Fliegender Akkuwechsel beim Smartphone?

  • 1 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Fliegender Akkuwechsel beim Smartphone? im Mobilfunk, -technik und -tarife im Bereich Mobilfunk & Kaufberatung.
Z

Zitronenlimo

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

... hier hätte ich besser vorher mal gefragt, obwohl - ob da jemand eine zutreffende Antwort hätte geben können wäre auch fraglich gewesen, denn manchmal weiß man Dinge erst, wenn man sie ausprobiert hat.

Um was geht es?

Es geht um einen Akkuwechsel an einen Samsung G. Note2, bei dem ich den Akku wechseln wollte, ohne mir die Mühe zu machen, das Gerät vorher herunterzufahren, in dem ich das Netzteil einstöpsle, den leeren Akku entferne und den vollen Akku einsetze - so zumindest hab ich mir das gedacht, und eigentlich - zumindest bei Notebooks - .... ich schränke ein, bei Notebooks, die ich bisher hatte... - gab das noch nie Probleme.

In den Elektromärkten werden alle Laptops als Aussteller ohne Akku am Netz betrieben, weshalb soll sich da nicht auch ein Smartphone ohne Akku am Netz betreiben lassen.

Also bevor ich lange "dumm rum frage", mir noch den einen oder anderen "dummen, zynischen, abfälligen..." Kommentar von Leuten einhandle, die meinen, so was "weiß man doch..." - frisch gewagt. Netzteil angeschlossen, Akku raus --> Folge: Bildschirm schwarz :-(, sofort Netzteil raus...

So wie es aus sieht, kann man ein Note 2 eben nicht "einfach mal eben" ohne Akku am Netzteil betreiben - zumindest wird das entfernen des Akkus trotz eingestöpseltem Akku, zumindest mit Systemabsturz quittiert.

Weitere unangenehme Folgen möglich, auf wunsch und bei Interesse berichte ich weiter.

Bei der Gelegenheit lasst uns mal spekulieren, ob hierbei auch ein Risiko für die Hardware bestünde, denn immerhin wird durch den Akku die Betriebsspannung auf ca. 3,9V "begrenzt", wo hingegen ohne Akku die "volle Netzspannung" von 5V (...oder gar knapp 6V..?) zum tragen kommen kann.

Ich halte es ja auch nicht für zwingend, dass dieses einen Hardwareschaden verursacht, aber für durch aus möglich.

Vielleicht ist ja der eine oder andere Bastler mit Erfahrung unter uns, der das alles schon mal getestet hat.

Ich kann nur so viel berichten, dass seither meine externe Speicherkarte nicht mehr zuverlässig funktioniert. Zufall? :confused2:

Danke für eure Erfahrungen, Einschätzungen ...

Zitronenlimo
 
U

Ungewiss

Stammgast
Die Netzteile liefern oft eine nur halbwegs passable Spannung, insbesondere ist ja auch das Stromnetz von Schwankungen betroffen. Die dabei auftretenden Spannungsspitzen/Stromschwankungen sind oft Elektronik-killer und werden durch den Akku ausgeglichen.

Daher soll man auch Laptops nie ohne Akku betreiben.

Das ist beim Auto auch so. Würden die 14V der Lichtmaschine ohne die Batterie dazwischen an die Elektronik angeschlossen, ist jene hinüber.

Also kann es durchaus sein, dass deine Speicherkarte durch das Experiment beschädigt wurde.
 
Ähnliche Themen - Fliegender Akkuwechsel beim Smartphone? Antworten Datum
6
14
7