Lapdock spinnt beim Akku laden!

  • 2 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Lapdock spinnt beim Akku laden! im Motorola Atrix Forum im Bereich Weitere Motorola Geräte.
A

Automatisator

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo liebe Leute,

mein Lapdock scheint den Geist ufzugeben! und zwar geht er einmal aus und dann wieder an ( jede 5 bis 10 +/- Sek.) das passiert nur wenn das Lapdock am Netzteil angeschlossen ist und der (Lapdock) Akku fast leer ist und dann aufgeladen wird, kennt jemand das Problem? und eventuell die Lösung? hinten, wo das Netzkabel angeschlossen ist, ist es richtig heiß!

ich habe mich in Netz umgeschaut mit der Hoffnung das jemand das gleiche Problem hat oder hatte und auch nach Reparatur Tipps(?), ich fand etwas für Lapdock 100: Ham Radio: Repairs => Motorola Lapdock 100 Repair

und das: http://www.dutchforce.com/~eforum/index.php?showtopic=40335

hier das gleiche Problem (mit Lapdock 100 ) :



ich habe Lapdock aufgemacht und konnte keinen A3UV finden, jedoch gleichen/ähnlichen (die Bezeichnung ist nur anderes, habe ich jetzt nicht im Kopf) Transistor, der echt zu heiß wird :(

nun meine frage, hat jemand das gleiche Problem? und eventuell Reparatur Tipps bzw. um welchen Transistor sich genau handelt?

übrigens, es liegt nicht am Netzteil und auch nicht am Atrix (da ich auch Raspberry manchmal dran habe und das gleiche Problem) wie schon oben erwähnt: es passiert nur wenn der Akku leer ist und Netzteil angeschlossen ist, also beim Akku aufladen... ist der Akku voll geladen, gibt es -mit oder ohne angeschlossene Netzteil- keine Probleme :(

Gruss,
Automatisator
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Warum hast du es nicht eingeschickt?

Der ursprüngliche Beitrag von 15:50 Uhr wurde um 15:50 Uhr ergänzt:

Verschieb dich auch mal ins normale Forum
 
A

Automatisator

Fortgeschrittenes Mitglied
weil ich keine Garantie mehr habe.... :(

es liegt nicht an den erwähnten Transistor, entweder an die Spule (mit der Bezeichnung 3R3) oder die Sicherung F1 (F1 ist zwischen den Akkus/an der weiße Platine zu finden...) Ich habe die Sicherung überbrückt...und der erste Test (mit leere Akku und angeschlossenen Netzteil...) zeigt das das Problem wahrscheinlich gelöst ist, das Ding läuft! :) (aber mal abwarten, vl. freue ich mich zu früh ;) )

scheint ein ähnliches Problem wie bei (Nintendo) DS zu sein, da gibt es auch F1/F2 Sicherung was meistens nach Garantie Ablauf den Geist aufgibt...
 
Zuletzt bearbeitet: