Lohnt sich das Defy+?

  • 36 Antworten
  • Neuster Beitrag
ronson3

ronson3

Erfahrenes Mitglied
malerherbert schrieb:
Das ist ein Trugschluss. Die CPU ist nicht das einzige Device, welches Energie verbraucht. Und schon garnicht dasjenige mit dem höchsten Bedarf ;)
hab ich behauptet, dass die cpu als einziges ne leistungsaufnahme hat, nö you fail :tongue:


Aber ist eh klar, du musst die ja das Defy+ schlecht reden, sonst gibts ja keine Berechtigung das Defy zu behalten...
gibt auch keine berechtigung, da ich ne rote linse hab und somit, wenn ich will, jetzt schon ein defy+ ;)
 
M

malerherbert

Erfahrenes Mitglied
ronson3 schrieb:
gibt auch keine berechtigung, da ich ne rote linse hab und somit, wenn ich will, jetzt schon ein defy+ ;)
Na wunderbar, dann wissen wir also, dass du eh kein Defy+ willst - dann gibts ja auch keinen Grund das Defy+ schlecht zu reden.
 
ronson3

ronson3

Erfahrenes Mitglied
Myator schrieb:
Aber mit kürzerer Laufzeit.
nö, die kann man (z.b im 2nd init per gesenkter vdd/ custom p-states) trimmen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
M

malerherbert

Erfahrenes Mitglied
ronson3 schrieb:
nö, die kann man (z.b im 2nd init per gesenkter vdd/ custom p-states) trimmen ;)
Ah, also auf einmal doch - bissi wiedersprichst du dir schon, fällt dir das eigentlich auf? :rolleyes:
 
C

cannabis

Stammgast
Leute...wollt ihr die ganze Welt von eier (eurer) Meinung überzeugen, oder wollt ihr lieber die Fakten hier rein schreiben, sodass sich jeder selbst seine Meinung drüber bilden kann?
Gut das hier ist ein Forum...dennoch denkt sich der eine: Ne, ne übertaktete CPU + 10% mehr akku lohnt sich meiner Meinung nach nicht, der nächste denkt: Jo genau das richtige für mich.

Das einzige was ich dann vllt schade finde ist, dass wohl ein offizielles Android-Update für das alte Defy unwahrscheinlicher wird, durch das Erscheinen des neuen.
 
S

shooter_benny

Ambitioniertes Mitglied
Dieser Beitrag gilt nur für User die erstmal nicht vorhaben eine alternatives ROM aufzuspielen.

Ich finde das Defy+ lohnt sich durchaus sollte man noch kein Smartphone haben bzw. das jetzige mittlerweise technisch weit zurück liegen. Für User des "alten" Defys lohnt es sich aber m. M. keinesfalls auf das neue Umzusteigen.

Ich finde für 270€ bekommt man ein Top Smartphone zu einem guten bis sehr guten P/L Verhältnis. Außerdem ist es handlich, hat einen klasse Monitor und ist noch vor (Spritz-)Wasser geschützt. Ebenfalls kann man es als Taschenlampe verwenden, was ich z.b. beim Galaxy vermisse.

Beim Defy Plus besteht zudem noch die Hoffnung dass es frei von Kinderkrankheiten ist (Hörmuscheldefekt) und durch die 18-Monate -Updatevereinbahrung noch das ein oder andere Android Update bekommt.

Wer seine Garantie behalten möchte hat außerdem noch den Vorteil das nun ein neueres Motoblur werkelt welches laut hören und sagen nicht mehr so schlecht sein soll. Ob die Mehrkapazität des Akkus nun soviel bringt mag ich zu bezweifeln, ich denke da ist es wesentlich sinnvoller wenn man sein Smartphone energiesparend betreibt.

Das Motorola da einen anderen Prozessor verbaut als sie angegeben ist natürlicht von der Art her nicht schön. Auch das sie ewig brauchen bis sie z.B. den Support Bereich fürs Defy+ erstellen, wo z.B. das Manual zu finden ist finde ich nicht schön.

Wie gesagt ich denke für Neulinge loht sich das Defy+ druchaus. Man zahlt zwar (verglichen mit dem alten Defy) 30-40€ mehr, hat dafür jedoch ein neues Gerät und die Hoffnung das es die nächsten 18 Monate noch Updates bekommt.

Eventuelle bekommt auch das Defy+ einen offenen Bootloader und dem Defy bleibt dies verwehrt. Motorola hat ja erwähnt das sie zukünftige Geräte öffnen wollen. Oder sagten sie das sie die Geräte zukünftig öffnen werden? Mag sein das ich da gerade was verdreh.

mfg
Benny
 
Nils1998

Nils1998

Erfahrenes Mitglied
Ich würde auch warten....
 
G

gfelix

Neues Mitglied
shooter_benny schrieb:
... Ebenfalls kann man es als Taschenlampe verwenden, ...
das ist ja eine gute Nachricht. Ich lese hier gerade mit, weils die nächsten 1-2 monate ein neues handy will - outdoortauglich (sony active steht auch noch im raum)


kann man direkt die FotoBlitzLED ansteueren?
 
R

r3maIns

Fortgeschrittenes Mitglied
gfelix schrieb:
kann man direkt die FotoBlitzLED ansteueren?
ja, mit cyanogen mod 7 brauchts dazu nicht mal eine app. ansonsten ist z.b. moto torch zu empfehlen.
 
K

k3nscher

Erfahrenes Mitglied
shooter_benny schrieb:
Das Motorola da einen anderen Prozessor verbaut als sie angegeben ist natürlicht von der Art her nicht schön. Auch das sie ewig brauchen bis sie z.B. den Support Bereich fürs Defy+ erstellen, wo z.B. das Manual zu finden ist finde ich nicht schön.
Kann mich grad wer aufklären.. was is denn nu drin? Der ausm Defy nur übertaktet oder nen neuer? :)
 
R

r3maIns

Fortgeschrittenes Mitglied
k3nscher schrieb:
Kann mich grad wer aufklären.. was is denn nu drin? Der ausm Defy nur übertaktet oder nen neuer? :)
um die wirkliche Wahrheit zu erfahren musst du wohl warten bis es einer hat und zerlegt ;-)
 
Oc3an

Oc3an

Erfahrenes Mitglied
Hallo,

ich hatte für kurze Zeit das Defy 1. Leider konnte es mich nicht überzeugen. Das Display war von der Darstellung nicht sehr gut (trotz hoher Auflösung) und der Touchscreen reagierte eher träge.

Ich kann kaum verstehen, warum Motorola das Nachfolgemodell kaum verändert hat. Ein anderer Prozessor, Flashunterstützung und ein paar Kleinigkeiten, die kaum ins Gewicht fallen, das soll es schon gewesen sein?

Wenn zumindest das Display besser geworden wäre, hätte ich es mir nochmal überlegt, da es doch ein recht robustes Gerät ist. (Etwas größeres Display, bessere Technik ähnlich wie Amoled oder Nova)...

Gruß, Daniel
 
G

gfelix

Neues Mitglied
das ist ja mal erfreulich :)

ich denk, dann wirds das defy
 
Zuletzt bearbeitet:
MaGiXeN

MaGiXeN

Stammgast
Ich fühle mich als Defy 1 User regelrecht verarscht von Motorola. Kann mir auch gut vorstellen, das man die Android 2.3.3 Version vom Defy+ später nicht auf das Defy 1 portieren kann, da ein anderer Bootloader Code benutzt wird.

Sollte dem so sein, habe ich das letzte mal was bei Motorola gekauft. Mein Galaxy S2 läuft ohnehin besser als es auch der Nachfolger vom Defy tuen wird.
 
Myator

Myator

Erfahrenes Mitglied
MaGiXeN schrieb:
Ich fühle mich als Defy 1 User regelrecht verarscht von Motorola. Kann mir auch gut vorstellen, das man die Android 2.3.3 Version vom Defy+ später nicht auf das Defy 1 portieren kann, da ein anderer Bootloader Code benutzt wird.

Sollte dem so sein, habe ich das letzte mal was bei Motorola gekauft. Mein Galaxy S2 läuft ohnehin besser als es auch der Nachfolger vom Defy tuen wird.

Was wirst du denn tun wenn das Galaxy S2 Plus erscheint? :confused2:
 
Thread starter Similar threads Forum Replies Date
T Motorola Defy+ Forum 1
Oben Unten