Umlaute bei der Hardwaretastatur - Wer ist Schuld? Motorola oder Google

T

Timetraveler

Neues Mitglied
0
Das nervigste an der Hardwaretastatur ist, dass die Umlaute willkürlich geordnet sind und z.b. nicht nach der Häufigkeit oder der Systemsprache sortiert.

Wenn ich z.B. ein 'ö' schreiben will muss ich lange die 'o' Taste drücken und dann zwei mal nach 'rechts', einmal nach 'unten' und dann noch mal 'ok'. Das ist doch ein Zumutung!

kann ich die Standartbelegung irgendwie ändern? Oder bei wem muss ich mich da beschweren?

Ist das ein generelles Problem bei Android 2.2 oder ist das die Motorola Software?


Viele Grüße, Markus
 
Zuletzt bearbeitet:
Erstens: "Schult" ??? Ist das dein Ernst ?

Zweitens: Ist nicht Motorolas Schuld, sondern eine Grundeinstellung von Android.

Drittens: Vokal lange gedrückt halten und dann mit dem FINGER auf dem TOUCHSCREEN den Umlaut drücken.
Finde das immernoch besser und schneller, als irgendwelche Tastenkombinationen mit Umschalt oder sonstigen Sondertasten.

Viertens: Wer nicht mal deutsche Orthodgraphie beherrscht, sollte sich bei niemandem beschweren dürfen.
 
  • Danke
Reaktionen: ChrisH
Fünftens: Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.


Vielen Dank für den Lehrgang in "Orthodgraphie"! :laugh:
 
Gern geschehen, man hilft ja immer gern.

Sechstens: Ich habe mich nicht beschwert, sondern geholfen. Ich darf also Fehler machen.
 
Da das hier gerade irgendwie passt.

Hat jemand schonmal SwiftKey als Software Tastatur installiert? Ich schon. Und dabei ist mir aufgefallen, dass Swiftkey scheinbar Änderungen im Verhalten der Hardwaretastatur vornimmt. Z.B. funktionierte die ALT LOCK Taste nicht mehr. Außerdem, was noch interessanter war, wurden die Tastenkürzel für Umlaute verändert. Für ü wurde aus ALT -> Shift + u -> u nämlich u -> ALT -> Shift -> u.

Da stell ich mir die Frage. Könnte es evtl. eine Softwaretastatur geben, die Umlaute für die Hardwaretastatur leichter erreichbar macht?
 
Also ich kann das mit dem Auswählen der Umlaute nachvollziehen, jedoch sehe ich kein großes Problem darin Hardwaretastatur und Touchscreen zu verbinden wenn ich bspw. ü oder ö schreiben will. Vllt solltest du auch ma die Swypetastatur ausprobieren (wenn du's mit der noch nicht versucht hast) liefert eigentlich gute Ergebnisse der Worterkennung auch mit Umlauten.
 
Ok, was solls, war nicht so gemeint von mir ;-)

Ich bin nur echt gefrustet, weil das eigentlich ein so offensichtliches Problem ist, was sich leicht hätte vermeiden lassen mit etwas nachdenken.

Aber ok, versuchen wir mal kunstruktiv zu sein: Software ist ja bekanntlich flexibel - Seht ihr irgendeine Möglichkeit die Belegung durch ein Configdatei zu ändern? Hab da echt null Plan, was das betrifft, kann mir aber gut vorstellen, dass es dafür eine einfache Lösung gibt....

Viele Grüße, Time
 
Habe das selbe Problem. Nervt ziemlich wenn man ständig , ae , oe und ue schreiben muss. Sieht vorallem in Emails extrem doof aus. Die einzigen Geräte bei denen ich bisher Tasten für ä ö und ü gesehen habe , waren von Nokia...
 
TriBoon schrieb:
[..]Viertens: Wer nicht mal deutsche Orthodgraphie beherrscht, sollte sich bei niemandem beschweren dürfen.

Fail.
 

Ähnliche Themen

Bene26
Antworten
10
Aufrufe
1.984
Bene26
Bene26
M
Antworten
2
Aufrufe
2.006
Cua
Cua
B
  • buzz_lightzyear
Antworten
3
Aufrufe
1.764
lulli
lulli
Zurück
Oben Unten