1. VoIturix, 02.04.2017 #1
    VoIturix

    VoIturix Threadstarter Neues Mitglied

    Hallo, ich habe letztes Jahr mein Moto G 2014 gerootet, dann den Root entfernt und nachdem ich es schon länger vergessen hatte ein Systemupdate durchgeführt.
    als ich das Handy dann booten wollte, kam es das erste mal zu diesem schwarzen Bildschirm. Auf diesem liegt dann das Android-Männchen mit einem offenen Bach und einem roten Warndreieck mit Ausrufezeichen. Darunter steht einfach "Kein Befehl".

    ich schaffe es manchmal in das Bootmenu zu kommen. Aber von da an weiß ich nicht was ich tun kann.
    Ich habe auf dem Handy ein paar alte persönliche Dokumente, die mir wirklich wichtig sind, wie auch persönlich wertvolle Bilder.

    Weiß jemand wie ich wieder Zugang zu meinem Handy bekomme? Notfalls könnte ruhig alles gelöscht werden, aber ich würde es gerne wieder benutzen können.

    Danke
     
  2. tag, 03.04.2017 #2
    tag

    tag Experte

    Wenn du es zu
    fastboot boot twrp
    (twrp aktuelle Version twrp)
    schaffst, solltest du Dateien per usb auf deinen Rechner transferieren können.

    Danach dann eine Firmware flashen. Wenn du dabei erase userdata weglässt, sollten auch die Daten erhalten bleiben. Die hast du dann ja schon kopiert, aber es schadet nichts, sie trotzdem im Zugriff zu haben.
     
Du betrachtest das Thema ""Kein Befehl" und ständiges neustarten" im Forum "Motorola Moto G (2014) Forum",
  1. Android-Hilfe.de verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren und dir den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn du auf der Seite weitersurfst stimmst du der Cookie-Nutzung zu.  Ich stimme zu.