Moto G7 Plus und Android Auto (Erfahrungen?)

  • 13 Antworten
  • Neuster Beitrag
Schniefkaiman

Schniefkaiman

Stammgast
Threadstarter
Hallo,

konnte schon jemand das G7 Plus mit Android Auto testen?

Läuft das gut/einwandfrei?

VG
 
C

CAB42

Ambitioniertes Mitglied
Es läuft problemlos - mir ist es allerdings lieber, mehr auf dem Bildschirm zu sehen. Die Anzeige ist mir zu groß.
 
P

papaurmel

Stammgast
Das MotoG5Plus lief schon super die letzten zwei Jahre (es mochte leider nicht alle Kabel, nur spezielle), das G7Power seit paar Tagen ebenfalls (Dank USB-C kein Kabelgemecker mehr). Ich denke mal, das G7Plus sollte da auch stabil funktionieren. OS ist in der G7'Reihe ja identisch.

Ich ergänze noch um eine Info:
Beim G5Plus hatte ich am Anfang immer Probleme mit Abstürzen in Kombination mit Google Maps. Ich dachte lange, es läge am Kabel (da das G5Plus generell etwas zickig mit div. Kabeln war). Aber -durch einen Tipp im Internet- habe ich rausgefunden, dass bei schlechtem/keinen Netzempfang Google Maps wohl ins Schleudern kam und eben einen kompletten Absturz von Android Auto verursachte. Abhilfe: Karten vorher runterladen. Ihr müsst nicht den OFFLINE Mode verwenden, aber die Karten vorher runterladen half. Seit dem keine Abstürze mehr.

Wenn man vorher via WLAN runterlädt, spart das auch Mobiltraffic....
 
Zuletzt bearbeitet:
C

CaptainGreybeard

Neues Mitglied
Auch von meiner Seite gibt's nicht zu meckern. Sobald das G7+ meinen Freisprecher über Bluetooth erkennt, startet Android Auto und läuft bislang stabil. Die Bedienung von A. A. empfinde ich als deutlich angenehmer als das Gefummel auf den für ablenkungsarmes Fahren m. E. deutlich zu kleinen Schaltflächen der Standard-Oberfläche.
 
W

Woledo

Ambitioniertes Mitglied
Habe seit gestern auch ein Moto G7 Plus. Leider funktioniert bei mir Android Auto nicht wirklich. Ich muss jedesmal erst den Bildschirm des Smartphones aktivieren, bevor Android Auto gestartet wird. Automatisch startet da nichts. Hat vielleicht jemand eine Idee, woran das liegen und wie ich das lösen könnte?
 
Zuletzt bearbeitet:
P

papaurmel

Stammgast
@Woledo
Unter Android Auto - Einstellungen - Automatisches Starten - Einstellungen vornehmen.

Android Auto startet zwar dann auch im gesperrten Zustand, Display geht auch an (zumindest bei mir), aber es muss dennoch entsperrt werden (Fingerprint, FaceID, PIN), sonst kein Zugriff. Ist aber bei IOS Car Play nicht anders.


Trägererkennung ein, dann Android Auto auf Automatisch umstellen. Ist halt nicht mehr so wirklich sicher, weil das Gerät dann entsperrt ist beim tragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
W

Woledo

Ambitioniertes Mitglied
Ist alles aktiv, der Smartphone-Bildschirm muss dennoch jedesmal erst entsperrt werden, bevor Android Auto genutzt werden kann. Wenn es dafür keine Lösung gibt, geht das Teil wohl wieder zurück. :-( Andere Smartphones starten ja schließlich auch automatisch (zB das zuvor von mir genutzte BQ Aquaris X2). Warum sollte ich also akzeptieren, dass dies beim Moto G7 Plus nun anders ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
P

papaurmel

Stammgast
Es entspricht aber zumindest dem Sicherheitskonzept und den Vorgaben von Googles purem Android und macht auch durchaus Sinn. Komfortabel ist es allerdings nicht, da stimme ich schon bei.....
 
W

Woledo

Ambitioniertes Mitglied
Es "macht durchaus Sinn"? Sorry, aber ich verstehe nicht so recht...

Darf ich mal beschreiben, wie das Startetn von Android Auto mit dem MOTO G7 Plus in der Praxis funktioniert? Ich tue`s einfach mal:

1.
Nach dem Einsteigen ins Fahrzeug schließe ich das Smartphone zunächst mittels USB-Kabel ans Auto-Infotainment an. Dann starte ich die Zündung und den Motor. Gleichzeitig bootet auch das eingebaute Infotainment-System.

2.
Während das Infotainment-System bootet und anschließend dann die Verbindung zu meinem Smartphone sucht, fahre ich in der Regel schon los - immerhin dauert das Ganze ja einige Sekunden.

3.
Nun muss ich wieder zum MOTO G7 Plus in die Mittelkonsole greifen, den seitlichen Einschaltknopf finden, draufdrücken und zusätzlich noch den gesperrten Bildschirm entsperren. Erst dann erscheint Android Auto auch auf dem Bildschirm des Infotainment-Systems.

Was bitte macht an dieser Verfahrensweise Sinn??? Bei anderen Smartphones reicht es vollkommen, wenn ich sie per USB ans Infotainment anschließe. Mehr ist da nicht nötig, ich muss nicht von der Straße weg-, um stattdessen zur Mittelkonsole hinzugucken und dort nach dem Smartphone zu greifen...

Was das mit "Sicherheit" zu tun haben soll, kann ich nicht nachvollziehen...
 
Schniefkaiman

Schniefkaiman

Stammgast
Threadstarter
Und was ist, wenn man im Handy das Autoradio auf "Smart Unlock" setzt, also dass es bei Verbindung mit dem Autoinfotainmentsystemdingsbums automatisch entsperrt ist?

Wäre ggf. möglich und eine gewisse Erleichterung.
 
P

papaurmel

Stammgast
@Woledo
Mein Opel startet das Infotainment (nennen wir es schlicht Autoradio) schon beim öffnen der Tür. Ich schließe das Kabel an, entweder unmittelbar mit entsperrtem Smartphone (via Finger) oder entsperre es noch so lange ich es in der Hand halte und lege es schlicht einfach entsperrt hin. Verbindung wird aufgebaut, das war es. Auch wenn die Zündung für einen kurzen Moment die Elektronik unterbricht -sieht zumindest so aus- bleibt die Verbindung erhalten. (=Einstellung Android Auto Smartphone bleibt entsperrt).
In deinem Fall ginge auch:
Android Auto so einstellen, dass wenn Bluetooth Verbindung zu KFZ, dann Android Auto automatisch starten.
Smartphone entsperren und schlicht einfach entsperrt hinlegen oder in die Halterung. Timeout auf 1Minute, dass sollte wohl reichen, oder wie lange benötigt denn das Infotainment bei dir bis es gestartet wurde? Bei mir 10 Sekungen (vielleicht auch 20). Solange kann das Smartphone doch entsperrt bleiben, wenn du daneben sitzt. Oder geht es um die 1 Minute Displaytime? Wird doch eh gleich wieder geladen. Gut, ich nutze das G7Power. Da ist das mit dem Akku schlicht egal....:D

Zum Thema macht Sinn = Sicherheitskonzept Android
Mehrmaliger (<10), fehlerhafter Versuch mit Fingerprint führt zu => Sicherheit Pineingabe notwendig
Mehrmalige (<10), fehlerhafte Pin-Eingabe führt zu Sperrung und -sofern eingestellt/konfiguriert- Löschung der Daten auf dem Smartphone
Sicherheitskonzept gegen unbefugte Verwendung. Von 2D FaceID wollen wir hier nicht sprechen.

Das Anstecken eines Kabels hebelt dieses Konzept schlicht aus. Und sowohl Bluetooth wie auch ein Kabel liese sich halt einfach simulieren. Das alles bitte der Theorie geschuldet, nicht der Praxis. Komfortabel ist die Entsperrpflicht nicht. Ist aber wie FaceID mit 2D. Viele nutzen es, obwohl mit jedem Foto manipulierbar. Für die meisten ist das vermutlich ohne belang. Aber wer etwas sensiblere Daten bzw. Kontakte auf dem Gerät hat, für den könnte es eine Sicherheitslücke sein. Zugriff auf die Kontakte, auf die Anruflisten etc. und das alles nur weil ein Kabel angeschlossen ist.

@Schniefkaiman
Einstellbar fände ich auch gut, sogar besser. Ich kenne ja das Konzept mit Entsperren vom IOS. Dort ist es auch notwendig. War eher verwundert, als mein Xiaomi Mi8Lite allein durch Kabel anschließen den Zugriff auf die Kontakte gewährte und eben Android Auto ohne entsperren startete. Sollte man den schlicht den Anwender entscheiden lassen wie er es möchte.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Guepf

Neues Mitglied
Guten Morgen.
Bei meinem Susuki Vitara werde ich nach der Verbindung mit dem Smartphone aufgefordert :Bitte bestätigen Sie die Hinweise zum Haftungsausschluss für die Android-Auto-Verbindung auf Ihrem Smartphone.
Den Haftungsausschluss finde ich auf dem Smartphone nicht. Könnt Ihr helfen?

Besten Dank im voraus.

Gruß Guepf
 
P

papaurmel

Stammgast
@Guepf
"Haftungsausschluss" sagt mir leider goa nix.
Evtl. mal die Infoleiste auf dem G7 aufziehen, ob sich mit dem Hinweis verbunden eine Nachricht befindet. Oder in der Android Auto App nachschauen, ob alle Berechtigungen erteilt sind.
 
T

tag

Experte
Woledo schrieb:
Nun muss ich wieder zum MOTO G7 Plus in die Mittelkonsole greifen, den seitlichen Einschaltknopf finden, draufdrücken und zusätzlich noch den gesperrten Bildschirm entsperren.
Den Knopf braucht man nicht. Einfach den Finger auf den Sensor legen reicht aus. Zumindest wenn man den Fingerabdrucksensor (der bekanntermaßen unsicher ist) aktiviert hat.

Da man eh nicht aufs Display schauen kann, legt man das Handy falschrum hin, dann ist der (dämlich positionierte) Sensor gut erreichbar.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Moto G7 Plus und Android Auto (Erfahrungen?) Antworten Datum
41
6
16
Oben Unten