Speicherkarten Methode (neu ab Android6)

  • 14 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Speicherkarten Methode (neu ab Android6) im Motorola Moto X (2015) Style Forum im Bereich Weitere Motorola Geräte.
G

Gehsteigpanzer

Ambitioniertes Mitglied
Ich habe (m)eine 128GB in dem Modus "Erweiterung der internen SD-Karte" laufen.
Früher, also vor Android6, war es nur möglich, eine externe SD-Card als zweites Speichermedium einzubinden.
Habt Ihr Euch auch beim Einschieben der SD-Karte für die neue Erweiterung der internen entschieden?

Zwar kann man die SD-Karte jetzt nicht mehr am PC lesen und beschreiben, aber das mache ich eh bequemer per LAN- oder WebDAV-Freigabe im telefonseitigen TotalCommander.
 
phiomet

phiomet

Erfahrenes Mitglied
Aufgrund der fehlenden Möglichkeit am PC zu beschreiben habe ich dieses nicht eingestellt. Ein No Go für mich.
 
G

Gehsteigpanzer

Ambitioniertes Mitglied
naja, so elegant ist das Entnehmen & Einsetzen der SD-Karte beim Style ohnehin nicht.

Aber die Frage, die sich wirklich stellt ist:
Wie praktiziert man ein Wechsel der SD-Karte, wenn es mal eine größere sein soll?
Das Handling unter "Speicher" ermöglicht ein "Unmount". Aber sind dann die Daten von der bisherigen auf eine neue kopierbar? Das Telefon als Zwischenspeicher fällt zumindest ab 64er Karten aus.
 
O

ooo

Lexikon
Als interner Speicher formatiert ist eine externe SD Card nicht mehr FAT32 und mit einem Geräte-spezifischen Schlüssel verschlüsselt (wird aus Daten/Spezifikationen genau dieses Phones "zusammengewürfelt" - "DNA-Fingerprint"). - Das bedeutet, eine solche Karte (die Daten) sind nur noch auf genau diesem Phone nutzbar (Sicherheitsaspekt). - (Um-)Kopieren geht dann nur noch über ein Zwischen-Medium (Rechner, USB-OTG-Festplatte oder USB-Stick - falls OTG vorhanden). - Stellt euch einfach vor, die externe SD Card ist in diesem Zustand an den echten internen Speicher-Chip als Vergrößerung "angeschweißt" und tut so, also ob kein SD Card Slot am Gerät existieren würde. - Damit kommt man dann gedanklich besser klar ...

Hintergrund-Infos:
Hintergrund: Wie Android M die Speicherkarte anspricht
Einschränkungen beim Zugriff auf SD-Karten unter Android 4.4 und 5.0
 
G

Gehsteigpanzer

Ambitioniertes Mitglied
gut & Danke, ich tat gut daran, gleich mit dem neuen Style eine 128er Karte zu kaufen und alles mit dieser zu aktivieren

Gefällt mir und da Technologien wie OTG, WebDAV, etc. funktionieren und das Style auch im schnellen WLAN kann, brauche ich nicht wirklich eine entnehmbare SD-Card - ist mir auch zu fummelig.
 
R

Rootuser

Experte
Habe die Karte auch als intern formatiert, aber vorher eine solide Karte ausgesucht, die auch den nötigen Speed hat um keine Geschwindigkeitseinbußen zu bekommen. Das Tool "Androbench" hilft dabei. Geht aber nur, wenn die Karte noch nicht als intern formatiert ist. Meine Wahl fiel gem. den Tests auf XDA auf die "Samsung 64GB Pro+" (Class 10 / U1), die hat laut Androbench in etwa die gleichen Werte (bei denen wo es drauf ankommt wie Random Write etc.) wie der interne Speicher des Smartphones. Meine alte 64GB Karte von Transcend kam nicht mal ansatzweise an diese Leistung ran. Da gibt es wirklich sehr große Unterschiede. Muss man halt nur beachten, dass man beim (SD-Card/Telefon-)Wechsel vorher versucht den Inhalt des ganzen Smartphones zu sichern, sonst sind die Daten, die nicht in der Cloud sind einfach weg.
 
mclanecxantia

mclanecxantia

Lexikon
Ich habe das Problem das ich nach dem anschließen am PC die Daten gar nicht auf die "interne" 64 GB Karte kopieren kann, weil sie nicht mehr zu sehen ist. Ich bekomme nur den Flashspeicher von 24 GB als internen Speicher angeboten von 32.

Die Externe SD Karte ist ganz normal als interne eingebunden und formatiert. Ist auch ne schnelle 10er.
Sie wird auch unter Speicher angezeigt und bei gesamtspeicher steht nun auch folgerichtig 90 GB Gerätestecker.

Wie transferiere ich denn nun meine Musik oder Filme auf den Speicher. Ich möchte ja nicht die Daten auf den kleinen ROM kopieren sondern auf die zum internen Speicher eingebundene SD Karte.
 
G

Gehsteigpanzer

Ambitioniertes Mitglied
mach es einfach und überlasse dem System die Entscheidung - vielleicht machst Du Dir zu viel Gedanken oder zu früh, denn wenn der Platz im klassischen RAM knapp wird, kann Android noch immer unschichten
bei der Verwaltung der Apps im Arbeitsspeicher greifst Du hoffentlich auch nicht ein, so soll es nun auch auch im "erweiterten Speicher" sein - wir Anwender müssen da umdenken lernen
 
R

Rootuser

Experte
Sind denn die Daten des Systems schon auf die Karte migriert? Wenn nein, das geht über das Einstellungsmenü der SD-Karte. Wenn das Handy am PC angeschlossen ist, wird nur die "SD-Karte" angezeigt (zumindest die Kapazität), nicht wundern, ist normal und scheinbar ein Anzeige-Bug.
Falls Du während des Formatierens der SD-Karte das Handy am PC angeschlossen hattest, einfach abziehen und neu anstecken, dann wird die neue Speichergröße (der SD-Karte) angezeigt. Den "echten internen" Speicher sieht man nicht mehr am PC.
 
mclanecxantia

mclanecxantia

Lexikon
Habe ein 32 GB Style. Und ne 64 GB SD.
Ich formatiere die Karte als internen Speicher. Das funktioniert, er zeigt als gesamtspeicher dann auch 32+64 an, intern.

Verbinde ich dann das Handy mit dem PC wird es erkannt. Ich wähle mtp aus, und kann auf die interne Karte zugreifen.
Es steht da aber nur 32-8 also 24 GB Speicher frei. Quasi als ob gar keine sd Karte eingelegt wäre.
Eigentlich müsste da doch nun 96-8 stehen.

Ich sehe also nur den Flashspeicher.

Als ob die sd Karte die als interne formatiert wurde nur für Apps wäre und nicht mehr für Musik oder Videos.
Natürlich kann ich sie auch als mobile , also externe definieren, dann habe ich wie gewohnt meine Musik, Videos und andere Daten als externe Karte . Und die Apps gehen in der Regel auf der internen Speicher.
 
R

Rootuser

Experte
Wenn die Karte als intern formatiert wurde, erscheint am PC nur diese als Speichermedium. Also in Deinem Fall im Explorer ein Gerät "XT1572" mit 64GB. Die 32GB interner Speicher wird am PC "unterschlagen". So ist das zumindest beim Force mit Android 6.0.
 
O

ooo

Lexikon
  • Und wenn man danach die Daten vom "echten" internen Speicher auf die externe SD Card migriert (verschiebt), wird die externe SD Card als "SD-Karte" angezeigt (Windows Explorer).
  • Sind die Daten noch nicht migriert (verschoben) worden, wird der "echte" interne Speicher im Windows Explorer angezeigt (als "Interner Speicher").
  • Das macht auch Sinn, weil (laut Google) uns nur "unsere" Dateien (z. B. die Verzeichnisse Android, DCIM, Downloads, Music, Pictures/Screenshots, Ringtones, TWRP-Backups/Sonstiges etc. ) etwas angehen und nicht die zu schützenden Dateien der Apps (/data/apps/... /data/libs/... ) und die Daten-Files, die den Apps (/data/data/...) gehören.
  • Der Speicher, der NICHT "unsere" (verschobenen) Daten beinhaltet, wird nicht auf dem Rechner angezeigt und dient "nur" noch für installierte Apps und deren interne Daten. - Windows kann auch nur anzeigen, was Android nicht versteckt ... (Deswegen auch die unterschiedlichen Größen auf dem Phone und dem Rechner. - Einfach vergessen, was man gelernt hat ... Der Androide ist das führende System, nicht der Rechner.)
  • Wenn man (verschiebbare) Apps dann MANUELL verschiebt (diesmal nicht "unsere" Dateien), dann wandern diese auch auf die (als intern eingebundene) SD-Karte oder von dort wieder zurück in den internen Speicher, werden aber ebenfalls nie auf dem Rechner angezeigt. - Das ist Absicht und gut so.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
mclanecxantia

mclanecxantia

Lexikon
Boah voll kompliziert. Ich sah also den internen Speicher weil ich noch nichts migriert hatte. Danke für die Info und ich habe schon gedacht ich wäre bescheuert.
 
O

ooo

Lexikon
Ich hatte anfangs auch so meine Probleme, keine Sorge ...

Vllt. noch mal in "einfach":

Man kann am Rechner immer nur auf dem (physischen) Speicher arbeiten, auf den man seine *eigenen* Dateien verschoben (migriert) hat. - Musik-Dateien, Filme, Photos, PDFs, Text-Files etc. vom/zum Rechner kopieren, löschen.

Am Rechner erkennt man, auf welchem (physischen) Speicher man arbeiten kann, an der Bezeichnung ("SD-Karte" oder "(echter) Interner Speicher").

Die Apps kann man davon unabhängig immer hin und her verschieben (wenn sie verschiebbar sind).

Also ist es eine gute Idee, die eigenen Dateien auf die externe SD Card zu migrieren (verschieben), weil diese i. d. R. mehr Platz hat (Filme, Musik, Photos) und den "echten" internen Speicher für die Apps zu nutzen (die von dort auch schneller geladen werden).

___

[How-To] SD Karte gleichzeitig als Interne Speichererweiterung und Mobilen Speicher benutzen (Marshmallow)
[How-To] Daten retten von als intern eingebundener SD Karte
 
Zuletzt bearbeitet:
heisert

heisert

Stammgast
Was für einen UHS Bus hat eigentlich das Play? Eventuell macht es ja überhaupt keinen Sinn in die schnellste (teuerste) SD Karte zu investieren.
(zumindeset hat mein Moto G 2015 bei der langsameren Sandisk 32 GB "nur" Exreme bei der internen Formatierung nicht gemeckert).