Navigon Select wirklich zuverlässig?

  • 9 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Navigon Select wirklich zuverlässig? im Navigon im Bereich Karten und Navigation.
A

angryjack

Erfahrenes Mitglied
Hi,

Sind letzte Woche nach Berlin gefahren und ich hab das erste Mal das Smartphone zur Navigation genutzt. A45 hochgefahren und beinahne die Abfahrt beim Westhofener Kreuz verpasst weil das Navi keine Anstalten machte abzubiegen, GPS Signal war da und nach dem Abbiegen hat es auch die Route neu berechnet. Da war ich verunsichert und hab das alte Transonic PNA6000 genommen was ich vorsichtshalber als "Backup" mitgenommen hatte.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
 
ottosykora1

ottosykora1

Android-Hilfe.de Mitglied
Navigon ist eines der besseren Navis.
Kartenmaterial ist aus dem wohl gleichen Pool wie viele andere. Wie aktuell es ist an einem bestimmten Ort kann man kaum wirklich sagen, das kann bei meisten Jahre alt sein, ausser bei OSM Material, das ist oft uptodate.
Navigon macht auch in der Regel 3 Vorschläge, vielleicht hast du eine andere der vorgeschlagenen Routen genommen.

Wie genau aus den Karten dann wirklich Routen entstehen, das ist andere Sache, das hängt schon von dem Programm ab. Navi kann auch nicht entscheiden welche Route die richtige ist für dich.
Dort wo ich wohne, benutze ich auch die beste Route. Aber alle Navis die ich bis jetzt getestet habe schicken mich immer über sehr komplizierten Weg. Die meinen das sei kürzer, aber zählen nicht die Anzahl Ampeln die da im Weg sind.
 
Rak

Rak

Inventar
ottosykora1 schrieb:
Aber alle Navis die ich bis jetzt getestet habe schicken mich immer über sehr komplizierten Weg. Die meinen das sei kürzer, aber zählen nicht die Anzahl Ampeln die da im Weg sind.

Kann ich nicht bestätigen. Habe drei Navi-Apps: Google Maps, Here und Navigon Europe Vollversion (deren Kauf ich im Nachhinein bereue).

Navigon steht da an dritter Stelle bei mir bei der Routenplanung. Ganz klar an der Spitze bei mir Google Maps mit monatlich aktualisierten Offline-Karten und sehr guten Routen (die unterwegs nach Verkehrsflussdaten angepasst werden bzw. gute alternarive Routem anbieten).
Hatten letztens eine längere Tour mit Freunden, da liefen Maps, Here und Navigon parallel. Hab Navigon nur noch zu Testzwecken installiert und aus psychologischen Gründen ("hab es ja bezahlt"). Immerhin mussten andere für Select nichts zahlen...
 
W

__W__

Guru
angryjack schrieb:
... beinahne die Abfahrt beim Westhofener Kreuz verpasst weil das Navi keine Anstalten machte abzubiegen ...
Je nach Einstellungen werden ja auch die "Verkehrsmeldungen" automatisch mit einbezogen ...

... und gerade bei der Strecke weiß ich aus eigener Erfahrung, das der etwas längere Weg über das Kreuz Dortmund Nord-West deutlich schneller ist, somit eigentlich eine "Topnavigationsleistung".

Gruß __W__
 
Rak

Rak

Inventar
Ist aber nicht abhängig nur von "Verkehrsmeldungen" (=Meldungen über Störungen/Stau), sondern auch von der Verkehrsdichte un der aktuell gefahrenen Geschwindigkeit auf der jeweiligen Strecke.

Und gut ist es erst, wenn dem Benutzer das Ganze auch von selbst übersichtlich dargestellt wird, so dass Irritationen über die vorgeschlagene Strecke gar nicht auftauchen. ;)
 
ottosykora1

ottosykora1

Android-Hilfe.de Mitglied
ich habe halt die Erfahrung gemacht mit Here, Navigon, Sygic, Route66, Osmand, MapFactorNav. Alle schicken mich durch sehr unvorteilhafte Routen. In Basel weiss ich genau wo es perfekt geht, alle, inklusive OSM schicken mich in die gleichen eigentlich unbrauchbaren Routen und beharren drauf dass es jeweils die beste ist. Seit Jahren.
Hängt aber nicht mit dynamischer Verkehrsführung zusammen, habe unterwegs keine Internet Verbindung, also keine Korrekturen und Anpassungen. Basiert also nur auf dem Kartenmaterial.

Navigon ist für mich gut, weil es gute und relativ rechtzeitige Anweisungen in Sprache ausgibt, die anderen geben viele der Anweisungen nur auf dem Bildschirm aus. In CH darf man die Dinge nicht im Blickfeld haben, Windschutzscheibe ist No-go für CH Polizei, also muss es so platziert werden dass man es nicht gut sieht. Ich schaue aber lieber auf die Strasse vor mir, statt auf das Navi unterhalb des Radios.
Here gibt sehr wenige Anweisungen, die OSM Apps fast keine über Sprache.

Das Kartenmaterial ist unter OSM natürlich sehr aktuell, von mir angebrachte Korrekturen erscheinen bei MapFactorNav innerhalb von ca 6 Monaten in der Karte, aber beim Autofahren ist es wirklich nur sehr mühsam zu gebrauchen.
 
Rak

Rak

Inventar
ottosykora1 schrieb:
In Basel weiss ich genau wo es perfekt geht, alle, inklusive OSM schicken mich in die gleichen eigentlich unbrauchbaren Routen und beharren drauf dass es jeweils die beste ist. Seit Jahren
Als Ortskundiger wirst du immer im Vorteil sein gegenüber der Software (obwohl ich durch Navi interessante Ideen für andere Routen erhalten habe).
Navisoftware sollte dich zuverlässig an eine dir unbekannte Adresse bringen. Gerade innerhalb von Städten kann man da nicht zuviel erwarten, das kann mal 5 min länger dauern als eine selbst bekannte Strecke.

ottosykora1 schrieb:
Hängt aber nicht mit dynamischer Verkehrsführung zusammen, habe unterwegs keine Internet Verbindung, also keine Korrekturen und Anpassungen. Basiert also nur auf dem Kartenmaterial.
Das ist natürlich nicht so gut, gerade da, wo viel Verkehr ist, etwa in Städten. Bei mir zuhause endet die Autobahn an einer Ampel, und ich bin froh, dass ich vorher sehen kann, wie lang der Stau davor ist und ob eine Abfahrt vorher lohnt.

Für eine vernünftige Route sind Verkehrsflussdaten für mich entscheidend. Wenn du das nicht möchtest, dann vielleicht einfach die Erwartungen etwas herunterschrauben. ;)
 
A

angryjack

Erfahrenes Mitglied
__W__ schrieb:
Je nach Einstellungen werden ja auch die "Verkehrsmeldungen" automatisch mit einbezogen ...

... und gerade bei der Strecke weiß ich aus eigener Erfahrung, das der etwas längere Weg über das Kreuz Dortmund Nord-West deutlich schneller ist, somit eigentlich eine "Topnavigationsleistung".

Gruß __W__
Das wäre natürlich eine logische Erklärung. Hatte ich gar nicht bedacht, so oft fahre ich die Strecke dann auch wieder nicht.
 
ottosykora1

ottosykora1

Android-Hilfe.de Mitglied
Frage: bei den Google Maps, also wenn man die Bereiche ladet, kann man so was irgednwie auf die externe SD bei einem android 5.11 bringen?
Wenn ich dann mehrere solche 'Regionen' habe, sind die für Navi dann zusammenhängend?
 
Rak

Rak

Inventar
Externe SD geht nicht.

Für Google Maps ist immer alles "zusammenhängend". Wenn du keine Lücke zwischen 2 Offline-Karten hast, werden die Kartendaten offline geladen.

Verkehrsflussdaten natürlich nur online, klar.
 
Ähnliche Themen - Navigon Select wirklich zuverlässig? Antworten Datum
19
Ähnliche Themen
Navigon endgültig tot ?