Nokia 7.2 SD Karten Probleme

  • 14 Antworten
  • Neuster Beitrag
Christian1971

Christian1971

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Habe beim 7.2 folgendes Spotify Problem: Nach Installation von Spotify kann ich die Alben über WLAN wie gewohnt runterladen. Ohne daß ich irgendwelche Einstellungen verändert habe, bekomme ich dann nach einiger Zeit die Meldung, dass ich die Alben nur über Mobile Daten herunterladen kann, obwohl die WLAN-Verbindung die ganze Zeit steht. Nach Neuinstallation der App geht's dann immer wieder, aber nur für kurze Zeit... HILFE!
 
woma65

woma65

Experte
Hallo,
dein Titel hat ja aber mit deiner Problembeschreibung gar nichts zu tun.
Wenn das Problem wieder auftritt, dann gehe mal in die Einstellungen, Apps, Spotify, Speicher und lösche dort den Cache. Vllcht erspart dir das die Neuinstallation der App.
 
Christian1971

Christian1971

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Ich hatte hier noch ergänzt (Jemand von Android Hilfe hat das wahrscheinlich gelöscht oder verschoben), das ich herausgefunden habe, das das Problem an der eingelegten SD Karte lag. Ohne SD Karte ist alles gut. Auch div. andere Apps, die das 7.2 (ohne mein Zutun) auf die Karte gelegt hat, liefen fehlerhaft. Ich scheine nicht der Einzige mit dem SD-Karten Problem zu sein, es gibt eine entsprechende Rezension bei Amazon.
 
woma65

woma65

Experte
Ah, okay.
 
A

Andy.K

Fortgeschrittenes Mitglied
Für mich wären mal weitere Erfahrungen zu diesem Thema interessant. Ein fehlerfreier Zugriff auf die SD-Karte ist für mich genauso wichtig wie eine Klinkenbuchse für Kopfhörer und stabiler Wlan-Empfang und in entlegenen Gegenden guter Datenempfang. Darum fallen in meinen Kaufoptionen schon einige Kandidaten weg (diverse Fabrikate auch China, OnePlus, MotoG ... letzteres auf Grund schwachen Datenempfangs). Und da bleibt im Preissegment bis etwa 350 € nicht viel übrig. Nokia 7.2/8.1 war eine Option. Aber mit Problemen bei der SD-Karte: Sehr schlecht. Da ich sehr wenig telefoniere, wäre für mich das fehlende VoLTE hingegen kein Problem.
 
Christian1971

Christian1971

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Tja, als ich die Karte eingelegt habe, wurde ich gefragt, ob ich als internen Telefon-Speicher formatieren möchte. Das habe ich gemacht, und damit dann die Riesenprobleme gehabt. Es wurde aber auch eine 2te Möglichkeit zum formatieren angeboten, leider die Bezeichnung vergessen, irgendwas mit Wechseldatenträger... Vielleicht hätte das geklappt. Ich war so verschreckt, das ich die Karte weggelassen habe. Hat jemand Erfahrung mit der 2ten, von mir beschriebenen Formatierungsmöglichkeit? PS: Ansonsten läuft das 7.2 fehlerfrei.
 
woma65

woma65

Experte
Das sind die beiden grundsätzlichen Möglichkeiten. Entweder man definiert die Karte als internen Speicher, dann übernimmt aber das Gerät weitestgehend das Management über die Karte, weil sie dann eben interner Speicher ist. Die Daten sind verschlüsselt, d.h. du kannst die Karte nicht einfach rausnehmen und z.B. mit Adapter in den PC stecken und Daten übertragen. Weiterhin, wenn das Gerät mal abschmiert und du es zurücksetzen musst, sind alle Daten, auch die auf der SD gelöscht. Dafür können über diesen Weg auch Apps auf der SD gespeichert werden (übernimmt aber das Gerät). Viele Hersteller lassen diese Form nicht mehr zu. Es ist auch eine Frage der Perfomance. Zugriffe auf SD Karten sind idR langsamer als auf den echten internen Speicher.
Die zweite Möglichkeit ist die Karte als mobilen oder Wechseldatenspeicher zu definieren. Dann kansnt du idR keine Apps auf die SD auslagern, sondern nur Medien, wie Bilder, Vidoes, Dokumente oder auch Offlinekarten. Die Karte kannst du aber immer rausnehmen und in jedem anderen Gerät auslesen. Die Daten sind auch nicht verschlüsselt.
Was man so liest, scheint es so zu sein, dass die Handys mit der mobilen Karten wesentlich besser zurecht kommen, als mit der als interner Speicher def.Karte.
 
A

Andy.K

Fortgeschrittenes Mitglied
Wer muss denn eigentlich überhaupt noch bei 64 GB oder 128 GB Speicher irgendwelche apps auf die SD-Karte auslagern? Ich habe auf der Karte ausschließlich mein Multimedia Zeug (Musik, Videos, Bildersammlungen).
 
Christian1971

Christian1971

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Das macht das Handy ungewollt und ohne Dein Zutun, wenn Du die SD Karte als internen Telefon-Speicher formatiert hast- und macht Probleme.
 
A

Andy.K

Fortgeschrittenes Mitglied
Aber man muss doch die SD-Karte nicht als internen Speicher formatieren?? Ich hatte nur in den Rezensionen bei Amazon gelesen, dass man die SD auf jeden Fall ins Gerät stecken und dort formatieren muss, um überhaupt was drauf spielen zu können, aber da kann man doch wohl auswählen, dass das nicht als interner Telefonspeicher sein soll? Bei meinem BQ ist es übrigens auch so, dass man die SD Karte nicht am Computer formatieren und bespielen kann, wenn man sie dann einlegt, will das Gerät diese auch erst mal formatieren, und dann ist natürlich erst mal alles weg. Überspielen also nur durch Anstecken des Geräts an den PC via USB.
 
Christian1971

Christian1971

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Nein, das haben wir doch oben schon geschrieben. Lieber als Wechseldatenträger formatieren, dann scheint alles zu laufen :). Ich habe es jetzt probiert. Wenn man als Wechseldatenträger formatiert funktioniert alles, also empfehle ich nach einsetzen der Karte diese angebotene Formatierung, NICHT als Telefonspeicher.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sendi

Sendi

Erfahrenes Mitglied
habe Wechselträger gewählt, ist eine 128GB Karte, läuft ohne Problem .... habe das 128GB Gerät da machte interner Speicher keinen Sinn. Lege dort auch meine Navikarten ab. Auch hier keine Probleme.
 
Kryotech

Kryotech

Ambitioniertes Mitglied
SD Karten Management von Android ist (auch historisch gesehen) auf ganz vielen Ebenen kaputt. Adoptable storage wurde nicht umsonst von vielen Herstellern rausgeworfen.

Empfehlung kann daher eigentlich immer nur lauten: "Wechseldatenträger"
 
P

pth

Neues Mitglied
Hallo alle. Nach diesen Beiträgen habe ich die Erweiterungskarte am Mac auf Fat32 umformatiert, in das Telefon eingelegt und dort auf "Wechseldatenträger" umformatiert. Folgende Phänomene habe ich nun
  • mit nachinstalliertem Dateimanager kann ich die Karte sehen
  • mit files kann ich die Karte nicht anzeigen
  • mit files sehe ich die Ordner "Bilder" etc.
  • mit dem Bildbetrachter von google.one kann ich Bilder sehen
  • mit dem externen Dateimanager kann ich im "intern"-Verzeichnis keine Verzeichnisse sehen
  • es können also keine Dateien per Dateioperation verschoben werden.
Das Gerät irritiert mich zunehmend.

Frage: Wie kann ich in verschiedenen Dateimanagern die gleiche Anzeige von Laufwerken (SD-Karte, Intern) und Verzeichnissen erreichen?

Vielleicht hat dazu ja jemand eine Idee.
Viele Grüße, P
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Nach allem, was ich sehen kann, vermute ich folgendes
  • die SD-Karte als Systemerweiterung wird als link noch angezeigt.
  • das Gerät erwartet die dort hin verschobenen Verzeichnisse eben unter diesem link
  • diese Verzeinisstruktur fehlt unter "intern".
Muss ich das Gerät auf Werkseinstellung zurücksetzen, um diese Verzeichnisstruktur wieder herzustellen?

Viele Grüße, P
Beitrag automatisch zusammengefügt:

  • unbekannt: /sdcard
  • E_SD: /storage/8B32-1bE7
    .fseventesd
    -Spotlieght-V100
    Android
    LOST.DIR
  • /storage/self > Fehler: Kann Datei/Ordner nicht öffnen! self (ok)
 
Zuletzt bearbeitet:
woma65

woma65

Experte
formatiere die Karte direkt im Gerät.
 
Oben Unten