Nokia 7 plus, Stand September 2021, LinageOS 18.1 (und mehr)

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Nokia 7 plus, Stand September 2021, LinageOS 18.1 (und mehr) im Nokia 7 Plus Forum im Bereich Nokia Forum.
Madias

Madias

Neues Mitglied
Hallo, da mich intensiv mit meinem 7+ die letzten Tage beschäftigt habe, möchte ich euch meine Erfahrungen nicht vorenthalten:
Zuerst: Ich finde es schier unglaublich, dass das 7+, welches ich im Juli 2019 neu (da war es auch lt. Homepage noch aktuell) gekauft hatte, den letzten Sicherheitspatch (für immer!) im April 2021 bekommen hat. Somit ist das komplette Android One Programm von Nokia ein schäbiger, billiger Marketingschmäh. Somit ist es auch das letzte Gerät, welches ich von dieser Firma gekauft habe.
somit bleibt nur noch die Möglichkeit eines aktuellen:

Alternativen OS:
Bitte beachtet, dass ich nicht auf jedes kleine Detail eingehe, nur auf die Dinge, die meines Erachtens erwähnenswert sind
a) Bootloader entsperren
Um ein alternatives OS zu installieren, wird ein entsperrter Bootloader benötigt. Nokia will das offiziell gar nicht und erschwert den Benutzern das Leben. Es gibt aber eine recht elegante Methode: [Guide] How to unlock the bootloader on Nokia Android Phones for free
Achtung! :
1. Alle Daten werden gelöscht!
2. Es können weltweit nur 15 Nokia Handies am Tag entsperrt werden. Reset ist um 00:00 NY-Zeit. Ich habe es um 07:00 (unsere Zeit) geschafft, einen "Slot" zu bekommen.
b) TWRP installieren
Da gibt es leider auch einen Fallstrick: Je nach Version eures 7+, gibt es zwei verschiedene Version von TWRP (OOB & POB) Bitte genau in der Beschreibung nachlesen, welche Version ihr benötigt (ich hab bei meinem die OOB verwendet).
[OFFICIAL] TWRP 3.4.0-0 | Team Win Recovery Project | Nokia 7 Plus | Onyx |
c) LinageOS 18.1 installieren
Warnung:
Hierbei habe ich mehrere Anläufe benötigt und es war alles andere als einfach (im Gegensatz zu meinem Samsung S5 neo). Bitte dies nicht ohne Vorkenntnisse ausprobieren!
[ROM][UNOFFICIAL][11.0][Onyx] LineageOS 18.1 [2021/08/18]
Prinzipiell bitte die Anleitung genau beachten, folgende Dinge sind ganz wichtig:
Das ROM muss im TWRP im SlotA geflashed werden
GAPPS müssen zwingend im SlotB geflashed werden.
Die Slots kann man entweder im "Reboot" Menü von TWRP auswählen oder mittels CMD Console im Download Modus:
fastboot --set-active=a
bzw.
fastboot --set-active=b
Ganz wichtig! Um LinageOS zu starten, muss man sich im SlotB befinden, sonst Bootloop! (Zumindest war das bei mir so).
ROM lässt sich in TWRP nicht installieren? ( Updater proces ended with ERROR: 1 ) : Ich habe die Partitionen mit folgendem Tool neu angelegt, dann hat es funktioniert (ersten Eintrag 3.5GB auswählen): [TOOL][8.1.0/9.0/10.0] Nokia Repartition Tool [DRG][2020/11/21]
GAPPS lassen sich nicht installieren (Error 1)?: Bitte unbedingt prüfen, ob man sich gerade in SlotB befindet!

LinageOS 18.1
Wichtig:
Funktioniert nicht: NFC! (...habe nachgefragt: Wird wohl auch nie funktionieren.)
Es kann(!) sein, dass auch die Vibrationen nicht funktionieren, ich glaube aber, dass der Vibrationsmotor bei meinem Handy defekt ist.
Ansonsten läuft LinageOS 18.1 erstaunlich flüssig, viel besser als das Stock Android 11 ich konnte (bis jetzt) noch keine negativen Auswirkungen erkennen (Akkulaufzeit, Abstürze).

Fazit:
Im Vergleich zu anderen Smartphones ist die Prozedur beim Nokia 7+ eine reine Tortur, aber möglich, wenn man auf NFC verzichten kann.

LG
Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:
ebenholzjunge

ebenholzjunge

Erfahrenes Mitglied
Madias schrieb:
Zuerst: Ich finde es schier unglaublich, dass das 7+, welches ich im Juli 2019 neu (da war es auch lt. Homepage noch aktuell) gekauft hatte, den letzten Sicherheitspatch (für immer!) im April 2021 bekommen hat. Somit ist das komplette Android One Programm von Nokia ein schäbiger, billiger Marketingschmäh. Somit ist es auch das letzte Gerät, welches ich von dieser Firma gekauft habe.
Das haste aber bei JEDER anderen Firma auch. Das mag ärgerlich sein, aber Updateszeiträume gelten immer ab Markteinführung.
 
R

railjet

Erfahrenes Mitglied
ebenholzjunge schrieb:
Updateszeiträume gelten immer ab Markteinführung.
Richtig. Und das scheinen viele immer zu vergessen. Das Gerät war ja bereits über ein Jahre alt, als der TE das Gerät erworben hat.
Dennoch danke an den TE für die Anleitung. Hilft dem einen oder anderen sicher.
 
Madias

Madias

Neues Mitglied
Ich finde es fast schon befremdlich, wie selbstverständlich eine Lebensspanne von 2 Jahren, egal wann ich das Gerät kaufe (solang beim Hersteller noch als aktuell gelistet) akzeptiert wird. Dazu kommt noch der gesperrte Bootloader, der nur Dank Dritter entsperrt werden kann. Klar, viele Hersteller machen dies, aber es bleibt abartig, vor allem dann, wenn man sich denn super duper langen Support an die Brust heftet. Das ist und bleibt nachhaltige Ressourcenverschwendung, egal wie oft ihr euch da gegenseitig auf die Schulter klopft.
 
ebenholzjunge

ebenholzjunge

Erfahrenes Mitglied
Was heißt akzeptieren, wie lange die Updateversorgung dauert kann man ja vorher rausfinden und danach seine Kaufentscheidung aufgrund von Hersteller und Modell treffen. Manche Hersteller boten 2019 nur 1 Jahr Updates an, Samsung z.b. 4 Jahre, Nokia 3. Wenn das nicht reicht an Herstellerupdates dann gibt es nur noch Apple mit 5-6 Jahren.
 
YoYo69

YoYo69

Neues Mitglied
@Madias
danke für die super Auflistung.
Ich konnte 18.1 nicht installieren , jetzt weiss ich wieso .... 😆
Hab dann 18.0 zum Laufen gebracht, das liegt jetzt in slot B (ohne GoogleApps)
...ein Update auf 18.1 .. wie würde das dann aussehen ?


danke LG Y
 
Zuletzt bearbeitet:
TheMissingLink

TheMissingLink

Senior-Moderator
Teammitglied
Madias schrieb:
Ich finde es fast schon befremdlich, wie selbstverständlich eine Lebensspanne von 2 Jahren, egal wann ich das Gerät kaufe (solang beim Hersteller noch als aktuell gelistet) akzeptiert wird.
du verwechselst hier Support mit Nutzungsdauer. Nur weil das 7+ nicht mehr offiziell von Nokia/HMD supportet wird, wird es ja nicht komplett nutzlos. Ich nutze meines nach wie vor immer mal wieder und ganz ehrlich...bevor ich mir das von dir geschilderte Szenario zum Upgrade oben antue, lebe ich doch lieber mit der ohnehin eher im Zufalls/Promillebereich angesiedelten Möglichkeit einer Infektion durch veralteten Sicherheitspatch.
 
Zuletzt bearbeitet:
YoYo69

YoYo69

Neues Mitglied
Natürlich kann man das Telefon noch nutzen, deswegen sollte man diese Geschäftspraktiken dennoch nicht gut heissen.
Ich glaube da sind wir uns alle einig.
Sicherheitspatches müsste es viel länger geben, zurecht urgiert der Gesetzgeber hier auch.
 
Ähnliche Themen - Nokia 7 plus, Stand September 2021, LinageOS 18.1 (und mehr) Antworten Datum
6
4
3