Verzweiflung beim Exportieren von Kontakten vom Nokia 7 Plus

  • 6 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Verzweiflung beim Exportieren von Kontakten vom Nokia 7 Plus im Nokia 7 Plus Forum im Bereich Nokia Forum.
D

donmic

Neues Mitglied
Hallo Experten,


bei Ordnungs- bzw. Aufräumarbeiten stoße ich auf ein "Problem", welches mich aber zunehmend ratlos und immer wütender macht.


Ich hatte inzwischen ca. 100 Kontakte im Telefonbuch, von denen ich einige nicht mehr brauche (und damit gelöscht habe), während ich andere mit Fotos oder Logos der jeweiligen Partner versehen habe. Das hat erheblich Arbeit oder Zeit erfordert und für den (Un)Fall der Fälle oder einen Wechsel des Smartphones wollte ich diese Kontakte lokal als vcf-Datei auf eine eingelegte SD Karte sichern, jedenfalls nicht in die Cloud der Datenkrake Google.


Nun überrascht mich die Kontakte-App beim Exportieren stets mit einer vcf-Datei, die genau 0 Byte "groß" und damit leer ist (ganz davon abgesehen, dass sie immer nur in die Cloud exportieren will). Nachdem ich so ein halbes Dutzend leere Dateien erzeugt hatte, war ich es dann leid und habe die (Google) Kontakte-App (da nicht deinstallierbar) kurzerhand deaktiviert und eine Kontakte-App aus dem Netz gezogen. Darin waren dann beim Öffnen auch sofort alle meine Kontakte mit den entsprechenden Logos zu sehen, ein Versuch, jetzt endlich die Kontakte auf die SD-Karte zu exportieren führte leider wieder zu Dateien mit 0 Byte Inhalt, zusätzlich gab es noch den hilfreichen Hinweis, es seien keine Kontakte zum Exportieren vorhanden (?!). Damit erklärt sich natürlich, warum vorher mit der Google-App immer eine (richtigerweise) leere Datei erzeugt wurde, aber sowohl bei dieser als auch bei der neuen App sehe ich ja, daß sie durchaus mit allen meinen Kontakten inklusive Logos bestückt ist. Warum zum Teufel ist dann beim Versuch zu exportieren, angeblich nichts zu exportieren da? Wo kamen denn die ganzen Kontakte beim erstmaligen Öffnen der neuen App her?


Als letzten Versuch habe ich dann einfach drei Nonsens Kontakte völlig neu eingegeben und dann wieder versucht, wenigstens diese zu exportieren - jedoch:
es klappt nicht! Das kann doch nur ein lächerlich kleines Einstellproblem sein?


Erst dachte ich ja, es gäbe ein Problem bei der systemeigenen App und habe sie aktualisiert ohne Effekt. Aber auch die neue App funzt nicht! Liegt es vielleicht am Nokia 7+ in Kombination mit Android one unter Android 10? Gibt es da irgendeine mir unbekannte Einstellung? Jedenfalls habe ich schon diverse Male bei vorherigen Phones damit keinerlei Probleme gehabt.


Wer hat denn dazu bitte eine Idee?


Schönen Tag noch und
freundliche Grüße


donmic
 
URock

URock

Stammgast
Bei mir funktioniert der Export als .vcf Datei ohne Probleme.
Google Kontakte öffnen - links oben Menü - Einstellungen - Exportieren - Speichern (bei mir ist ein Ordner vorgegeben und der Name der Datei: contacts.vcf).
 
Zuletzt bearbeitet:
D

donmic

Neues Mitglied
Hallo URock,

vielen Dank für Deine Reaktion, aber wie man Kontakte grundsätzlich exportiert, ist mir bekannt, schließlich ist das Nokia 7+ schon mein viertes Smartphone und zusammen mit den insgesamt drei meiner Frau habe ich das beim jeweils ersten Einrichten (und später beim updaten nach Hinzufügen weiterer Kontakte) oft genug praktiziert.

Das Problem ist nur (und das lässt mich quasi verzweifeln und mir die Zornesader schwellen), daß zwar von der System-App eine vcf-Datei ohne Fehlermeldung exportiert wird, die aber leer ist. Da hat mich ja die Kontakte App von "simple mobile tools" einen kleinen Schritt weiter gebracht, indem ich erfuhr, es sei nichts zu exportieren da und diese App daraufhin den Vorgang abbrach, obwohl sie nach dem erstmaligen Öffnen nach der Installation sofort alle meine Kontakte völlig richtig inklusive Logos anzeigte. Also warum soll da nichts zu exportieren das sein?

Inzwischen bin ich überzeugt, dass das eine Einstellungssache ist, welche die korrekte Funktion nicht mehr gelingen lässt, seit ich sukzessive Google (nach dem Motto "Google erlauben, dass...) immer mehr unerklärlich überflüssige, ja geradezu unverschämte zu erlaubenden Rechte entzogen habe, was dann jedesmal mit dem Hinweis quittiert wurde, das System könnte danach möglicherweise nicht mehr richtig funktionieren.

Nun habe ich nicht vor, Google sämtliche uneinsehbare Rechte wieder zu erteilen, sondern es bestärkt mich in dem Entschluss, Android (und zwar nur wegen Google und dem Kommerz!) zukünftig nicht mehr zu verwenden, obwohl es prinzipiell ein hervorragendes Betriebssystem ist oder es jedenfalls war, als es noch proprietär und der Code noch quelloffen vorlag (als studierter Mathematiker und Informatiker denke ich, das beurteilen zu können).

So wird dann nun eben das nächste Smartphone fällig, obschon ich mit Apple auch so meine Probleme habe.

Ich habe halt nur gehofft, jemand hätte eine Idee und geantwortet: "das kenne ich, hatte ich auch 'mal, da brauchst du nur ein Häkchen zu setzen oder zu entfernen".

Schönen Tag noch und
mfg
donmic
 
B

BerndLie

Neues Mitglied
Hallo donmic, (100 mal überlegt, ob ich antworte)
ich habe nur ein 3.1+ und sage genau wie URock, problemlos.
Hast Du evtl die SD-Karte als "intern" formatiert? Viele habens gemacht und schimpfen irgendwann plötzlich über Probleme.
vG
 
D

donmic

Neues Mitglied
Hallo BerndLie,

warum hast du denn "hundert Mal" überlegt, bevor du antwortetest?

Hoffentlich nicht, weil du dachtest, diese Lösung wäre "unter meiner Würde" wegen meines Hintergrundes bezüglich Mathematik und Informatik.
Nein, manchmal hat man sprichwörtlich ein "Brett vorm Kopp" und braucht so einen Anstoß. Ist mir jedenfalls schon passiert beim Programmieren an einem Großrechner an der TH. Das Offensichtliche sieht man manchmal einfach nicht.

Aber jetzt hier mit SD-Karte ist es leider oder Gott sei Dank nicht so, denn für eine RAM-Erweiterung ist mir so eine Karte einfach zu lahm (jedenfalls die von mir verwendete) und nimmt den Vorteil weg, sie beliebig auszuwechseln zu können.

Die bemäkelte Fehlfunktion ist auch deswegen so blöd, weil es ja schon mehrmals funktioniert hat. Jedenfalls direkt nach dem Kauf des Nokia 7+ noch unter Android 8; auch nach dem Update auf Android 9. Erst jetzt unter Android 10 zickt das Teil (allerdings zugegebenermaßen erst nach diversem Rechteentzug bei diversen Google Anwendungen).

Mal sehen, vielleicht brauche ich doch nicht weg von Android, ich habe nämlich läuten hören, bei One Plus (unter Oxygen) oder Oppo (unter ColorOs) soll man sich von Google komplett verabschieden können, denn um ein Modding komplett eigenständig erstellen zu können, habe ich selbstkritischerweise bezüglich dieses Themas nur ein gepflegtes Halbwissen.

Schönen Tag noch und
mfG
donmic
 
B

BerndLie

Neues Mitglied
Hallo donmic,
nein, wegen der Aussage "geht problemlos" und außerdem hatte ich vor 50 Jahren Zweiadressmaschinen 🤫
Könnte es sein, dass Du im verkehrten download nachguckst? oder mit verkehrten Konto angemeldet bist oder leeres Konto ausgewählt hast oder die Kontakte auf der SIM stehen?
Du schreibst von SD wechseln, ist die SD, die jetzt drinliegt, auch nicht gewechselt.
Mir bietet er Cloud garnicht an.
Rechte entziehen ist mE so sinnlos wie temporäre Dateien bei win löschen zu wollen.
vG
 
Zuletzt bearbeitet:
D

donmic

Neues Mitglied
Hallo BerndLi,

so, vor 50 Jahren" hattest Du schon....
Da das ja bestimmt nicht im Kindesalter war, bist Du dann wohl ein ähnliches "Auslaufmodell" wie ich😌.

Aber zum Thema: Mit Wechseln meine ich tatsächlich wechseln. Je nachdem welches Telefon ich wohin mitnehme, stecke ich die SD als Speicher für Fotos einfach um, damit der jeweilige Gerätespeicher nicht gigabyteweise "verstopft" wird. Wenn ich viele und sehr gute Fotos machen möchte, dann auch schon einmal in meine digitale Spiegelreflexkamera. Dann sind da noch auf der Karte verschiedene Apps drauf, die ich nicht auf jedem Gerät installiert habe. Das klappt immer problemlos.

Das mit den von Dir erwähnten verschiedenen Konten verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Wenn ich mit der Kontakte-App meine Kontakte (korrekt!) importieren kann, dann müssen diese ja von der App irgendwo gefunden worden und folglich beim Exportieren vorhanden und können damit kein leeres Konto gewesen sein. Und wenn dann der Kommentar kommt "die Kontakte werden in Kürze exportiert", dann finde ich diese auch. Weil ich aber immer wieder (leere) Kontakte mit gleichem Namen (aber höherem Laufindex) erzeugt habe, hätte es ja sein können, daß ich tatsächlich im falschen Speicherort suche, deshalb habe ich dem zu exportierenden Kontakt einen "eineindeutigen" (der Mathematiker in mir😙) Namen verpasst, um nur ja den richtigen wieder zu finden. Damit suche ich nun definitiv nicht im falschen Download, sondern habe tatsächlich die richtige Exportdatei vor mir, aber die ist eben leer!
Beim Exportieren wird mir übrigens per Default immer nur das Konto unter meiner Google Email Adresse angeboten, ohne dass so eine Mail jemals bei mir (eingelogged) angekommen wäre, wenn ich dorthin exportieren wollte. Dann steht nur noch zur Wahl, ein Konto unter "+" hinzuzufügen. Aber eine explizite Eingabe wird nicht zugelassen, sondern nur eine Auswahl aus Vorschlägen, darunter auch "Nokia Smartphone Konto". Wenn ich das dann nun durch Antippen hinzuzufügen will, dann "ruckelt" der Vorschlag (also Nokia Smartphone Konto) kurz, aber hinzugefügt wird er leider nicht. Auch ein Export auf die SIM wird gar nicht erst als Wahlmöglichkeit zugelassen. Was ist das nur für ein vermurkstes System!

Bei meinen drei anderen Geräten (ein Motorola und zwei Huaweis) ging und geht das blitzschnell: Exportieren, dann zwischen Checkbox "Gerät" oder "SD-Karte" auswählen, danach Checkbox "vcf- Datei" anklicken und fertig!
Auch bei dem seit drei Wochen neu im Gebrauch befindlichen Xiaomi Redmi 10 S meiner Frau funktioniert das exakt so. Und das, obwohl ich auch dort meine üblichen Stoppschilder für Google ausgeführt habe, falls jemand meinen sollte, da hätte ich eben selbst schuld.

Zum Schluss danke ich Dir und allen anderen noch einmal für die angebotene Hilfe, mache aber von meiner Seite jetzt Schluss, weil es inzwischen überbordert, und das ist es einfach nicht Wert. Das Smartphone finde ich nach wie vor nicht schlecht, aber Android One ist einfach grauslich, obwohl ich ursprünglich (naiv?) dachte und hoffte, es wäre von Google Ballast weitgehend befreit. Zu meinem Entsetzen musste ich aber kurz nach dem Erwerb in einem Test lesen, es sei speziell für "einfache" Geräte, z.B. für den afrikanischen Markt entworfen. Inzwischen glaube ich das auch, nicht allerdings, dass man in Afrika "einfache" Geräte verwendet, denn meiner persönlichen Beobachtung nach haben oft die ärmsten Leute die teuersten Smartphones (wenn auch für 49 € Zuzahlung mit überteuerten 24 Monatsverträgen).

mfG
donmic