Wechsel der SD-Karte

  • 19 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Wechsel der SD-Karte im Nokia Allgemein im Bereich Nokia Forum.
K

Kempmann

Neues Mitglied
Hallo! Leider habe ich meiner Frage nichts im Internet gefunden. Ich habe ein Nokia 2.2 mit Android Pie. Da der Speicherplatz knapp wird, möchte ich eine größere SD-Karte einsetzen, also meine SD-Karte wechseln. Nun ist es ja nicht so, dass Android die Karte nur als Speicherort für Dateien verwendet, sondern Apps, Dateien usw. darauf speichert, wie es Android gerade sinnvoll erscheint. Mit einfachem Sichern von Nutzerdateien ist es also nicht getan. Wie kann ich die SD-Karte wechseln, ohne das Smartphone-System zu zerschießen? Oder ist die einzige Möglichkeit, alle Daten zu sichern und nach dem Wechsel evtl. auf Werkseinstellungen zurückzusetzen sowie alle Apps neu zu installieren?

Vielen Dank für Euren Input!
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
Zuerst: Die SD-Karte ist über dein Handy verschlüsselt und der Schlüssel dazu ist auf deinem Handy hinterlegt. Solltest du die Karte entnehmen und einen Werksreset machen, ist auch der Schlüssel gelöscht! Die SD-Karte kann dann nicht mehr entschlüsselt werden und muss formatiert werden!
Du kannst sie nur auslesen, wenn sie sich in deinem Handy befindet. Selbst wenn du das Handy mit der SD-Karte an den PC anschließt, kannst du via PC nicht auf alle Daten zugreifen, die sich auf der SD-Karte befinden. Die gesamten Appdaten lassen sich nämlich so nicht auslesen. Nur Medien wie Bilder, etc. kannst du so sichern.
Die Appdaten musst du zuerst über die Einstellungen auf den internen Speicher verschieben, bevor die Karte gewechselt werden kann.
 
martinfd

martinfd

Experte
Und dann solltest Du die neue SD-Karte nach Möglichkeit (und falls das beim 2.2 überhaupt geht) nicht als "internen" Speicher einrichten - das führt (zumindest bei den Nokias, die wir bisher hatten) immer wieder zu Problemen!
 
K

Kempmann

Neues Mitglied
Danke für Eure Antworten. Martin, diese Option besteht bei meiner Funke eben leider nicht, sonst hätte ich das so konfiguriert.

BOotnoOB: Genau diese Trennung bietet mein Handy leider nicht, dass ich Dateien in einen bestimmten Speicher verschieben kann. :-(
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Und auf der Karte befinden sich 0,15 GB Systemdateien, leider nicht weiter spezifiziert. Ich fürchte, ich muss mit dieser Speicherkarte leben ...
 
Zuletzt bearbeitet:
BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
@Kempmann Du kannst doch selber bestimmen, ob eine SD-Karte als intern oder Wechseldatenträger formatiert werden soll. Das wird beim einlegen einer neuen Karte abgefragt.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Geh mal in die Einstellungen > Apps > öffne eine App > Speicher und dort kannst du einstellen, wo die Daten gespeichert werden sollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kempmann

Neues Mitglied
@BOotnoOB das stimmt. Aber was mache ich mit den Systemdateien?
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
Die Appdaten sind die Systemdateien. Da nur das System und nicht der Nutzer zugriffsberechtigt ist, werden sie als solche dargestellt.
 
K

Kempmann

Neues Mitglied
Aha! Tausend Dank!
 
thomaspan

thomaspan

Stammgast
Hallo @Kempmann

so wie das in #6 klingt, ist deine SD-Karte als externer Speicher eingerichtet.

Du hast auf deinem Nokia 2.2 ein Googleprogramm namens "Files", dass dir unter "Bereinigen" den internen und externen Speicher anzeigt. Unter "Suchen" und runterscrollen kannst du deine Karte anklicken und siehst, was drauf ist. Wenn du in das Verzeichnis "Android/Data" schaust, findest du dort überwiegend leere Unterverzeichnisse. Bei mir sind dort nur die Länderkarten meiner beiden Navis hinterlegt, also kein Betriebssystem.

Nimm doch einfach mal probeweise die externe Karte rausund starte dein Gerät.
 
Zuletzt bearbeitet:
BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
Er hat Appdaten darauf, die soll er in den internen Speicher verschieben. Das Verzeichnis ../Android/data hat damit nichts zu tun.
 
thomaspan

thomaspan

Stammgast
@BOotnoOB

Geändert. Dann habe ich da was falsch verstanden, danke.
 
K

Kempmann

Neues Mitglied
Die Apps sind verschoben. Habe die Karte mal rausgenommen und das Handy scheint problemlos zu funktionieren, auch die verschobenen Apps. Komischerweise wird immer noch angezeigt, dass App- und Systemdateien (gleiche Datenmenge) auf der Karte sind. Aber das scheint mir ein Bug zu sein, wenn die Apps ohne eingelegte Karten arbeiten.
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
Dein Handy wird immer problemlos funktionieren, auch wenn noch Daten auf der Karte wären. Solange sich aber alle Apps starten lassen und keine persönlichen Daten mehr drauf sind, kann die Karte wohl raus.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Ich würde dir aber empfehlen, die neue Karte als Wechseldatenträger zu formatieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kempmann

Neues Mitglied
Habt alle vielen Dank für Eure Hinweise! Die neue Karte ist unterwegs. Sollte alles klappen.

Passt auf Euch auf.
 
B

bitflow

Experte
martinfd schrieb:
Und dann solltest Du die neue SD-Karte nach Möglichkeit (und falls das beim 2.2 überhaupt geht) nicht als "internen" Speicher einrichten - das führt (zumindest bei den Nokias, die wir bisher hatten) immer wieder zu Problemen!
Habt ihr dabei vielleicht unterschiedliche Erfahrungen mit unterschiedlichen Speicherkarten gemacht?
Ich habe auch ein Nokia 2.2 und die Speicherkarte bei dem Smartphone als internen Speicher eingerichtet. Eigentlich funktioniert das ganz gut, manche Apps hängen sich allerdings manchmal auf. Ich habe das aber eher auf die schlechte Leistung des Nokia 2.2 zurückgeführt. Allgemein muss ich leider sagen, dass das Nokia 2.2 unter Android 10 wesentlich schlechter läuft als vorher unter Android 10.

@Kempmann wenn Du auch ein Nokia 2.2 hast, kannst Du mal in diesen Thread schauen Nokia 2.2 unter Android 10 kein CacheReset/HardReset über Tasten möglich? – Nokia Allgemein und ausprobieren ob Du in den Cache Reset Modus kommst?
 
Zuletzt bearbeitet:
BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
@bitflow Es ist allgemein eine schlechte Idee, die Speicherkarte als intern zu formatieren. Es bringt mehr Nachteile als Vorteile.
Du kannst die Karte ausschließlich auf dem Handy nutzen. Sobald dein Gerät nicht laufen sollte, kommst du an die Daten nicht mehr dran. Bei einigen Geräten/Herstellern kommt es zu Fehlern in der Speicherverwaltung. Die Speicherplatzbelegung wird fehlerhaft dargestellt und/oder der Speicherort.
Dazu bremst du die Performance des Gerätes aus.
Selbst die beste Speicherkarte kann nicht annähernd die Geschwindigkeit des internen Speichers erreichen.
 
B

bitflow

Experte
@BOotnoOB Danke für dein Feedback.

Die von von dir aufgeführten Nachteile sind für mich keine Nachteile. Besonders nicht bei einem Smartphone wie dem Nokia 2.2. Das Nokia 2.2 hat so wenig internen Speicher, dass es bei mir ohne eine Speicherkarte die als internen Speicher eingerichtet ist, gar nicht funktionieren würde.

Wenn ich eine Speicherkarte in einem Smartphone verwende, möchte ich sie auch nur in dem Smartphone verwenden. Eine Speicherkarte in einem Smartphone ist für mich kein Wechseldatenträger. Fehler bei der Speicherverwaltung und fehlerhaft dargestellten Speicher konnte ich bei dem Nokia 2.2 bis jetzt auch noch nicht feststellen.

Von der Performance kann ich auch überhaupt keine Probleme feststellen. Die Apps die auf der Speicherkarte liegen, machen nicht ansatzweise Performance Probleme. Ich spiele aber auch keine Spiele auf dem Smartphone.

Die App Instagram ist schon mal abgestürzt, ob das aber an der Speicherkarte lag oder am Gerät, kann ich nicht sagen.

Ich muss aber auch sagen, dass ich bei meinen anderen Smartphones Samsung S8, Samsung 10e und S10 die über ausreichend internen Speicher verfügen, die Speicherkarte auch niemals als internen Speicher einrichten würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
bitflow schrieb:
Wenn ich eine Speicherkarte in einem Smartphone verwende, möchte ich sie auch nur in dem Smartphone verwenden.
Das mache ich ja auch so. Aber wie gesagt, sollte das Handy sich nicht mehr starten lassen, sind die Daten 100%ig verloren. Das alleine stört mich schon.
Bei 16GB bleibt natürlich nicht viel Platz übrig und genau dafür ist diese Funktion auch konzipiert. Solange es fehlerfrei funktioniert, ist ja alles gut.

Aufgrund meiner eigenen Erfahrung damit und den zahlreichen Threads zu diesem Thema bzgl. diverser Probleme, rate ich nur zuerst lieber allgemein davon ab.
 
martinfd

martinfd

Experte
bitflow schrieb:
Habt ihr dabei vielleicht unterschiedliche Erfahrungen mit unterschiedlichen Speicherkarten gemacht?
Eiegntlich haben wir -unabhängig davon, ob es sich um eine No Name-Billig-SD oder das Spitzenmodell einer renommierten Marke handelte- immer wieder nur die Erfahrung gemacht, dass es Probleme gegeben hat - vermutlich wegen der von @BOotnoOB erwähnten fehleranfälligen Speicherverwaltung. Seit wir die SDs nur noch als externen Speicher formatieren, ist Ruhe damit ... 👍
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kempmann

Neues Mitglied
Dass mein Nokia 2.2 unter Android 10 schlechter läuft, kann ich nicht feststellen. Was mich fuchst, ist, dass im Akkusparmodus automatisch das dunkle Design aktiviert ist. Aber das gehört hier nicht her.
@bitflow nein, das klappt bei mir auch nicht.