Eden-Port für das GTab

  • 4 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Eden-Port für das GTab im Notion Ink Adam Forum im Bereich Weitere Hersteller.
Pütz

Pütz

Experte
Offenbar wurde Eden bereits geportet und bei den XDA developern für das Gtab bereitgestellt. Das lässt für die Zukunft hoffen.
Vielleicht sieht man in naher Zukunft dann ja sowohl Eden Ports für andere "mid-class-tablets" als auch andere Androidversionen für das adam
 
peer

peer

Experte
Pütz;996116 schrieb:
Offenbar wurde Eden bereits geportet und bei den XDA developern für das Gtab bereitgestellt. Das lässt für die Zukunft hoffen.
Vielleicht sieht man in naher Zukunft dann ja sowohl Eden Ports für andere "mid-class-tablets" als auch andere Androidversionen für das adam
Jedenfalls interessant, wenn auch roebeet bei den xdas ungewoehnlich deutlich warnt und mahnt.
Ausserdem gibt es ja hier Spekulationen, ob der Adam ohne Eden besser laeuft. Spricht aber grundsaetzlich fuer die zukunft von Eden.
Innovative GUIs sind mir immer willkommen. :thumbsup:
 
Pütz

Pütz

Experte
Und wenn Rohan im offiziellen Blog schon die XDA Developer Community mit den Worten "You are great" grüßt dürfte wohl auch sichergestellt sein, dass Notion Ink da niemandem Steine in den Weg legt...
 
moviecut

moviecut

Stammgast
Pütz;1001060 schrieb:
Und wenn Rohan im offiziellen Blog schon die XDA Developer Community mit den Worten "You are great" grüßt dürfte wohl auch sichergestellt sein, dass Notion Ink da niemandem Steine in den Weg legt...
naja, das ist natürlich ein zweischneidiges Schwert. Einerseits wird Eden dadurch weiter verbreitet, andererseits verschwindet dadurch ein "Alleinstellungsmerkmal" für Adam. Was Notion Ink aber uneingeschränkt freuen dürfte, ist die Tatsache, dass ja wohl schon der Market lauffähig gemacht wurde. Das hätten die wahrscheinlich auch selbst hinbekommen, dürfen es offiziell aber nicht (erlaubt Google ja erst mit Android 3.0).
 
peer

peer

Experte
Die Öffnung des Adam finde ich jedenfalls symphatisch mit manueller Flashmöglichkeit jetzt schon!

negatives Gegenbeispiel:
Motorola, das sich mit dem Alleinstellungsmerkmal und Motoblur eingemauert hat und sicherlich mehr User abschreckt, als anzieht.