Odys Iron: Ungenaue Schrift in PDFs

M

m-v-b

Neues Mitglied
Threadstarter
Hi,
ich habe mir vor einiger Zeit das Odys Iron besorgt.
Ich nutze es hauptsächlich für die Uni um Notizen in pdf's zu machen und der Gleichen.
Ich habe nur ein Problem:
Die handschriftliche Notizen mit einem Stift werden grauselig, da das Tab die eingaben nicht sauber erkennt.
Wenn ich zum Beispiel eine 0 schreibe, übernimmt das Tab eher einen Kreis mit Ecken drin. Auch Linien haben leichte Wellen.

Das selbe Problem habe ich mit meinem Samsung Galaxy Tab 2 7.0 nachdem(!) ich eine CM Version installiert hatte.
Mein Handy(HTC One S) und das Galaxy Tab meines Kollegen erkennt meine schrift Einwand frei.

Ist in den UIs der Hersteller irgendeine Erkennung installiert oder der Gleichen?
Kann man so etwas eventuell nach installieren?
Hat jemand ähnlich Erfahrungen mit seinem Tab?

Edit: hier mal ein Screenshot, um es besser zu verstehen.
Vielleicht kann ja jemand mal in einem PDF versuchen eine Handskizze oder Notiz zu machen und es vergleichen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
M

m-v-b

Neues Mitglied
Threadstarter
Scheint so, als könne mir niemand helfen.
Hoffe mal die anderen User haben nicht das gleiche Problem ;)
 
L

leosneffe

Ambitioniertes Mitglied
Mit welchem Programm machst Du dies? Evtl. ein anderes probieren?

Sag mir mal das Programm dann teste ich das.

Evtl. liegt es auch am Stift, das Iron hat eine Glasscheibe die anderen Tabs nicht?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

m-v-b

Neues Mitglied
Threadstarter
Hi,
ich benutze ezPDF reader.
Das Werkzeug freehand.

Aber auch beim Adobe PDF-reader ist das Problem das selbe.

Danke!
 
L

leosneffe

Ambitioniertes Mitglied
ps. ich schreibe so blöd und ein anderes Programm wurde nicht installiert, schätze es liegt an deinem Eingabe Stift. Versuch mal einen Stift für das Ipad 3 oder 4.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thread starter Similar threads Forum Replies Date
F Odys Iron Forum 0
Oben Unten