Onda V919 3G Air 64GB Dual OS funktioniert nicht richtig

  • 11 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Onda V919 3G Air 64GB Dual OS funktioniert nicht richtig im Onda Tablet Allgemein im Bereich Onda Tablet Forum.
B

barrios09

Stammgast
Servus,

habe heute von Gearbest mein Onda V919 erhalten.

Allerdings komme ich null damit klar. Es ist von Anfang an kein Google Play Store drauf, den ich per APK nachinstallieren wollte.

Alle 5 Minuten geht das Tablet aus, weil ein "thermal problem" auftritt = Überhitzung, obwohl es nicht mal ansatzweise warm wird...)

Was kann ich da jetzt machen?

Firmware ist die V1.0.1_v5
IFWI Version die 5.6.5.
Kernel scheinbar vom 29. September 2015
Build-Nummer "V919 Android_4.4.4.201510141424

Danke schon mal im Voraus :)
 
alope

alope

Enthusiast
Zurückschicken und Neukauf! Wer billig kauft, kauft oftmals teuer. Die Montagsgeräte weiten sich bei solchen Herstellern oftmals auch auf Dienstag und Mittwoch aus. Wenn das Ding von Anfang an nicht ordentlich funktioniert, würde ich keine Mühe mehr investieren.
 
B

barrios09

Stammgast
Das Tablet an sich scheint aber in Ordnung zu sein. Es schaltet sich nur bei Android ab, lasse ich es mit Windows laufen funktioniert alles...
 
alope

alope

Enthusiast
Wenn Android nicht läuft, dann scheint es wohl nicht in Ordnung zu sein.
 
B

barrios09

Stammgast
Könnte aber auch einfach an einer falsch installierten Firmware liegen???

Wenn es im Windows-Modus doch einwandfrei funktioniert, scheint das Problem nicht am Tablet bspw. am Prozessor zu liegen oder?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hävksitol - Grund: Direktzitat (=Voll-/Teilzitat des direkt davorstehenden Beitrags) entfernt (Forenregeln) - MfG hävksitol
alope

alope

Enthusiast
Das kann natürlich viele Ursachen haben. Bitte versteh mich nicht falsch, ich helfe immer gerne, aber wenn ich ein Gerät kaufe dann sollte es auch vom ersten Tag an funktionieren. Tut es das nicht, und ich kann eine fehlbenutzung durch den Kunden ausschließen, dann wandert es zurück.
 
K

klotz

Neues Mitglied
Hallo hast Du das Problem mit Google Play lösen können?
Ich hatte das selbe Problem habe jetzt aber nach einigen Umwegen Google Play installiert und es läuft prima
 
B

barrios09

Stammgast
Jap, habe mir die .apk-Datei manuell installiert. Aber Tablet schaltet sich halt trotzdem im Android-Modus nach maixmal 5 Minuten aus.

Werde es zu Gearbest zurückschicken...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von hävksitol - Grund: Direktzitat (=Voll-/Teilzitat des direkt davorstehenden Beitrags) entfernt (Forenregeln) - MfG hävksitol
K

klotz

Neues Mitglied
Ich habe auch manuell die .akp- Datei installiert aber google Play konnte keine heruntergelade Datei installieren. Danach habe ich google Play mit dem AIO file manager installiert und siehe da Play läuft bestens.
 
KiLLz0rZZZZZ

KiLLz0rZZZZZ

Neues Mitglied
Windows/Android im zusammenspiel auf einem billigen Tablet zerschießt einem beide Systeme, falls nicht richtig installiert.Hab das gleiche Tablet aber nur die Windows Variante.
@barrios09: Hast du es schon zurückgesendet und wenn ja denkst du du bekommst den vollen Preis zurück? Ich frage nur aus Neugier, falls ich mal was zurücksenden möchte.
 
K

klotz

Neues Mitglied
Nein ich werde das Tablet nicht zurück senden.
Seit ich Google Play installieren konnte bin ich soweit zufrieden. Windows läßt sich zwar nicht komplett auf Deutsch umstellen mache Befehle sind immer noch Englisch aber damit kann ich leben
 
D

Djaktalamie

Neues Mitglied
Hallo zusammen. Obwohl der Beitrag schon ein wenig älter ist würde ich gerne noch eine Anmerkung geben. Das Problem der Überhitzung ist anscheinend kein Einzelfall und ist auf eine minderwertige Montage und einen Konstruktionsfehler bzw Anwendungsfehler zurückzuführen. Windows belastet die CPU/GPU und Rams nicht in der Weise wie es Android tut. Nach meiner Messung steigt das V919 bei einer Temp von 75°C aus. (Wohlgemerkt nur bei Android.) Bei der Montage des Gerätes wurde keine Sorgfalt an den Tag gelegt und die Kühlung gefährlich reduziert. Zudem wurde ein schlechte konstruktive Lösung für eine Bauteilkühlung gewählt. Das Probeml ist Softwareseitig nicht zu lösen. Hier nun mein Lösungsansatz für das Problem:
Benötigt werden: Kleiner Uhrmacherschraubendreher, Kleine Schere, 4 hochwertige Temperaturleitpads 20X20X1,5mm, kleine Tube hochwertige Temperaturleitpaste, Scheckkarte oder ähnliche Karte, technischer Alkohol, weiches Brillenputztuch
Los gehts:
1. Die beiden kleinen Schrauben am unteren Teil des Geräte herausschrauben und sicher verwaren.
2. Mittels Scheckkarte zwischen Schwarzem Rahmen und hinterem Gehäuseteil langfahren und Gehäusedeckel entfernen. Dies ist ein bisschen kniffelig aber nur Gedult und keine Hektik.
3. Das Tablet mit der Displayseite auf eine flache ebende Fläche legen (Schreibtisch mit Schreibunterlage zur Federung)
4. Im oberen Drittel links befindet sch eine recht große Belchabdeckung mit einer Blechfolie. Der Blechdeckel ist der Kühler die Folie ist die ungünstige Kühllösung eines Bauteils. Die Blechfolie vorsichtig entfernen und entsorgen. Im Deckel ist nun ein Loch mit einem Bauteil ersichtlich. Wir kommen später druf zurück
5. Der Deckel ist auf Platine mittelsleiner Klammern befästigt und kann mit dem kleinen Uhrmacherschraubendreher vorsichtig nach obenn gehebelt werden. Deckel vorsichtig zur Seite klappen und die alten minderwertig Temperaturleitpads entfernen
6. Der Blick auf die Platine zeigt uns nun im Bereich der Abdeckung mittig die CPU im oberen Teil die GPU und links und unterhalb der CPU die komplett ungekühlten RAM Bausteine.
7. Im Deckel befindet sich eine Isolierfolie, Diese bitte im Bereich der RAMs ausschneiden und eine Thermopad passend für die drei Bausteine zuschneiden.
8. Ebenfalls für die CPU und GPU die Thermopads paasend zuschneiden. Alle Bausteine mit Alkohol reinigen und dünn mit Thermopaste bestreichen.
9. Die Folie von den Thermopads entfernen und die Pads auf die Bausteine auflegen
10. Den Blechdeckel innen reinigen und vorsichtig wieder auf die Klammern stecken. Mehrfahr am Rand mit einem Brillenputztuch langfahren und festen kontrollieren. Danach über den kompletten Deckel fahren und Verbindung des Deckels mit den Pads durch leichten Druck sicherstellen
11. Den Deckel mit oben reinigen und das Sichtbare Bauteil mit Thermopaste einstreichen. Ein Pad komplett über das Bauteil lege und vorsichtig andrücken, zuvor Folie entfernen. Das letzt Pad im unteren bereich des Deckel anbringen. Achtung im Gehäusedeckel befindet sich eine Blechfolie. Das 2 Pad sollte bündig an dieser Folie enden.
12. Hinteren Gehäusedeckel wieder einklipsen und die Schrauben im unteren Teil wieder anbringen.
Fertig.

Nun sind die Bauteile ausgezeichnet gekühlt und die Wärme wird komplett an den hinteren Blechdeckel weitergegeben. Somit haben wir einen großen Kühlkörper geschaffen.
Nach dieser Änderung konnte die Temp auf Max 55°C begrenzt werden und das Tab. zeigt keinerlei Ausfallerscheinungen mehr. Antutu mehrfach im Stresstest eingesetzt..... Alles i.O.
Ich wünsche viele Spass beim Instandsetzen des Tabs.