Daten übertragen von OP6 zu OP7P mit Google + Switch

  • 6 Antworten
  • Neuster Beitrag
Matschtaucher

Matschtaucher

Neues Mitglied
Threadstarter
Hallo,

um die Apps und Einstellungen vom OP6 zum meinem neuen OP7P zu übertragen, habe ich zunächst das Google-Backup übersprungen und OnePlus- Switch genommen.
Dabei haben mir viele System- und Appeinstellungen gefehlt.
Ich habe gesucht, wie man vielleicht das Google-Backup aus der Cloud nochmal manuell anstoßen könnte (auch mit Google Konto zunächst entfernen).
Das habe ich nicht hinbekommen. War ich zu doof, das zu finden?
Hatte keine Lust, weiter zu suchen und das OP7P zurückgesetzt.

Diesmal über Google das Cloud-Backup zurückspielen lassen.
WLAN-Passwörter Fehlanzeige, wobei das zu hause nicht so tragisch ist, aber bei Freunden...
App-Einstellungen von denen, die ich am meisten benutze, bisher auch nix da.
Launcher-Icon Anordnungen des OP-Launchers auch nicht, also Handarbeit...
Ich starte nun das OnePlus Switch auf beiden Handies, in der Hoffnung, ein noch paar Settings mehr zu bekommen.
Das meiste an Apps wird nun überflüssigerweise erneut drübergebügelt.
Wenigstens werden dann Apps, die es nicht (mehr) im Playstore gibt, wieder herübergeholt.
Ich lasse alles ausgewählt und hoffe, dass Android 10 intelligent genug ist, keine Kontakt-Doubletten zu importieren.
Dass ich custom Inhalte, wie Aufnahmen des Easy-Voice-Recorders, Filme der Insta360 OneX oder selbst angelegte Ordner manuell hinüberschieben muss, verschmerze ich.

Irgendwie hatte ich den Umstieg vom OP3 aufs OP6 schmerzfreier in Erinnerung (kann sein, dass ich ausschließlich Google verwendet habe und fehlende Apps per apk nochmal installiert hatte...)

Wie ist Euer "Rezept" für einen bequemen Umstieg?
 
Zuletzt bearbeitet:
TimeTurn

TimeTurn

Inventar
Das kenne ich. Ich nutze an sich immer die Backups im Google Konto - das funktioniert für die meisten Apps problemlos.

Der OnePlus-Launcher wird nicht gesichert, den verwende ich aber eh nicht. Nova Launcher sichert seine Einstellungen selbst auf dem Gerätespeicher - der wird bei mir per FodlerSync regelmäßig auf mein NAS gesichert. Viele andere Apps wie etwwa "Lieferungen" oder auch "F-Stop" bieten eine eigene Sicherungsoption an, die ich nutze. Die Spiele nutzen meist einen Facebook- oder Play Spiele Login für die Synchronisation - nach dem einloggen alles wieder da. Einige Spiele wie "4 Bilder 1 Wort" sichern über Google Drive.

OnePlus Switch funktionierte bei mir leider mal so garnicht. Es arbeitet einfach nicht sauber mit dem Android 10 auf dem Pixel 2 XL zusammen, von dem es die Daten übernehmen sollte. Bei meiner Frau funktionierte Switch dagegen brauchbar beim Wechsel von OnePlus 6T auf das OnePlus 7T. Das 6T hatte zu dem Zeitpunkt aber noch Android 9.

Den Gerätespeicher lass ich das Handy selbst ziehen über die App "Explorer". Die ist ein Dateimanager, der auch auf Netzwerk-Shares zugreifen kann. Dort lasse ich sie einfach alles zurückkopieren. Vorher lösche ich noch den Inhalt des Ordners "Android", den Apps für ihre Daten meist nutzen, da ich einige Ordner gelöscht und Dateien mit gleichem Namen erstellt hab - dadurch kann Android nicht mehr Ordner mit dem Namen anlegen (ein Überbleibsel vom Linux-Kernel - Dateinamen und Ordner sind im Grunde dasselbe - anders als bei Windows kann kein Ordner mit demselben Namen wie eine Datei und umgekehrt existieren. Das ist sehr praktisch, wenn man etwa das Anlegen von irgend welchen Cache-Ordnern wie ".thumbnails" oder für Werbemodule blockieren will).
 
Zuletzt bearbeitet:
zaph

zaph

Stammgast
Gerade bei Android-Versionssprüngen würde ich persönlich eher auf ein nichtautomatisiertes Neueinrichten setzen, da es da bei den Apps zu Inkompabilitäten kommen kann (viele Apps stürzten bei mir einfach ab, nachdem ich sie per OP-Switch rüberzog). Meine Erfahrungen waren zuletzt mit dem Google-Backup aber recht positiv, der Rest soweit es geht per Google Drive (Nova-Launcher, WhatsApp usw). WLAN-Passwörter musste ich ebenso neu einrichten, war aber kein Drama. Jedenfalls dauert es nicht mehr unbedingt einen halben Tag, wie ich früher mal brauchte, aber so gute ein zwei Stunden kann es schon mal dauern, bis alles so ist, wie es mal war... ;) Spätestens beim Wechsel von Beta auf Stable werde ich mit soetwas wieder beschäftigen müssen....
 
Galaxxy

Galaxxy

Stammgast
Titanium Backup - noch nie Probleme mit gehabt. Auch bei großen Versionssprüngen null Problemo. Und ja, dafür muß man rooten. Nur falls sich jemand fragt, warum man heutzutage noch rooten sollte... 😉
 
TimeTurn

TimeTurn

Inventar
Titanium Backup kocht auch nur mit Wasser. Hab ich auch jahrelang genutzt - aber der Mini-Komfortgewinn beim Restore ist den Ärger beim einspielen von Updates im System nicht wert. Auch sollte man damit nie Systemeinstellungen wiederherstellen, sondern nur App-Daten.
 
Matschtaucher

Matschtaucher

Neues Mitglied
Threadstarter
Danke für Eure Antworten!
Abstürze von Apps, also Starten und sofort kommt nur ne Fehlermeldung, habe ich bei 2-3 Apps, die werde ich mal neu installieren.
Inzwischen habe ich alles, denke ich. Ich hatte nochmal von vorn angefangen.
Erst Google Backup, dann Switch, um Apps, die es nicht bei Google gibt, rüberzuziehen.
Und dann noch ein paar Datenordner mit ES.

Ich habe mit dem OP7P noch ein Problem mit Fritz fon.
Das klingelt, aber es kommt kein Slider zum Annehmen. Sehr nervig...
Ich habe im VoIP Bereich dazu eine Thread erstellt:
Fritz! fon Problem mit OnePlus7P (Android 10) – VoIP Apps
 
TimeTurn

TimeTurn

Inventar
Matschtaucher schrieb:
Ich habe mit dem OP7P noch ein Problem mit Fritz fon
Habe geantwortet. Liegt an FRITZ!Fon, die App macht kein Popup, sondern nur eine Benachrichtigung, die schnell wieder weg ist. Benachrichtigungsleiste runterziehen, dann sieht man den Button wieder.
 
Ähnliche Themen - Daten übertragen von OP6 zu OP7P mit Google + Switch Antworten Datum
8
52
Oben Unten