Restrukturierung oder Wachstum in Europa vorbei?

  • 20 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Restrukturierung oder Wachstum in Europa vorbei? im OnePlus Allgemein im Bereich OnePlus Forum.
A

Abramovic

Guru
"Before this announcement, OnePlus had around 2,000 employees worldwide"

In Europa haben die ja nicht wirklich was. Als ich die deutsche Nummer gewählt habe, war ich in Indien und Ware kommt weiterhin aus Polen. Im Grunde haben die hier keine Mitarbeiter. Was soll da groß abgebaut werden?
 
N

(n00b)ert

Neues Mitglied
Sorry, der Thread ist an mir vorbei gegangen.

Dann kann dieser hier ja gelöscht werden.
 
TomTim

TomTim

Ehrenmitglied
Hab die beiden Themen zusammengefügt.
 
H

Hudrator

Experte
@Abramovic
Es geht nicht unbedingt um die Anzahl. Aber wir haben zumindest ein wenig Vertrieb und Marketing hier. Es ist meist nicht unbedingt förderlich für den Markt, wenn Firmen rausgehen.
 
Cyber-shot

Cyber-shot

Guru
War abzusehen. Ihr Hauptmarkt ist Indien. Die lieben OnePlus. Dort ist nur Samsung und Motorola stärker.
Und in China werden sie langsam beliebt. Dort waren sie zuvor ja gar nicht präsent.
Auf dem Rest der Welt werden sie wohl bald eine noch größere Nischenrolle einnehmen. Die weiter ansteigenden Preise sind auch nicht förderlich. Das einstige Argument der Flaggschiffkiller-Smartphones haben jetzt andere wie Asus mit den Zenfones usw. inne.

Eine weitere Möglichkeit, warum sie jetzt so abbauen, wäre, dass Oppo jetzt überall durchstarten soll. Da steht die Schwester OP eventuell im Weg.
 
CassPennant

CassPennant

Stammgast
OnePlus hebt die Preise in Europa um 20% an aber entlässt 80% der Mitarbeiter, was die Service-Qualität auch nicht unbedingt verbessern dürfte.
Passt nicht zusammen und lässt das Unternehmen sehr unsympathisch erscheinen.
 
AndroidOne

AndroidOne

Erfahrenes Mitglied
Heute habe ich bei Mobiflip gelesen (OnePlus bestätigt Entlassungen in Europa) das es sich um etwa 20 Mitarbeiter in Deutschland, Frankreich und Großbritannien handeln soll, die entlassen werden. Das ist zwar für jeden einzelnen schade und traurig, aber ich denke nicht, dass man als Kunde davon groß etwas merken wird. OnePlus hatte in Deutschland ja nie eine große Niederlassung oder einen eigenen Servicebetrieb, sondern eher ein kleines Büro. Anscheinend werden die Kräfte in Europa an weniger Standorten gebündelt und etwas verringert. Von dem her ist es wohl weniger tragisch, wie sich die Schlagzeilen anhören.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rekhyt

Rekhyt

Experte
Interessante Entwicklung, die aber durchaus ein Geschmäckle hinterlässt. Gefühlt richtet sich OnePlus ja immer mehr Richtung US-Markt aus, wenn man sich die Zusammenarbeit mit all den Providern dort ansieht. Selbst bei Verizon hat man an die Tür geklopft und denen das OP8 auf dem Silbertablett serviert. Mich würde es nicht wundern, wenn man in Europa den Service aufs Nötigste herunterfahren und dafür sich auf USA, Indien, Südkorea und China ausrichten würde.

Spannend dürfte aber die Reaktion auf die Kritik bzgl. der Preispolitik werden. Entweder wird OnePlus da in absehbarer Zeit ein Mittelklasse/Oberklasse-Telefon vorstellen oder das OP9 günstiger machen. 999€ Preisschilder stehen halt wirklich im starken Kontrast zum ursprünglichen Image der Firma.
 
Cyber-shot

Cyber-shot

Guru
Sieht mir ein wenig nach Harakiri aus. Wilder Rundumschlag mit Pete Lau, denn der BBK Konzern lässt gerade alles aus dem Boden wachsen, was nur irgendwie geht. Brands über Subbrands und deren Marken, welche dann Subsubbrands kreieren.
Da geht OP gerade irgendwie unter. Oppo, Vivo, Reno, Realme, demnächst laut Gerüchten Reno Glow usw.

Und sich auf die USA zu konzentrieren, ohne deren Ansehen dort großartig zu kennen, halte ich für waghalsig. Soweit ich weiß, ist/war OP in Europa recht beliebt und in Indien hatten sie eine große Fanbase. Welche aber gerade von Xiaomi infiltriert wird.
Mit den Preisen wird sich das sowieso in Grenzen halten.

Und in den USA an Apple, Samsung, LG und Motorola vorbeizukommen, welche dort ja unweigerlich den Markt dominieren, ist entsprechend ein Unterfangen. Nicht zuletzt aufgrund der aktuellen angespannten Situation USA vs. China.
 
JustDroidIt

JustDroidIt

Inventar
Dass Problem ist dass es OnePlus Geräte bisher nicht im 'Laden' zu kaufen gab, da haben sie lange geschlafen oder verkaufen zu wenig/haben zu wenige Modelle im Portfolio. Kommt mir fast so vor als würde man angesichts der Xiaomi Übermacht bereits jetzt resignieren!? Oppo Geräte dagegen kann man schon bei MM kaufen, obwohl die Marke hierzulande noch weniger Leute als OnePlus kennen dürften... 🤷‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:
Rekhyt

Rekhyt

Experte
Cyber-shot schrieb:
Da geht OP gerade irgendwie unter. Oppo, Vivo, Reno, Realme, demnächst laut Gerüchten Reno Glow usw.
Na ja, die von dir genannten Marken sind aber nur Leuten bekannt, die sich mit der Materie beschäftigen. In den USA sind das absolute Exoten und auch bei uns wird auf der Straße kaum jemand Realme oder Oppo kennen. OnePlus sticht mit seinem aggressiven Marketing und der Mundpropaganda da schon ordentlich heraus. Außerdem darf man die große Aufmerksamkeit der Technik-YouTuber/Blogger nicht vergessen, die OnePlus seit Jahren stark pushen und den Leuten schmackhaft machen.

In den USA ist der Markt ziemlich gespalten. Es gibt die riesige iPhone-Blase und daneben ist Android mit bekannten Namen wie Samsung und Google vertreten. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass OnePlus da als hippe Marke gut reinpassen könnte. Schließlich wird in den USA seitens der Technik-YouTuber/Blogger ordentlich die Werbetrommel geschwungen und diverse Technik-Seiten verweisen auch darauf. LG und Sony spielen in den USA ja kaum eine Rolle. Motorola ist was für die Einsteigerklasse bzw. Mittelklasse. In der Ober- und High End-Klasse gibt es also fast nur Samsung und Google, wenn man sich nur das Android-Segment anschaut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cyber-shot

Cyber-shot

Guru
@Rekhyt Aggressives Marketing betreiben die chinesischen Hersteller allerdings fast alle. Das können die. Oppo sollte man allein durch die Blu Ray Player kennen. Da waren sie enorm führend, haben sich aber dann überraschend zurückgezogen.
Realme usw. werden auf YouTube genauso von den Techs gepusht.
LG rangiert in den USA glaube ich auf dem 4. oder 5. Platz. Zumindest im Q4 2019 war es laut Statista noch so. Das ist mitunter LGs Schlüsselmarkt. Dort vertreiben sie ihre V Serie auch teilweise zu Dumpingpreisen, ähnlich in DE, was zu größeren Absätzen führt.
Wie gut sich ein chinesisches OP in diesen Zeiten in Märkten wie den USA schlagen wird, kann ich nicht beurteilen. Man hat "Iron Man" als Botschafter usw. Aber Botschafter hatten schon viele.
Die Preisgestaltung und die ausgehandelten Providerverträge werden vor allem in den USA entscheidend sein. Ansonsten glaube ich kaum, dass sich zu hohen Preisen viele Kunden in den USA finden lassen.
Gerade dieser Markt lebt von guter günstiger Vertrag mit geilem Flaggschiff für wenig Anzahlung. Wenn teuer, dann eh iPhone.
 
carrabelloy

carrabelloy

Neues Mitglied
@(n00b)ert schlecht ist das doch alles nicht. Denn diese Vielfalt und immer weiter immer höher ist doch so und so zum Kotzen gewesen. Verdient dabei haben nur global Unternehmen Lobbyisten Banken und Heftfond Magerer. Dann bauen wir in Europa endlich wieder selbst. Und kein Nokia geht mehr kaputt. Ich finde das alles noch okay. Wird endlich mal wieder mehr Europa Deutschland First gesagt.
 
JustDroidIt

JustDroidIt

Inventar
Ist schon bekannt... deshalb existiert ja dieses Thema. 😉

"Horrormeldungen" + Giga... passt ja gut zusammen, offensichtlicheres Clickbaiting geht nicht! 🧐
 
Tiberium

Tiberium

Experte
Ich denke da wird viel Gelaber gemacht. Eine "Umstrukturierung" ist normal und wird von allen Konzernen in allen Bereichen ab und zu vorgenommen.
ABER es ist schon richtig das OP es versäumt hat bei den Providern einen richtigen Fuss in die Tür zu bekommen. Xiaomi hat sich da besser angestellt - nicht umsonst wird das Mi 10 bei allen vertrieben.
Was ich aber nicht verstehe ist die Tatsache mit dieser Telekom Pop Up Box. Anscheinend hat man da ja doch einen Deal mit der Telekom was das OP 8 angeht....
Persönlich gehe ich davon aus das man mit dem OP8 an einem Wendepunkt ist - das kann nach vorne oder nach hinten losgehen. Mit dem Preis der 8er Serie wurden mit Sicherheit viele "Fans" vergrault - ob man genügend neue Käufer gewinnen kann bleibt die Frage.
 
H

hellmichel

Gast
@Tiberium sehe ich genauso. Ich denke sie werden weniger Geräte verkaufen. Werden den Umsatz durch den stark gestiegenen Verkaufspreis auf Vorjahr halten können.