Bootloader entsperren/sperren, MicroG und GPay

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Bootloader entsperren/sperren, MicroG und GPay im Oppo Reno 2 Forum im Bereich Oppo Forum.
Kamika242

Kamika242

Erfahrenes Mitglied
Ich bin auf dem Weg zum fast googlefreien Handy, möchte jedoch mein Reno2 auf jeden Fall behalten und ich benötige GPay. Laut Anleitungen im Netz kann man den Bootloader des Rono2 entsperren (habe ich schon bei etlichen anderen Geräten gemacht), nur leider finde ich nirgends etwas, ob man einen Bootloader auch wieder sperren kann? Mein Ziel: Das Originalsystem behalten, Google Apps durch Alternativen ersetzen und Systemapps per ADB deinstallieren/deaktivieren. Das habe ich alles schon erledigt. Die nächste Stufe wäre, Bootloader entsperren, Playstore deinstallieren, Play Services deinstallieren und durch MicroG ersetzen. Alles andere bleibt, als das Playservices Framework. Bootloader wieder sperren. Nun meine Frage, hat das jemand schonmal gemacht und funktioniert GPay mit MicroG oder verweigert GPay dann hartnäckig seinen Dienst? Auf einem Moto G7 Plus mit LineageOS und MicroG hat es leider nicht funktioniert, da ist aber der Bootloader auch noch offen.
 
jandroid

jandroid

Lexikon
Dass GPay nicht funktioniert liegt aber nicht an dem offenen Bootloader, sondern an den fehlenden Play Services. Ohne Play Services kein Google Pay. Das hat sicherheitsrelevante Gründe. Da ist Google - zurecht - konsequent.

Wenn du ein googlefreies Handy haben möchtest, wirst du auf die meisten Google Dienste bzw. Google Apps verzichten müssen. Das ist ja auch Sinn der Sache.
 
Kamika242

Kamika242

Erfahrenes Mitglied
@jandroid , MicroG ersetzt aber die Playservices, nur mit mehr Datenschutz. Das Problem mit dem offenen Bootloader beim Moto bezog sich jetzt auch nicht auf GPay, sondern MicroG direkt hatte das bemängelt. Mit geschlossenem Bootloader könnte es vielleicht funktionieren, das Gerät ist ja auch nicht gerootet.
 
jandroid

jandroid

Lexikon
Dürfte aber trotzdem nicht funktionieren, da wohl der abhängige Service com.google.android.gms.tapandpay.service.BIND nicht in MicroG implementiert ist und dieser benötigt wird, damit GPay funktioniert.
Außerdem dürfte es Probleme mit SafetyNet geben.
 
Kamika242

Kamika242

Erfahrenes Mitglied
@jandroid , danke, dann werde ich es garnicht weiter probieren, sondern Google nur noch für GPay, Maps und Fotos nutzen, für alles andere, also GMail, Kalender, Kontakte habe ich schon Alternativen.

SafetyNet läuft aber wohl unter MicroG, habe ich unlängst gelesen. Auf meinem Testgerät sieht es momentan jedoch so aus:

dc9a727c-43f0-4265-b2df-f6136311b027.png

Bleibt für mich trotzdem noch die abschließende Frage, kann man den Bootloader wieder sperren, also via ADB?
 
Kamika242

Kamika242

Erfahrenes Mitglied
Ich habe jetzt mal LineageOS für MicroG installiert und den Bootloader mit
Code:
fastboot flashing lock
wieder gesperrt. Der MicroG Selbsttest befindet alles für in Ordnung, SafetyNet sagt nur noch, "CTS profile does not match" und "ROM is not clean". GPay startet garnicht erst. War jetzt auch nur nochmal zum testen. Schade, dass es keine freien Alternativen zu Google Pay gibt.
 
Kazama

Kazama

Ehrenmitglied
Moin @Kamika242 ,

kannst du durch Zufall was zur Akkulaufzeit sagen?
Ich würde das "Experiment" auch mal probieren.
Im Moment habe ich LineageOS with MicroG nur auf meinem Sony Z3 installiert, da ich das nur für das PhotoTan Verfahren nutze.

Mir ist aber aufgefallen, dass der Akku gefühlt gar nicht verbraucht wird.
Ist aber kein Vergleich zu einen Smartphone das man täglicher Nutzung.

Hast du Gpay zum laufen bekommen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Kamika242

Kamika242

Erfahrenes Mitglied
@Kazama

Aus bisherigen Erfahrungen kann ich bestätigen, dass unter LineageOS der Akku wesentlich länger durchhält, sofern es keinen Bug gibt, da die Playservices übelst Akku ziehen, auch wenn sie damit nicht in der Statistik auf einem normalen Android-Gerät auftauchen. Mein momentanes Gerät mit LineageOS und MicroG habe ich jedoch nicht im Dauereinsatz, da ich auf GPay "angewiesen" bin, kann da also nichts zur genauen Akkulaufzeit sagen, zudem lade ich eh jeden Morgen komplett auf und habe noch eine Powerbank bei, wenn ich länger unterwegs bin, auch wenn ich sie meist nicht brauche. Da MicroG ja nur die nötigsten Googleservices bedient und nicht dauerhaft nach Hause funkt, sollte das im Vergleich eines LineageOS Gerätes mit oder ohne MicroG nicht groß ins Gewicht fallen.
 
Ähnliche Themen - Bootloader entsperren/sperren, MicroG und GPay Antworten Datum
3