Oukitel K8000 - Video Review - Smartphone mit Monster Akku und Samsung AMOLED HD Display - Diskussion

  • 14 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Oukitel K8000 - Video Review - Smartphone mit Monster Akku und Samsung AMOLED HD Display - Diskussion im Oukitel K8000 Forum im Bereich Oukitel Forum.
Ora

Ora

Ehrenmitglied
In diesem Thema habt ihr die Gelegenheit Fragen oder eigene Erfahrungen zu diesem Testbericht einzubringen.
 
S

stw500

Erfahrenes Mitglied
Gut, dann fange ich mal kurz an. Da mittlerweile auch rooten geht, find ich das Teil super. Akku hält locker doppelt so lange, wie mein vorheriges Smartphone Cubot Dinosaur, folglich passen die Werte 8.000mAh zu 4.000mAh beim Dino zusammen. Bildschirm ist besser als beim Dino. Das Dino war in Bezug auf BT und WLAN schlecht, so war im Stock Rom eine BT-Verbindung zu meinem Gitarren-Amp nicht stabil herzustellen, das klappte dann nur mit dem CRDroid Rom. In Bezug auf WLAN war die Leistung deutlich schwächer als beim K8000, mein in 2017 hergestelltes Auto vermochte nur mit Glück eine WLAN-Verbindung zum Dino herzustellen, beim K8000 klappt das problemlos, auch mit der Stock Rom (andere gibt es ja leider noch nicht). Einziges Manko von meiner Seite aus bisher ist der frickelige Kartenauswurf und das Hybridsystem. Da das aber mittlerweile fast alle haben, muss man ja Kompromisse eingehen. Die CPU ist im Single-Thread natürlich kein Rennwagen und findet sich bei den Bestenlisten auch weit abgeschlagen von aktuellen Snapdragon CPUs, das Handy ist mir aber jederzeit reaktiv genug.
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Du bestätigt dann schon meine Ergebisse, danke. Das AMOLED Display ist unschlagbar gut.
 
firefox1970

firefox1970

Neues Mitglied
Wie zufrieden seit ihr mit dem GPS ? Funktioniert es im Auto ?
 
S

stw500

Erfahrenes Mitglied
Das GPS funktioniert einwandfrei. Egal ob im Auto oder auf Wandertouren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von Miss Montage - Grund: Beitrag geteilt wegen Auslagerung eines Teilthemas. Guß, Miss Montage
firefox1970

firefox1970

Neues Mitglied
K8000
Bei mir draußen im freien ist es kein Problem, aber im Auto unmöglich........
 
S

stw500

Erfahrenes Mitglied
firefox1970 schrieb:
K8000
Bei mir draußen im freien ist es kein Problem, aber im Auto unmöglich........
Hatte das Alcatel One Touch, das Cubot Dinosaur und das K8000 problemlos zur Navigation in einem Toyota Yaris, einem 5er BMW und die beiden letzten Smartphones auch in einem Honda Civic (2017) eingesetzt. Es gab nie Beanstandungen, insbesondere nicht bei dem K8000. Wenn Du also Probleme haben solltest, bitte mal checken, ob Du bei Standort-Bestimmung "nur Gerät" oder "hohe Genauigkeit" verwendest und ob sich durch eine Veränderung eine Besserung einstellt. Ansonsten ist natürlich auch die Frage, wo Du das Gerät im Auto ablegst. Es muss schon im Bereich der Frontscheibe (also nicht hinten, in den Türseiten, Jacke, etc.) abgelegt werden, ansonsten ist ein Kontakt mit Satelliten bei jedem Gerät schwer.
 
firefox1970

firefox1970

Neues Mitglied
@stw500
Klar, stimmt. Ich vergleiche das GPS vom K8000 mit dem K10.000 welches problemlos im Auto bei mir funktioniert. Das K8000 mach halt zicken die ich beim K10.000 nicht habe.
 
S

st13

Neues Mitglied
Also meine Erfahrung mit dem GPS ist durchweg auch eine gute. Schnelle Verbindung und keine Abrüche.
Die Quali der Cam hingegen ist keine besonders gute. Da wurde echt gespart, was den relativ günstigen Preis des Phons zeigt.
Aber mir ging es mehr um den ausdauernden Accu und der macht bisher seine Arbeit gut.
 
S

stw500

Erfahrenes Mitglied
Teste Mal Open Camera. Bin damit Rechr zufrieden.
 
S

st13

Neues Mitglied
Ja kenne ich und hatte ich auch lange benutzt. Die Dateiübergabe an die SD Card funktionierte zwar mittels Freamwork, jedoch wurden nicht alle Exif Daten korrekt übernommen. Die Dateigröße fehlte und beim kopieren auf dem PC war kein Bild vorhanden. Mein derzeitiger Favorit auf dem 8000 ist Footej Cam. Schneller Foku, Belichtg kann unabhänig vom Focus gewählt werden und Panorama ist mit dabei. Das ganze Werbefrei, nur bei der größtmöglichen Wahl der Bildquali muss man zahlen. Aber bin echt schon am überlegen dem Entwickler so für seine gute Arbeit zu danken.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Aber noch mal zum K 8000 und der Fotoquali: Ich bin der Meinung, das ein gutes Bildresultat von entscheidend zwei Faktoren abhängt. Eine gute verbaute Optik sprich
Glaslinsen zB Zeis, oder Leica und ein guter Fotochip. Sind beide schlecht, kann auch eine Fotsoftware ala Photoshop & Co nicht mehr viel zurechtzaubern. Das Ausgangsmaterial muss stimmen. Schade eigentlich beim 8000, ich kenne keine Preise für eine gute verbaute Fotohardware... aber wäre das Bildresultat wesentlich besser, hätte ich einen Preis für das 8000 von sage mal 200-250 EUR auch akzeptiert.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Das gute am 8000 ist zweifelsohne der Akku. Es zwingt einen nicht wie bei anderen Handys immer gleich bei 50 oder 40 % um Nachmittags um 3 an eine Ladedose zu müssen, nur um möglichst noch bis zum frühen Abend mit dem Akku durchhalten zu können. Die unregelmäßigen Ladezyklen fallen weg und schonen den Akku finde ich.
Aber wie macht Ihr das mit dem Laden? Nutzt Ihr immer das mitgelieferte Schnellladegerät? Ich habe es über Nacht auch schon mal mit einem Handelsüblichen gemacht.
Ist das "langsame" laden Akkuschonender? Habe festgestellt, dass das Phon mit dem Original schon mal an der Rückseite empfindlich warm wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bearbeitet von Wattsolls - Grund: Direktes Vollzitat gelöscht. Wattsolls
S

st13

Neues Mitglied
Hallo an die Gemeinschaft,
lange war es hier sehr still um das K8000. Leider habe ich seit gestern und heute nach intensiver Fehleranalyse nichts gutes zuberichten.
Nach 13 Monaten ist der Akku defekt. Gestern bin ich mit 50 % zum Job, 1 Std später noch mal kurz benutzt. Zwei Std später wollt ich es wieder benutzen, jedoch war Handy ausgeschaltet. Kam mir schon merkwürdig vor. Wollt ich es wieder einschalten, kommt es gerade so bis zum Oukitellogo und wird dann in Zeitlupe wieder schwarz. Angehängt an das Ladegerät zeigte den animierten Akku mit 78% Ladestand steigend. Abgehängt, versuch zu starten. Nichts!
Ladegerät wieder drann und dann versucht zu starten, wieder bis Oukitellogo und dunkel. Ladegerät wieder dran, 0% Akku steigend. Böse Vorahnung meinerseits. Powertaste nach 30 min mal gedrückt, 80 % Akku steigend. Kopfschüttel bei mir. Niemals dachte ich. Dann die gesammte Nacht mal am Ladegerät gelassen. Frühs, 100%. Gestartet, hat hochgefahren bis Pineingabe etwa 3 sec, rechts oben wurden auch 100% angezeigt, dann zusammenbruch und aus. Ladekabel wieder drann, Akku 0% steigend. ich breche an der Stelle mal ab... das spielchen geht dann immer so weiter...
Schade eigentlich, dabei ging es dem Akku finde ich bei mir richtig gut. Ich habe die Ladezyklen wirklich so zwichen 30 und 90-100% gehalten. Kein Laden mal auf die schnelle zwischen durch. Das brauchte man bei dem Akkumonster einfach nicht mehr.
Was mir allerdings schon immer aufgefallen ist, der Akku wurde beim laden recht warm, als ob er durch die Powerladung sehr "gestresst " wird.
Fazit:
War ein gutes Handy, schönes Display, etwas leise beim telefonieren.... aber ohne Akku nichts mehr wert!
 
Ora

Ora

Ehrenmitglied
Dieser user @HerrDoctorPhone hilft dir mit Sicherheit. Akku wechseln kein Problem.
 
S

st13

Neues Mitglied
Danke der Hinweise von Ora und DrPhone... ich lebe allerdings schon seit halben Jahr mit Displayschaden. Am Tage weil es da gut sichtbar ist ein Ärgernis,
bei Dunkelheit durch das leuchtstarke Display sieht man es nicht, spürt man nur beim wischen, egal, das Phone funktionierte fehlerfrei ich konnte damit leben.
Nun jedoch durch den Akkuausfall war das sozusagen der Punkt auf dem "i". Eine "Wiederbelebung" wird es nicht geben.
Etwas wollte ich noch anmerken: Das Phone war letztens sehr niedriegen Temperaturen mal ausgesetzt. Am Berg waren es -13 Grad, oben 400 weiter rauf 3100 m bei straffem Winde könnten es auch schon mal gegen die -20 gewesen sein. Phon hatte ich nur in einer Aussentasche der Kleidung. Mal abgesehen das Akkus generell schwächeln bei Kälte, aber kann da physisch in der inneren Struktur des Akkus Schaden entstanden sein sozusagen Zerfrierungen?