Oukitel - Akku lädt nicht

  • 4 Antworten
  • Neuster Beitrag
omah

omah

Lexikon
Threadstarter
Ich bekam ein Oukitel, ein Jahr alt, auf den Tisch. Das Gerät war stark entladen auf etwa 4% und lud den Akku dann nicht mehr auf. Ein anderes Ladegerät und ein anderes Kabel halfen nicht, der Akkustand war nun auf 1% gesunken.

Leider waren Kontakte und WhatsApp-Verlauf nicht gesichert, was tun, damit zumindest das noch gesichert werden kann?
Ein altes Cubot war noch da mit größerem, aber defektem Akku. Zumindest die Anschlüsse waren gleich groß und laut Aufkleber gleich gepolt.
Ich klebte den Oukitel-Akku mit Paketband ins Cubot, das Ganze dann in die trockene Badewanne (als feuerfeste Unterlage) und vorsichtig laden, mit der Hand öfters prüfen ob der Akku heiß wird. Nach eineinhalb Stunden war der Akku bei über 40%, ich konnte ihn dann im Oukitel über Nacht fertig laden.
Der Fehler lag beim Anwender, bei Tiefentladung sperren einige Handys die Ladefunktion und machen erst weiter wenn ein gefüllter Akku eingelegt wird. Trotzdem würden wir das Gerät nicht mehr gern kaufen, der Ladestecker sitzt sehr locker, wackelig. Das Laden tiefentladener Akkus ist riskant, er kann sich durch die Tiefentladung chemisch verändert haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
woma65

woma65

Lexikon
Hallo,
Danke für deinen Bericht. Was macht denn dann Otto-Normal-Verbraucher mit seinem entladenen und dann nicht mehr ladenden Smartphone? Wenn ich das Gerät mit fest verbautem Akku öffne, kann ich es auch gleich wegwerfen.
Die Frage ist natürlich nicht an dich persönlich gerichtet.
 
omah

omah

Lexikon
Threadstarter
Der Akku ist dann zweifelhaft, könnte brandgefährlich sein. Früher wurden NC-Akkus mit einem Netzteil oder einer 9V-Blockbatterie in ein paar Sekunden so weit fit gemacht, daß sie wieder geladen werden konnten. Akku in der Hand gehalten, darf nicht zu warm werden.

Zur Datensicherung vielleicht, zum Weiternutzen zu unsicher.
 
W50L

W50L

Stammgast
Ich hatte 5 Oukitel (2x C5pro und 3x c11pro) durch.
jetzt noch die drei c11pro im Haushalt und das von meinem Kind ist immer unter 1% weil es dies einfach leer macht ohne darüber nachzudenken.
Alle Akkus sind seit zwei Jahren top, völlig egal ob man es akkuschonend mit 1A zwischen 20 und 80% lädt oder mit 3A immer auf 100% und das jedesmal bis zum abschalten leer nudelt, es macht keinen Unterschied nach 24 monaten. Es sind alle Oukitel-Akkus immer noch top.
Ich bin extrem zufrieden mit den Akkus von Oukitel.
Das kann ich leider von iPhone und Samsung nicht behaupten. Mein jetziges Realme muss sich noch beweisen.
 
omah

omah

Lexikon
Threadstarter
Habe gerade für knapp 20 Euro einen neuen Akku fürs C11 Pro in Spanien bestellt, Lieferzeit 2 bis 4 Wochen angeblich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten