Verkauftes Handy gleich weiterverkauft

  • 11 Antworten
  • Neuster Beitrag
H

Heisenberg001

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Hallo Leute


Hab ein Mate 20 pro um 505€ verkauft. Per Nachnahme. Inkl Zubehör und Rechnung vom Provider.
Heut hat er das Paket geholt. Schau ich durch Zufall rein um unseren Chat zu löschen, seh ich er verkauft das Handy um 500€. Wisst ihr warum jemand sowas tut?
Er antwortet mir momentan nicht.
 
Melkor

Melkor

Senior-Moderator
Teammitglied
Heisenberg001 schrieb:
Wisst ihr warum jemand sowas tut?
Eines für 450€ gekauft? Das falsche Gerät? Gibt doch ein paar Möglichkeiten

Passt aber eher in die Plauderecke ;)
 
H

Heisenberg001

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Ne woanders verkauft.
Er hat die Fotos mit einem Mate 20 Pro gemacht. Es spiegelt sich. Ich ahne böses
 
MSDroid

MSDroid

Super-Moderator
Teammitglied
Naja, prinzipiell kann es Dir ja egal sein. Du hast das Gerät verkauft und hoffentlich Dein Geld bekommen. Damit ist der Käufer doch der rechtmäßige Besitzer und kann mit dem Gerät machen was er möchte? Vielleicht hat er noch eines billiger bekommen? Vielleicht gefiel ihm auch die Farbe nicht? Vielleicht hat er sich bewusst ein zweites gekauft, um Dinge miteinander einmal selbst vergleichen zu können ( z.B. Farbdarstellung vom Screen, oder Qualität der Antenne )? Vielleicht hat er es auch für einen anderen eingekauft und gibt dies nur so weiter, weil er den Kaufweg so besser nachhalten kann? ( Gibts öfter, auch bei eBay Kleinanzeigen, dass dort Artikel für bestimmte Personen rein formell eingestellt werden )

Da gibt es so viele Möglichkeiten. Aber solange Du Dein Geld hast, sollte da doch alles soweit okay sein :)
 
H

Heisenberg001

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Meine Angst.

Mein gutes Mate und meine Rechnung gekauft.

Sein Defektes Mate mit meiner Rechnung VERkauft.

Mein Name und Adresse is drauf.
 
olih

olih

Super-Moderator
Teammitglied
Dann stimmt ja die SN oder IMEI nicht überein zwischen Rechnung und Gerät..
 
H

Heisenberg001

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Er kann ja sagen er hats so bekommen von mir.

Er hat noch nichts geantwortet aber das Verkaufsinserat ist gelöscht. Mysteriös
 
Andi_K

Andi_K

Ehrenmitglied
Klar kann er das sagen.
Aber wenn er ein Gerät verkauft wo die Seriennummer nicht zur Rechnung passt, dann ist erstmal er derjenige der was falsch gemacht hat.
Wenn er die Verantwortung dafür abwälzen möchte, dann braucht er imho handfeste Beweise, ein lapidares "der Heisenberg001 war's" reicht da sicher nicht.
Ich würde mir an Deiner Stelle keine Sorgen machen.
 
H

Heisenberg001

Fortgeschrittenes Mitglied
Threadstarter
Das klingt gut :)
Danke
 
Hermes

Hermes

Lexikon
Ich würde auch die eigene Adresse auf der Rechnung bei einem Verkauf unkenntlich machen.
So lange das Datum und die Imei auf der Rechnung drauf ist passt das normal beim Verkauf.

Ich hatte das aber auch schon mal das ich was verkauft habe und der Käufer den Artikel sofort wieder zum Verkauf eingestellt hat.
Hab das auch selber schon gemacht. Das Handy das ich gekauft hatte für ein oder zwei Stunden getestet und dann wegen Nichtgefallen sofort wieder eingestellt. Ist halt das Risiko das man trägt wenn man ohne Rückgaberecht kauft.
 
S

SchwarzeWitwe

Gast
Die Rechnungsnummer muss aber definitiv lesbar sein, wenn es um Garantieanspruch geht.
 
Thread starter Similar threads Forum Replies Date
Mimm Plauderecke 63
Similar threads
Was war euer erstes Handy?
Oben Unten