Systemsicherung für zuhause :D

  • 3 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Systemsicherung für zuhause :D im Root / Custom-ROMs / Modding für Google Nexus 4 im Bereich Google Nexus 4 Forum.
Cynob

Cynob

Lexikon
Hallo

Da mir mein N4 schonmal beim basteln derbe abgeschmiert ist und somit alle meine Daten weg waren habe ich mir daraufhin ein script zusammengezimmert mitdessen Hilfe ich jede Nacht mein Nexus sichere. Das ganze ist noch ziemlich viel Bastelarbeit und wird von mir vll noch automatisiert :D


Zuerst sollte man einen kleinen Server oder so etwas haben wie z.B. ne Fritzbox mit USB Stick, Raspberry pi, NAS und was es sonst so gibt. Zur Not tuts auch ein PC – der muss dann beim syncen aber immer laufen.

Dann braucht man noch ein Nexus4 :)
Also bei mir läuft Cyanogen 10.1 drauf... die Stock Roms kann man aber auch nachrüsten
können muss es!:

! root

! kernel der cifs unterstützt (cm kanns von Haus aus)

! init.d unterstützung ( schaut nach ob ihr nen Ordner „init.d“ in
/system/etc habt )


die busybox
https://play.google.com/store/apps/details?id=stericson.busybox

rsync binary ( liegt bei – weiß nur noch nicht ob die version bei jedem funzt)
rsync your Android [asksven]

wakey droid – um die Kiste aus dem tiefschlaf zu holen
https://play.google.com/store/apps/details?id=bdjnk.android.wakeydroid

scriptmanager
https://play.google.com/store/apps/details?id=os.tools.scriptmanager


#################################################################################################



So nun richtet man sich auf seinem PC (wasauchimmer) einen Samba share ein. Und notiert sich folgendes:


! Die IP des Gerätes welches den Server stellt ( z.b. 192.168.0.105 )

! Die Bezeichnung des freigegebenen Ordners ( zb. Sambafreigabe )
(das findet man auch oft so vor: //192.168.0.105/Sambafreigabe )

! dann braucht man noch den Benutzernamen und das passwort um sich an der Freigabe anzumelden.

! Und wenn wir gerade beim Datensammeln sind noch die SSID von unserem Wlan



-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
ob das ganze dann schonmal funktioniert kann man mit dem cifsmanager ausm market testen.
https://play.google.com/store/apps/details?id=ws.plattner.cifsmanager


dazu generieren wir einen neuen Share und tippen dort ein:


Share Pfad:
192.168.0.105/Sambafreigabe << müsst ihr anpassen

Mount Point:
/mnt/cifs/Samba1

Benutzername:
******* < hier euren Sambabenutzer eintragen

Passwort:
leerlassen

Optionen:
unc=\\\\192.168.0.105\\Sambafreigabe,pass=12345 <anpassen und euer Passwort eingeben



>> auf Share speichern tippen
So nun solltet ihr euch schonmal erfolgreich mit dem PC verbinden können.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Wenden wor uns dem Nexus4 zu :)



Ok cifs läuft schonmal jetzt brauchen wir nur alles andere :D

ok also das zip file (am besten aufm handy entpacken) beinhaltet 2 Ordner, die ihr wie vorgegeben im System verteilen müsst.

Also alles im Ordner /sdcard/unzippedfiles/data nach /data und alles ausm Ordner /sdcard/unzippedfiles/system nach /system

Wenn das geschehen ist wenden wir uns dem /system zu

navigieren wir dort zuerst zu /system/etc/init.d

und geben der 96croninit rwx Rechte
Das kann man auch bequem mit dem Terminal Emulator machen:
# chmod 777 /system/etc/init.d/96croninit

dann zu /system/xbin
dort die Rechte 755 an rsync vergeben
# chmod 755 /system/xbin/rsync

jetzt kontrollieren wir in /data
ob im Ordner cron eine Datei Namens root liegt
und ob die backupdaily.sh in /data/mybackup vorhanden ist.
Wenn das alles ok ist starten wir das Gerät 1x neu :D





Dann schauen wir auf unserer /sdcard nach ob dort ein neuer Ordner „worx_go“ ist.
Wenn ja löschen wir ihn und warten 5 Minuten ab – wenn dann ein neuer erzeugt wurde funktioniert cron ( aus der busybox ) schonmal hervorragend!



So wenden wir uns /data zu.
In /data/mybackup findet ihr ne Datei mit dem Namen backupfilesdaily.sh
Die öffnet ihr einfach mit einem Texteditor ( ist eigentlich egal welcher)
So der Kopf sieht dann so aus:



#/system/xbin/sh

#Variablen
# Samba Server /Cifs
# Benutzername
USRN=blablubb
# Passwort
PASSW=12345
#ServerIP
SERVIP=192.168.1.105
#Name der Freigabe
DATN=Datenträger
#wifi SSID
SSIDV=Netzwerk







Also die Felder müsst ihr einfach ausfüllen mit den Daten von weiter oben.
Aus:

# Benutzername
USRN=blablubb

wird z.B.:

# Benutzername
USRN=MaxMusterman




Das ganze wenn erledigt abspeichern und die Datei ausführbar machen.
# chmod 777 /data/mybackup/backupfilesdaily.sh

Wenn das nun auch erledigt ist gehen wir zu /data/cron und öffnen die Datei root mit einem Texteditor.
Man kann jetzt einfach die # vor dem ersten Eintrag entfernen und an die zweite Zeile vorne anfügen. Das bewirkt das der Ordner auf der Sdkarte nicht mehr erzeugt wird sowie das unser script aus /data/mybackup jede Nacht um 1 Uhr ausgeführt wird.

Wenn man sich eigene cron Codes generieren möchte kann man das dort ohne viel nachdenken tun >> Crontab Code Generator




---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das erste mal würde ich das Script aber so starten – der erste Backupvorgang dauert schon eine weile...später geht’s inkrementell zur Sache :D Dazu starten wir den den scriptmanager (SManager) und navigieren zu /data/mybackup . Dort navigieren wir mit der Pfeiltaste links oben bis ins root Verz. unvon dort aus zu /data/mybackup. Dort tippen wir das script einmal an und stellen bei den kleinen Icons „SU“ und „wake“ an... dann auf Starten (l.o.)








So das wars fürs erste jetzt mal denk ich … was weiter noch geplant ist:

Das ganze auch umgekehrt, also ein Ordner mit dem sich das Handy syncronisiert... man kann auch die einzelnen Dateien in die passenden Ordner verteilen usw.
Ne apk für das Zeug um leichter zu starten bzw. nen Installer?

Falls ihr noch Fragen, Wünsche oder Anregungen habt, immer her damit :D
 

Anhänge

  • Backupsystem.zip
    442,7 KB Aufrufe: 51
Zuletzt bearbeitet:
Peter Griffin

Peter Griffin

Guru
Danke für die ausführliche Anleitung, wenn du jetzt noch etwas Struktur (Absätze / fett / unterstrichen) und vielleicht 1-2 Screenshots einfügts, dann sieht das ganze auch noch etwas hübscher aus. :)
 
blue8

blue8

Experte
Nice work :) Ich hab es so gelöst, dass ich mein N4 nachts über den RPi lade, also USB verbunden ist und per Cronjob ein ADB Backup gezogen wird. Deine Variante klingt aber auch sehr edel :)

Bitte noch ein wenig formatieren, dann wäre es perfekt!
 
Cynob

Cynob

Lexikon
:D werd ich gleich morgen nach der arbeit machen... ja das format ist schon schrecklich....