[TUT] Cynus T2 - Jelly Bean (4.1.1) rooten

  • 147 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere [TUT] Cynus T2 - Jelly Bean (4.1.1) rooten im Root / Custom-ROMs / Modding für Mobistel Cynus T2 im Bereich Mobistel Cynus T2 Forum.
L

LuTz007

Ambitioniertes Mitglied
[TUT] Cynus T2 - Jelly Bean [V.17.01] rooten

WICHTIGER HINWEIS: Durch das Rooten erlischt die GARANTIE/Gewährleistung.

Ich habe bislang keine Daten verloren, aber dennoch....:
Ganz wichtig, vorab DATEN sichern!!! Generell würde ich die Anleitung ohne SD-Karte befolgen.
Ich nutze als Backup für Apps appSaver und zum sichern der weiteren Daten Super Backup Alternativ im Recoverymenü die Daten sichern.

(Ins Recovery-Modes des T2's gehen : -> "(-)leiser Taste" mit "(+)lauter Taste" und "Power Taste" gleichzeitig drücken)

Alle Programme und Treiber gehören dem Entwickler und sind derer Eigentum. Ich habe nur diese Anleitung verfasst.
Falls euch dieses "TUT" gefällt, reicht der DANKE-Button. Erfolgreich mit "Win7 x64" getestet.



-----------------------------------------------------------------


1a) Paket downladen (alternative Mirrors gern gesehen -> PN)
beinhaltet: "SP_Flash_tool", "CWM" (by subtrix ), Treiber "MT6577.USB.VCOM" und "SuperSU-v1.04" (by Chainfire)

1b) Update SuperSU 1.25 (26.04.2013)

2) Paket entpacken -> z.B. C:\T2-root

3) Die Datei "UPDATE-SuperSU-v1.04.zip" ohne diese zu entpacken direkt auf den Telefonspeicher per USB kopieren.

4) Die Treiber aus dem Ordner "MT6577.USB.VCOM.Drivers" installieren
->entwerder für 32bit "InstallDriver.exe"
oder für 64bit "installdrv64.exe"

5) Gerät ausschalten. Treiber werden installiert.

6) Gerät vom USB trennen, AKKU entfernen, kurz wieder anschließen (ohne AKKU) und wieder trennen.

7) - Im Ordner "SP_Flash_Tool_v3.1220.01" die Anwendung "Flash_tool.exe" ausführen
- Über den Button (1) "Shatter-loading" zum Ordner "scatter file" navigieren
und die Datei "MT6577_Android_scatter_emmc.txt" auswählen
- Im unteren Bereich taucht nun eine Liste auf, in der der Haken bei "RECOVERY" [ACHTUNG, FOTO ist falsch - NICHT BOOTIMG, sondern RECOVERY!!!!] (2) gesetzt werden muss
- danach auf das Wort "RECOVERY" klicken und die Datei "CWM_recovery_XDA-DEV.img" auswählen
- (Hinweis von FunziT2) => Akku einlegen
- als letztes auf den Button "DOWNLOAD" (3) klicken -> Warnhinweis mit "JA" bestätigen

8) - Akku einlegen und per USB verbinden (funktioniert nicht immer im ersten Anlauf).
Sind alle benötigten Treiber richtig installiert, kann man nun beobachten wie sich unten im Programmfenster zuerst ein Roter Balken füllt,
gefolgt von einem Gelben. Geht alles gut, erscheint nach ca. 10 Sekunden ein Popup mit grünem Kreis,
welcher signalisiert, dass die Datei erfolgreich übertragen wurden.

CWM wurde nun erfolgreich geflasht- falls kein grüner Kreis erschienen ist,
wurden die Treiber für das Cynus T2 nicht richtig installiert.

- das Gerät vom USB-Kabel trennen, Akku kurz entfernen und wieder einlegen
- nun in den Recovery-Modes des T2's gehen -> "(-)leiser Taste" mit "(+)lauter Taste" und "Power Taste" gleichzeitig drücken
- im darauffolgenden Auswahlmenü "(+)lauter Taste" drücken -> Glückwunsch, Du bist im CWM!!!


9) - im CWM mittels "(-)leiser Taste" und "(+)lauter Taste" zu "install zip from sdcard" navigieren
-> mit der kurzem Drücken der "Power Taste" bestätigen, weiter zu "choose zip from internal sdcard" -> Bestätigen
und die aus Schritt 3) abgelegte "UPDATE-SuperSU-v1.04.zip" auswählen
-> "Yes install..." nach wenigen Sekunden wird das Update installiert...

Nach Beendigung der Installation muss bei -> "go back" -> "reboot system now" -> "NO" ausgewählt werden...

Fertig, am root erfreuen... :)

Bedanken nicht vergessen ;)




Hinweise, Fehler oder Verbesserungen einfach per PN melden... danke

Hinweis von FunziT2:
Probs gibts auch unter Win8 mit den MT6577.USB.VCOM.Drivers - da half bei mir nur die Insta wie hier beschrieben:

LINK
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
omah

omah

Guru
Großen Dank,Meister, komplett und verständlich :)
 
Antinoos

Antinoos

Erfahrenes Mitglied
Trotz meines ausdrücklichen Dankes für Deinen Fleiß sehe ich dieses Tutorial mit etwas gemischten Gefühlen.

a) Mit sowas sollte man warten, bis das "fertige" Firmwareupdate des Herstellers da ist. Du weißt ja, daß Mobistel aus gutem Grunde die v15.01 zurückgezogen hat. Mit dieser "foolproof" Anleitung könnten sich manche "root-affinen" Nutzer bemüßigt fühlen, nun doch schon auf diese letztlich von Mobistel für "illegal" (zumindest aber "unerwünscht") erklärte, fehlerhafte Version upzugraden...

b) Manche Deiner Erläuterungen sind gerade an den Stellen, wo's bei derartigen Prozeduren gern mal hakelt, noch nicht ausreichend detailliert.

Und zwar unter Deinen Punkten 4.), 5.) und 6.) (sowie ggf. auch 8.) ...):
Was sieht der Nutzer da jeweils? Also was "passiert" erkennbar wo? Bzw. was muß er tun, um sehen bzw. überprüfen zu können, ob die Treiber wirklich installiert worden sind? Gebraucht wird also noch eine Beschreibung a la: "Im System-Tray bzw. dem Gerätemanager dort und dort gucken ob ein so und so benanntes Gerät existiert", oder dergleichen...

Dito auch unter 3.): Was ist der "Telefonspeicher"? Die "interne" SD-Karte (die bei JB jetzt "sdcard2" heißt und ca. 1 GB groß ist)? Geht auch die externe SD (unter JB "sdcard" genannt, die üblicherweise zwischen 8 und 32 GB groß ist)? Oder muß man gar mit ADB in den "wirklich" internen Speicher der Gerätes gehen, also das Rootverzeichnis?

Und noch eine allgemeine Anmerkung zur Superuser-App:

Das ist natürlich definitiv persönliche Gewöhnungsfrage. ABER: Ich wollte gerade mit dem T2 (als meinem ersten Androiden, der nativ ein 4er Android drauf hatte) mal SuperSU "ausprobieren" und habe deshalb zunächst das Orignial des Bin4ry-Scripts verwendet. Irgendwie bin ich damit nicht wirklich klargekommen - diverse Apps zickten rum "Superuser funktioniert nicht" (Rootchecker sagte aber "alles okay") und beinahe hätte ich mir dann noch das Teil beim Versuch gebrickt, die SuperSU-Funktion zum "Update auf ein anderes Superuser-Tool" auszuführen. Okay, okay, das kann(!) auch damit zu tun haben, daß mein "Mobistel" in Wirklichkeit ein "echtes" Micromax A110 ist, das ich nur mit der v7.01 auf "deutschen Standard" umgeflasht hatte. (Hier hat mir sogar jemand direkt vor Ort in Mumbai geholfen - als kleiner "Debranding"-Service für europäische Gäste sozusagen... ;) ) Nach viel Schweiß und massivem Blutdruckanstieg ;) klappte es dann doch noch, SuperSU "rückstandsfrei" wieder loszuwerden und den "normalen" Superuser drauf zu bekommen:
Superuser Der lief dann sofort völlig problemlos! Daraufhin habe ich gleich das Script von Bin4ry so geändert, daß damit der eben genannte Superuser von ChainsDD geflasht wird (einfach Superuser.apk und su binary unter /stuff/ ersetzt). Und mit dieser Version habe ich auch diversen Kumpels ihr T2 unter ICS gerootet. Der Superuser von ChainsDD läuft einfach "smoother"... :cool:

Deine Methode geht garantiert auch, wenn man unter Punkt 3.) einfach die Datei Superuser-3.1.3-arm-signed.zip nimmt. Die ist direkt flashupdate-fähig. :cool:
 
A

Ariico

Neues Mitglied
Antinoos schrieb:
Mit dieser "foolproof" Anleitung könnten sich manche "root-affinen" Nutzer bemüßigt fühlen, nun doch schon auf diese letztlich von Mobistel für "illegal" (zumindest aber "unerwünscht") erklärte, fehlerhafte Version upzugraden...
Ich würde sagen, dass die Anleitung eher gut ist für jemanden, der nicht ganz so viel Ahnung hat. Die Leute die das lesen sind wahrscheinlich eh schon dabei einen Weg zu finden ihr Handy (mit JB) zu rooten.

Und besser mit Anleitung alles richtig machen als ohne oder mit englischer Anleitung einen Fehler zu machen und sein Smartphone zu bricken.
 
L

LuTz007

Ambitioniertes Mitglied
Antinoos schrieb:
a) Mit sowas sollte man warten, bis das "fertige" Firmwareupdate des Herstellers da ist.
Dies sollte jeder für sich entscheiden. Ich weise eingangs auf den Verlust der Garantie hin. Welche Vor-/Nachteile Jelly Bean (beta) hat muss jedem vor flashen der ROM bekannt sein und nicht erst beim rooten.

Antinoos schrieb:
b) Manche Deiner Erläuterungen sind [...] noch nicht ausreichend detailliert.
Das mag bedingt richtig sein. (siehe Anlage: Fotos)
Finde ein Feedback Deinerseits aber davon abgesehen gut. Es muss beachtet werden, dass eine Art überblick beibehalten bleibt. Zuviel ist nicht immer positiv.

Antinoos schrieb:
Was ist der "Telefonspeicher"?
Beim verbinden des Cynus T2 mit dem USB-Kabel wird nur ein Speicher angezeigt (man sollte generell nicht mit einer externen Karte flashen, updaten, etc.)

Antinoos schrieb:
Und noch eine allgemeine Anmerkung zur Superuser-App:
Das ist natürlich definitiv persönliche Gewöhnungsfrage.
genau ;)

Ariico schrieb:
Ich würde sagen, dass die Anleitung eher gut ist für jemanden, der nicht ganz so viel Ahnung hat. Die Leute die das lesen sind wahrscheinlich eh schon dabei einen Weg zu finden ihr Handy (mit JB) zu rooten.
Und besser mit Anleitung alles richtig machen als ohne oder mit englischer Anleitung einen Fehler zu machen und sein Smartphone zu bricken.
Danke. :)
 
D

Driftking007

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich möchte nochmal anmerken, dass durch das Flashen nicht nur die Garantie flöten geht, sondern auch die Gewährleistung.
 
omah

omah

Guru
LuTz007 schrieb:
Nachdem ich gerootet habe, wollte ich nun das "Update Camera 4.2" Update vom A110 ausprobieren. Nun erhärtet sich der Verdacht, dass nach erfolgreichen Root der CWM nicht mehr installiert werden kann. Mobile Odin funktioniert für das T2 nicht...
LuTz007 schrieb:
Hat jemand das originale JellyBean "recovery.img"? Danke. :)
hardwaremaster schrieb:
ich habe nur das ICS Recovery.img (vom MMX a110) In den Updates von Mobistel befindet sich keine Recovery.img.
Anmerkung: Mit diesem Image kann das T2 nicht telefonieren, eventuell als Zwischenschritt zur erneuten Installation einer Mobistel-Android-Version.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

LuTz007

Ambitioniertes Mitglied
EDIT:
Hat alles geklappt - unroot mittels Zwischenschritt möglich.
Vielen Dank an Nicklas519 und remaxx, die mir originale/custom Daten zur Verfügung gestellt haben. :)

Werde die Möglichkeit mit Erlaubnis der beiden implementieren... :)
 
Zuletzt bearbeitet:
H

hardwaremaster

Erfahrenes Mitglied
fix permissions fixiert CWM - per mobileuncle kannst du dann das originale recovery.img nicht mehr flashen.
 
P

Poppeye

Gast
Aha, DAS war also der Grund, warum ich auf einmal CWM fest drauf hatte!
 
L

LuTz007

Ambitioniertes Mitglied
hardwaremaster schrieb:
fix permissions fixiert CWM - per mobileuncle kannst du dann das originale recovery.img nicht mehr flashen.
???

Fix Permissions
bei der Benutzung von CustomRoms kann es zu diversen Fehlfunktionen kommen; einige davon lassen sich auf fehlende Dateiberechtigungen zurückführen. Entwickler und erfahrene User können mit dieser Funktion die Berechtigungen wieder zurücksetzen und den Fehler in einigen Fällen damit beheben.
Quelle

Poppeye schrieb:
Aha, DAS war also der Grund, warum ich auf einmal CWM fest drauf hatte!
Worauf beziehst Du Dich? Auf "fix Permissions"? :)
 
H

hardwaremaster

Erfahrenes Mitglied
anscheinend schon:scared:...
 
aseidla

aseidla

Neues Mitglied
Hallo, seit heute ist ja V.17.01. offiziell auf der Mobistel Seite als Download verfügbar. Jetzt meine Frage hat jemand die Version schon gerootet und wenn ja mit der gleichen Methode wie hier aufgeführt?
 
E

email.filtering

Gast
Also zumindest bei der gestern veröffentlichten v0.05 fürs T1 klappt es mit dem Tool "Bin4ry v18" nicht (mehr).
 
M

masta_k74

Neues Mitglied
aseidla schrieb:
Hallo, seit heute ist ja V.17.01. offiziell auf der Mobistel Seite als Download verfügbar. Jetzt meine Frage hat jemand die Version schon gerootet und wenn ja mit der gleichen Methode wie hier aufgeführt?
Jawoll... alles problemlos abgelaufen!:thumbsup:

...und ja, nach diesem Tutorial...

Da ich vorher die 15.01 drauf hatte, musste ich noch nicht einmal den ganzen Einstellungskram neu machen. (Habe also keinen Werksreset gemacht)
 
L

LuTz007

Ambitioniertes Mitglied
email.filtering schrieb:
Also zumindest bei der gestern veröffentlichten v0.05 fürs T1 klappt es mit dem Tool "Bin4ry v18" nicht (mehr).
Das Tool funktioniert ebenso beim T2 mit der "V15.01/17.01" nicht mehr.
Daher gibt es diese Anleitung. :)

Für das T1 wird sicherlich eine andere "recovery.img" als aus diesem Paket benötigt - ansonsten müsste diese Anleitung auch für das T1 funktionieren. ;)
 
D

diddeldaddeldu

Neues Mitglied
Danke an LuTz007,
Root funzt.

Noch eine Anmerkung von mir, eventuell hat jemand das gleiche Problem wie ich.
Und zwar hat er mir die Treiber ewig nicht installiert, bis ich dann die x64 (installdrv64.exe) erst hab installieren lassen und dann noch die 32bit (InstallDriver.exe), da kam dann ein Installer, der am Ende gesagt hat, Treiber für win7x64 installiert.
Wenn ich nur die installdrv64.exe ausgeführt habe, dann hat er keine Treiber installiert.
Danach funktionierte aber alles ratz fatz wie beschrieben. :)

Grüße, diddeldaddeldu :)
 
D

diddeldaddeldu

Neues Mitglied
Moin Moin,
ich will erstmal vorsichtig sein, aber ich glaube ein 100% funktionierendes Root ist die Methode noch nicht.
Ich kann noch nicht sagen ob es an der SuperSU oder an der App selber liegt, aber wenn ich LBE Privacy Guard installiere, die App wird beim Systemstart automatisch geladen, dann komm ich in eine Reboot-Schleife.
Wobei das kein richtiges Reboot ist, mit Display aus und dann kommt das Mobistel Logo, sondern es kommt immer gleich das Mobistel Logo. Kommt mir vor wie ein "Soft-Reboot", wenn es soetwas gibt. ;)
Das passiert dann x-mal (ich glaube es war 3 mal) dann kommt das restore-Menü von Mobistel, was schon direkt auf "reboot now" steht.
Nach dem Reboot fährt das System normal hoch, alles ist soweit ich das gesehen habe noch da, nur die Autostart-App ist nicht mehr im Autostart.
Ich werd mal mit dem "normalen" Superuser probieren ob es da geht und dann berichten.

Gruß diddeldaddeldu

Edit:
Andere Root-Apps wie Titanium Backup, Link2SD funktionieren ohne Probleme.

Der ursprüngliche Beitrag von 07:44 Uhr wurde um 08:27 Uhr ergänzt:

Okay, ich glaub ich kann Entwarnung geben.

Wie bei XDA-Developers zu sehen [APP] LBE Security Master v4.4.2868 - xda-developers liegt es wohl an der App die mit JellyBean nicht läuft.

Ich habe jetzt laut Anleitung wieder gerootet, aber diesmal mit der von Antinoos vorgeschlagenen Superuser-3.1.3-arm-signed.zip, und es geht.

Somit ist es wohl jedem überlassen welchen Superuser er installiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

greifswald

Neues Mitglied
Gibt es eine Möglichkeit das T2 zu rooten ohne Windows?

Ich würde mir ungern extra einen PC anschaffen, nur um zu rooten....

Mit dem Rootme-tool funktioniert es bei der aktuellen JB bei mir auch nicht mehr unter Linux :sad:
 
E

email.filtering

Gast
Nein, nicht dass ich's wüsste!

Ohne einen Windows-PC kommst Du in der Welt der Smartphones, mit Ausnahme der Apple-Dinger, nicht weit; weder beim Flashen noch beim "Rooten" und schon gar nicht bei der so wichtigen Sicherung der Daten! Und irgendwo in Deiner Umgebung wird's doch wohl eines jener Geräte geben, dass mit dem in 85 % aller Fälle genutzten Betriebssystem läuft. ;)
 
Ähnliche Themen - [TUT] Cynus T2 - Jelly Bean (4.1.1) rooten Antworten Datum
1