Android Tweaks für Stock Rom

A

AndiiiHD

Erfahrenes Mitglied
62
Habe gerade die Vulpix 3.1 tweaks entdeckt. Die klappen auch mit unserem Moto G und bringen bei mir einen massiven Performance Schub. Ich nutze 176.44.1.falcon.umts.retail.en.DE Rom mit root und faux kernel v007 sowie philz recovery philz_touch_6.19.3-falcon beim installieren musste ich nur manuell "system" mounten und den Haken entfernen bei "dont't allow old update binary" und dann das .zip flashen.

Bedienung und Multitasking wurde sauschnell. Aber testet selber... Keine Ahnung obs mit der GPE Version auch klappt... aber das Moto G fliegt nun mit Stock Rom.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: sundilsan
Gibt es irgendwelche Nachteile an dem ganzen? Und lohnt sich das tatsächlich?
Wie sind die Akkulaufzeiten nach diesen Tweaks?

Ich bin auf Stock Rom & Stock Kernel. Only Root.
 
Hi,
ich denk mal ein Nandroid-Backup ist vor solchen Spielereien doch empfehlenswert...ähm vom (noch)funktionierenden System natürlich...:D

Gesendet von meinem Nexus 4 mit der Android-Hilfe.de App
 
Hab den Mod erst seit gestern Abend. Zur Akkulaufzeit kann ich daher noch nichts sagen, Nachteile bemerkte ich keine. Aber Vorteile: das System reagiert mehr als deutlich schneller. WLAN und Mobile Data funktionieren, GPS teste ich nachher mal auf der Fahrt zur Arbeit....

Ein Nandroid hab ich immer auf meinem USB Stick dabei.... für alle Fälle....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Danke
Reaktionen: Patman75
Danke, vielleicht probier ich das auch mal, ist ja im Prinzip für KK 4.4 und nicht gerätespezifisch, sollte glaub ich nur kein CM Rom sein, richtig?
Weisst du, ob dieser Mod mit einem Xposed- Personalisierungsmodul kollidieren kann, oder ist das unbedenklich?

Gesendet von meinem Nexus 4 mit der Android-Hilfe.de App
 
Was sagt Antutu zu den Tweaks?
 
Laut xda gar nichts, aber das ist nicht weiter verwunderlich. Laut Titel geht es hier nicht nur um Vulpix, sondern generell um diese Art Tweaks, oder?
Da gibt es ja eine ganze Armada von, schwierig zu sehen ist immer, ob 1) Irgendjemand einfach alle Tweaks, die er finden kann "zusammenklatscht" oder ob 2) Derjenige wirklich Ahnung davon hat und auf Redundanz und Kompatibilitätsprobleme achtet.

Zepp, Pikachu und co sagen alle, dass man Tweaks nicht kombinieren soll (So wie Virenscanner), trotzdem entstehen immer Tweaksammlungen, die alles zusammenlegen.

Ich habe mir diesen Entwickler mal angeschaut und naja, ich bin nicht so überzeugt. Das ist der Hauptthread: [MOD][TWEAK]VulpiX V3.1 (updated 6th Jan 2014) - xda-developers
Ehrlich gesagt schreibt er wie ein 15 jähriger Bube, "Bro!" Das muss nichts heißen, aber ich habe auch sonst kein "krasses" Fachgelaber entdecken können und das macht mich stutzig.
Wer sich zeppelinrox o.ä. oder auch Ricardo und generell "Geeks" angeschaut hat, der wird mir wohl zustimmen, dass man das normalerweise erkennen kann, wenn ein Dev in seiner Arbeit aufgeht. Seitenlanges LMK, ADJ, Entropy, Mount, I/O, journalism, Logcat-Gerede usw. geben mir immer ein gutes Gefühl, dass derjenige da keinen Unsinn veranstaltet :biggrin:
Vielleicht kennt ja aber jemand Gründe, die Nitzz Kompetenz untermauern, ich wollte nur mal meinen Eindruck schildern.

Da ich sowieso gerade am Gucken war habe ich mir auch gleich die Konkurrenz angeschaut und werde die Tage mal Fly-On testen.

Andiii kannst du inzwischen was zur Akkulaufzeit sagen? Nitzz schreibt im changelog "*new battery saving tweaks forked from cyanogenmod..
battery life increased by 35% approx"
Na, da bin ich ja mal auf Berichte gespannt.
 
Also ausser dass apps schneller wechselten und der launcher ein bissel flotter war hab ich keine Verbesserungen bemerkt. Akku war wie immer. Bin mal wieder zurück zum Stand davor.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe nun Fly On, gefällt mir ganz gut. Ist ebenfalls alles gefühlt etwas schneller.
Ist dir denn aufgefallen, dass der faux Kernel gar kein init.d Support hat? War bei mir zumindest so... Damit wären die meisten Erfahrungsberichte wohl völlige Placebos, außer das war nun wirklich nur bei mir...
 
Im Grunde machen all diese Tweaks nichts anderes, als einige Configs anzupassen.
Deshalb sollte man in Punkteo Benchmark nicht allzu viel erwarten. Die Hardware kann eigentlich nur durch Übertaktung merklich schneller gemacht werden.

Dass sich die Batterylaufzeit merklich ändert, wage ich auch zu bezweifeln.
Die wirklich merklichen Fresser sind ja, wie bekannt Display und Datenverbindungen, sowie Apps, die das Handy zigmal aufwecken.
 
habe zum Test nochmal das script installiert und Init.D Enabler ausm Store.
Hatte plötzlich beim surfen mit Chrome im XDA Forum popups die einen Adware scan machen wollten usw... glaub das script ist doch nicht so gut....

**edit**
habe vorsichtshalber mal den Link zum Script rausgenommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wohoooo warte laut Titel geht es doch nicht nur um Vulpix! Teste doch mal Fly-On, ich habe das ja nun seit mehreren Tagen und bin recht begeistert! Multitasking und Apps öffnen generell ist wirklich schneller geworden... Glaube ich, lol! Das basiert auf Thunderbolt von Pikachu, zumindest da ist nun wirklich garantiert keine Malware drin :)
 
okay haste Recht.... werde mir das Fly-On mal angucken sobald ich bissel Luft habe - welche der Tweaks hast du schon erfolgreich getestet?
 
Zuletzt bearbeitet:
Du meinst von allen, die es da draußen gibt? Ich habe das eher nach der Weisheit "Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt." gemacht. Vor allem, weil ich keine Lust auf Bootloops hatte. Und wer weiß, ob die sich alle so rückstandsfrei deinstallieren lassen..
Zur Bewertung schaue ich mir immer zuerst die Autoren an und schätze deren Kompetenz ab. Nitzz (Vulpix) hat sich durch diverse Verhaltensmuster und Aussagen schnell selbst disqualifiziert.
Der godfather of scripting zeppelinrox baut schon seit jeher den supercharger. Ist nett, aber eher ein RAMmangement und lief bei mir auf anderen Devices als standalone nicht so dolle. Ist also besser, wenn andere Scripter seine Arbeit einfach stellenweise integrieren. Tun auch alle.

Pikachus Thunderbolt ist ebenfalls schon lange existent und der Typ wirkt wirklich kompetent. Es gibt noch Exit_Only, auch sehr bekannt, der baut gerade an Operation Killjoy, das könnte also auch gut sein. Allerdings hat er anderen untersagt seine Arbeit zu integrieren und darum vermute ich generell, dass er eher sein eigens Süppchen kocht.

idcrisis, ImbaWind und Jeeko haben auch etwas zu den Performancescripten beigetragen, aber die stand-alones von diesen sind nicht sooo populär und mal davon abgesehen würde ich gerne die Arbeit von vielen Künstlern miteinander kombiniert wissen, das garantiert schon rein logisch das beste Gesamtpaket. Aber es muss eben auch richtig gemacht werden, weil sie sonst unangenehm interferieren.

Fly-On benutzt Thunderbolt als Basis (Schon mal gut) und kombiniert es geringfügig mit Arbeiten von anderen. Slaid ist wohl kein Überpro, aber er wirkt als wüsste er was er tut und macht sich Gedanken. Also genau wie gewünscht. Außerdem antwortet er schnell und ist aktiv. Ich habe nur Fly-On praktisch getestet und bin direkt zufrieden. Gedanken habe ich mir über jedes einzelne gemacht, aber Fly-On ist eben der logische Sieger. Darüber hinaus ist es leicht zu installieren, man muss sich nicht erst durch ein Datenmeer kämpfen wie es für OpenSource Entwickler ja so typisch ist.
 
  • Danke
Reaktionen: Anonym6x6

Ähnliche Themen

Sunny
Antworten
0
Aufrufe
1.477
Sunny
Sunny
Tarrew
Antworten
5
Aufrufe
2.407
Tarrew
Tarrew
D
  • Dobbediedob
Antworten
4
Aufrufe
3.023
cptechnik
cptechnik
Zurück
Oben Unten