Bootloop nach Versuch, Magisk von 3.7.0 auf 3.6.4 downzugraden - Rettung der App-Daten möglich?

just-Nob

just-Nob

Erfahrenes Mitglied
95
Hallo allerseits,

ich habe vor etwa einer Woche unvorsichtigerweise ein Update von Magisk 3.6.4 auf Magisk 3.7.0 durchgeführt.
Nach dem Update habe ich festgestellt, dass offenbar XPrivacyLua nicht mehr funktionierte, anscheinend, weil LSPosed unter dem aktualisierten Magisk nicht mehr lief.
Daraufhin habe ich gemäß des xda-Threads How to downgrade Magisk Version versucht, wieder auf die Version zurück zu gehen, was leider in einer Bootloop endete, d.h. beim Start des Androiden sieht man nur noch das immer wieder neu angezeigte, gelbe Poco-Logo auf schwarzem Grund, das Android OS startet nicht.
Das Booten in den Fastboot-Modus sowie ins Recovery (aktuell ein älteres OrangeFox) funktioniert noch.

Ich habe mehrfach erfolglos versucht, zwischen Magisk 3.6.4 und 3.7.0 zu wechseln.
Auch habe ich mit dem Magisk Manager for Recovery Mode (mm) alle Magisk-Module deaktiviert, ebenfalls ohne Erfolg.

Gibt es eine Möglichkeit, vor allem die App-Daten (die persönlichen Wörterbücher wären auch schön) irgendwie zu retten?
Evtl. über entsprechende Dateien via Recovery oder ADB?
Sollte es möglich sein, das noch installierte Android wieder zu booten, könnte ich auch alle Daten via NeoBackup sichern.
 
Nein, danke, bislang noch nicht.
Stimmt, wäre auf alle Fälle einen Versuch wert. Mit der Umbenennung sollte es ja eigentlich auch komplett im Recovery funktionieren.
Da ich für NeoBackup root benötige, müsste ich nur anschließend wieder Magisk oder eine SuperSU-Lösung installieren, falls es dir zu Zeiten von Magisk noch gibt - hab' ich mich schon ewig nicht mehr mit auseinandergesetzt.

Werde ich morgen gleich mal testen, viel mehr kaputt machen kann ich damit vermutlich auch nicht mehr.
 
just-Nob schrieb:
anscheinend, weil LSPosed unter dem aktualisierten Magisk nicht mehr lief.

Oof, Danke für den Hinweis! Dann lass ich auf dem Gerät auch die Finger davon. Hatte das gleiche Problem gerade auf einem älteren Gerät mit EdXposed. Ich konnte den Downgrade glücklicherweise hinbekommen – Dank Backups etc. Solltest Du die Dateien auch noch aufgehoben haben:

Bash:
fastboot flash boot <voriges gepatchtes boot.img> # muss natürlich zum ROM passen, kann aber mit einem älteren Magisk gepatcht sein
fastboot boot
adb install -r -d altes_magisk.apk

Magisk starten. Wenn es jammert, die Änderungen durchführen lassen (flasht das zur APK passende Magisk in das boot.img) und rebooten. Alles wieder fein (zumindest bei mir) – jetzt nur nicht versehentlich wieder updaten 😉

PS: Klappt leider NICHT mit einem ungepatchten boot.img. Da weigert Magisk sich das zu patchen und will zuerst die App aktualisiert haben. Bei einem ROM Upgrade also unbedingt zuerst das neue Boot-Image patchen und erst danach das ROM updaten – zumindest wenn Dein Gerät kein A/B hat.

PPS: adb install -r: Reinstall, weil app ja schon da; -d Downgrade zulassen (sonst gibbet INSTALL_FAILED_VERSION_DOWNGRADE). Ob -d überall klappt kann ich nicht sagen, ist aber einen Versuch wert.
 
  • Danke
Reaktionen: just-Nob
Moin @Izzy,

vielen lieben Dank für Deine Antwort!

Zunächst muss ich zugegeben, dass ich das Handy inzwischen wieder zum Laufen gebracht habe.
Ich wollte das hier sich schon gepostet haben, aber aus Zeitgründen vor mir her geschoben habe - mea culpa! 😔

Der Hinweis von @juni war der richtige - vielen herzlichen Dank auch natürlich dafür!!
Nachdem ich das mit dem Umbenennen gelesen hatte, dämmerte's mir auch wieder, hatte ich irgendwann schon mal gelesen.
Also erstmal Magisk komplett deinstalliert, das Handy bootete dann zum Glück auch wieder - natürlich ohne Root, ohne XPrivacyLua, ohne Firewall.

Nach Neuinstallation von Magisk 26.4 (ich sollte nebenbei mal die Versionen im Thread hier korrigieren, sofern das noch geht - was hatte ich nur mit 3.7.0 anstatt 27.0?? - Wohl zu viel Arbeit in dem letzten Monaten...) lief das Poco X3 NFC dann auch wieder hoch, allerdings ohne Module.
Da ich sie mit dem Magisk Manager for Recovery Boot nur deaktiviert, aber nicht deinstalliert hatte, wurden sie mir mit MRepo übrigens als "installiert" angezeigt, deinstallieren konnte ich sie allerdings nicht.

Ich vermute Inzwischen, dass mein Fehler war, dass ich zwischendurch nicht von Riru-Zygote auf Zygisk umgestiegen bin, und es dann dadurch mit Riru-Core + Magisk 27.0 + Riru-Zygote-Modul (Riru-LSPosed oder Riru-Clipboard-Whitelist) geknallt hat.
Mittlerweile ist Riru durch Zygisk ersetzt, LSPosed und Whitelist laufen nun in der Zygisk-Variante.
Nach der Installation von LSPosed waren übrigens zum Glück alle Xposed---Module mit all ihren Einstellungen gleich wieder präsent.

So ganz rund lief das System nach komplett erneuter Installation mit 26.4 übrigens nicht - und läuft es auch bis heute nicht, auch wenn ich die meisten Probleme bereinigt bekommen habe.
Aber was soll's, zumindest konnte ich so mittlerweile die relevanten Daten einem Backup unterziehen (Settings von AFWall und xPrivacyLua fehlen noch).

@Izzy,
die Sache mit dem Backup des Boot-Images muss ich mir nochmal in Ruhe anschauen...
 
Zuletzt bearbeitet:
just-Nob schrieb:
Ich vermute Inzwischen, dass mein Fehler war, dass ich zwischendurch nicht von Riru-Zygote auf Zygisk umgestiegen bin

Ah – ja, das könnte passen. Bei mir auf dem "alten Gerät" war es ja EdXposed, das auch mir Riru hantiert. Auf meinem "neueren" ist es LSPosed mit Zygisk – dort habe ich das gleich so eingerichtet, beim älteren war es halt "Legacy", wie bei Dir.

Hast Du jetzt eigentlich auf Zygisk umgestellt, und dann nochmal das Update auf 27 gewagt?

just-Nob schrieb:
die Sache mit dem Backup des Boot-Images muss ich mir nochmal in Ruhe anschauen...

Bei mir läuft da LineageOS auf dem FP2. Da habe ich das Bootimage ohnehin parat (ist ja im ZIP mit drin und kann daher einfach extrahiert werden), und muss es halt (nach dem Patchen) von Hand installieren (per fastboot, siehe oben). Daher lag das noch auf meinem PC – gepatched mit einem älteren Magisk (25 oder so). Da jammerte dann Magisk nach dem Start der App, dass es das dringend bereinigen müsste (Bootimage nochmal patchen), was aber anstandslos klappte. Jetzt muss ich nur noch die nervigen Benachrichtigungen loswerden – denn auf dem FP2 (Baujahr 2015) werde ich sicher nicht alles nochmal umstellen. Das Gerät soll Mitte des Jahres durch ein neues ersetzt werden – nach fast 10 Jahren in Nutzung…
 
Guten Morgen...

Izzy schrieb:
Hast Du jetzt eigentlich auf Zygisk umgestellt, und dann nochmal das Update auf 27 gewagt?
Oh, ja, sorry, wollte ich Eigentlich geschrieben haben - ja, ich hab' tatsächlich erst einmal alles unter 26.4 gemacht, und nach der Installation der Zygisk-Module mutig auf 27.0 geupdated - läuft!
Allerdings: Wie bereits erwähnt, gab es danach ein paar mehr oder minder größere "Hickups". So ist anfangs der Play Store (auf den ich eigentlich nur wegen einer einzigen App nicht verzichten kann... 😕) generell im Hintergrund abgerauscht (anscheinend, wenn eine App wegen Bewertungen oder Update-Prüfungen darauf zugreifen wollte - ist vermutlich durch run microG-Update wieder gerade gerückt worden), Signal hat alle geschätzt zwei bis drei Minuten eine Art "Zurück" oder "Reset" erhalten (was u.a. dazu führte, dass kein Backup merkt durchlief - ließ sich glücklicherweise durch eine erneute Installation über die bestehende beheben!), Magic Earth hat die GPS-Position bei der Navigation nicht mehr automatisch aktualisiert (was mittlerweile wieder funktioniert - ich weiß allerdings nicht, Welche Maßnahme hier die Lösung gebracht hat), und bis heute habe ich es nicht geschafft, via Magisk- Modul wieder die Glide-Type-Libs beim AOSP-Keyboard nach zu installieren, es vorher lief (ich weiß, die sind closed Source, aber für mich eine unheimliche Erleichterung) - da das Manko habe ich jetzt durch HeliBoard umschifft, da die Libraries hier direkt nachgeladen werden können.

Izzy schrieb:
Bei mir läuft da LineageOS auf dem FP2.
Ich möchte gern bei microG bleiben und liebäugele gerade mit LineageOS for microG.
Alternativ gingen auf dem Poco X3 sonst noch crDroid und AICP, die aktiv entwickelt werden und ohne GApps daher kommen.
Ich muss mich da nochmal mit dem ganzen Partitions-Images für die Installation auseinandersetzen.


Izzy schrieb:
Da habe ich das Bootimage ohnehin parat (ist ja im ZIP mit drin und kann daher einfach extrahiert werden), und muss es halt (nach dem Patchen) von Hand installieren (per fastboot, siehe oben).
D.h. Du nimmst das separat verfügbare Image und patchest es vorab gleich mit Magisk?
Wie gesagt, damit muss ich mich die Tage noch auseinandersetzen.


Izzy schrieb:
Das Gerät soll Mitte des Jahres durch ein neues ersetzt werden – nach fast 10 Jahren in Nutzung…
Mein X3 hoffe ich eigentlich auch noch ein paar Jahre nutzen zu können...! 😅
Wurde Dein FP2 denn noch mit aktuellen LineageOS-Versionen unterstützt?
 
just-Nob schrieb:
nach der Installation der Zygisk-Module mutig auf 27.0 geupdated - läuft!

Prima, dann kann ich es ggf. auf dem neueren Gerät ja mal probieren. Am FP2 werde ich da sicher nichts mehr fummeln: hab das jetzt auf Magisk 26.4, und Magisk die Benachrichtigungen deaktiviert (über Android Settings, Apps & Benachrichtigungen).

just-Nob schrieb:
Play Store (auf den ich eigentlich nur wegen einer einzigen App nicht verzichten kann... 😕)

Ist es eine Kauf-App? Weil sonst gäbe es ja ggf. auch AuroraStore als Ersatz.

just-Nob schrieb:
Ich möchte gern bei microG bleiben und liebäugele gerade mit LineageOS for microG.

Haha, und jetzt rate mal, was bei mir im Einsatz ist – seit Jahren schon: genau das :1f607:

just-Nob schrieb:
D.h. Du nimmst das separat verfügbare Image und patchest es vorab gleich mit Magisk?

Ich schaue, welche Version mir auf dem Gerät zur Aktualisierung angezeigt wird. Die lade ich dann auf dem PC herunter, extrahiere daraus das Boot-Image, kopiere das auf das Smartphone, lasse es von Magisk patchen, und kopiere das gepatchte wieder zurück auf den PC. Dann auf dem Smartphone das OTA einspielen, adb reboot bootloader, das gepatchte Boot-Image flashen, fastboot reboot, fertig.

Wenn Dein Gerät A/B hat, kannst Du Dir den ganzen Zirkus natürlich sparen: OTA-Update einspielen, noch nicht booten, Magisk starten, den anderen Slot patchen lassen, dann booten, fertig.

just-Nob schrieb:
Wurde Dein FP2 denn noch mit aktuellen LineageOS-Versionen unterstützt?

Android 11. Und ja, kamen gerade wieder Updates (LineageOS for microG 18.1) mit den Security-Patches.
 
  • Danke
Reaktionen: just-Nob
Izzy schrieb:
Prima, dann kann ich es ggf. auf dem neueren Gerät ja mal probieren.
Auch wenn ich ja nur Vermutungen zur Ursache habe:
Ich würde definitiv empfehlen, zuerst alles auf Zygisk umzustellen und erst dann auf Magisk 27.0 upzudaten!

Auch wenn mein System aktuell wieder einigermaßen läuft, ein paar Dinge funktionieren nach wie vor nicht.
So ließ sich - neben dem Misserfolg beim Versuch, die Glide-Libs für's AOSP-Keyboard zu installieren - Signal bislang nicht wieder ordentlich beim Push-Dienst unter microG registrieren, d.h. ich werde aktuell nicht automatisch über neue Nachrichten informiert, und letzte Nacht wurde der Akku nicht geladen - erst nach Deaktivierung von Battery Charge Limit hatte ich hier wieder Erfolg (das funktionierte seit Jahren problemlos).

Naja, Update auf ein aktuelles Android (vermutlich tatsächlich LineageOS for microG) muss ich jetzt eh zeitnah durchführen.

Izzy schrieb:
Ist es eine Kauf-App? Weil sonst gäbe es ja ggf. auch AuroraStore als Ersatz.
Ja, ist es - auch wenn ich dafür nie etwas bezahlen musste (wobei trotzdem alles ganz legal ist 😉).
AuroraStore hatte ich anfangs probiert (ist jetzt schon ein paar Jahre her), hat erwartungsgemäß aber leider nicht funktioniert.

Izzy schrieb:
Haha, und jetzt rate mal, was bei mir im Einsatz ist – seit Jahren schon: genau das :1f607:
OK, hab' gestern auf Deiner Website gesehen, dass Du für's LineageOS for microG "wirbst". 😉
Auf meinen BQ sowie zuvor auf'm LG hatte ich mal "pures" LineageOS drauf (leider hat bei beiden irgendwann die Hardware die Grätsche gemacht, vor allem beim BQ war's ärgerlich, das hätte ich gern länger genutzt), auf microG bin Ich Erst mit dem Poco drauf gestoßen.
Anfangs gab's beim X3 NFC noch keine LOS-Unterstützung, sonst hätte ich mich vielleicht gleich dafür entschieden.


Izzy schrieb:
Ich schaue, welche Version mir auf dem Gerät zur Aktualisierung angezeigt wird. Die lade ich dann auf dem PC herunter, extrahiere daraus das Boot-Image, kopiere das auf das Smartphone, lasse es von Magisk patchen, und kopiere das gepatchte wieder zurück auf den PC. Dann auf dem Smartphone das OTA einspielen, adb reboot bootloader, das gepatchte Boot-Image flashen, fastboot reboot, fertig.
OK, ich hab' zu lange nicht mehr geflashed/geupdated... 🙄
Wird bei LOS denn die Boot-Partition beim OTA-Update immer mit geflashed?
Kann sein, dass ich Magisk / früher SuperSU immer nach jedem Update wieder neu nachinstallieren musste, da klingelt was im Hinterkopf.
Soweit ich das zumindest für's Poco X3 NFC gesehen habe, wird allerdings eh für jede Version ein eigener Download pro Partition angeboten (also auch für's Boot-Image), da entfiele quasi das Extrahieren.


Izzy schrieb:
Wenn Dein Gerät A/B hat, kannst Du Dir den ganzen Zirkus natürlich sparen: OTA-Update einspielen, noch nicht booten, Magisk starten, den anderen Slot patchen lassen, dann booten, fertig.
Nein, ich meine, so komfortabel ausgestattet ist das Poco X3 NFC als seinerzeitiger "Mittelklasse-Preisknüller" nicht. 🤔

Wenn ich das richtig verstehe, machst Du das Patchen der Boot-Partition als Sicherheitsmaßnahme, bzw. damit Du gleich in ein mit Magisk gerootetes System bootest?
An sich müsste es ja auch funktionieren, wenn man nach dem OTA direkt ins Recovery bootet und Magisk als ZIP wieder vom Recovery aus nachinstalliert?
(Ich meine, so hatte ich das früher immer gemacht.)
 
Zuletzt bearbeitet:
just-Nob schrieb:
Ich würde definitiv empfehlen, zuerst alles auf Zygisk umzustellen

Geht nich – war auf dem Gerät schon von Anfang an mit Zygisk eingerichtet :1f61c:

just-Nob schrieb:
beim Versuch, die Glide-Libs für's AOSP-Keyboard zu installieren

Versuch mal HeliBoard, da kannst Du die Glide-Libs direkt laden (ohne sie im System installieren zu müssen).

just-Nob schrieb:
Signal bislang nicht wieder ordentlich beim Push-Dienst unter microG registrieren

FCM nutze ich gar nicht. Die von mir verwendeten Apps verwenden entweder UnifiedPush – oder wie im Fall von Threema ihren eigenen Push-Dienst.
just-Nob schrieb:

Ich suche noch immer jemanden, der bei meinem BQ (Aquaris X5 Plus) den Ersatzakku connected bekommt. Ich selbst habe es nicht geschafft. Der Repairshop meinte er hätte, aber hat auch nicht (lädt nicht). Liegt jetzt seit einem Jahr tot herum :1f630:

just-Nob schrieb:
Wird bei LOS denn die Boot-Partition beim OTA-Update immer mit geflashed?

Kommt vielleicht auf's Gerät an. Bei meinen war das immer so, ja.

just-Nob schrieb:
Wenn ich das richtig verstehe, machst Du das Patchen der Boot-Partition als Sicherheitsmaßnahme, bzw. damit Du gleich in ein mit Magisk gerootetes System bootest?

Geht ja gar nicht anders. Nach dem OTA ist ja das Boot-Image ersetzt worden, also kein Magisk mehr drin, damit kein root – und damit kann Magisk dann nicht selbst direkt das Boot-Image patchen (nicht einmal auslesen kann es das dann mehr).

just-Nob schrieb:
An sich müsste es ja auch funktionieren, wenn man nach dem OTA direkt ins Recovery bootet und Magisk als ZIP wieder vom Recovery aus nachinstalliert?

So war es früher. Diese Installationsvariante wird aber schon seit 26 (oder gar 25) nicht mehr empfohlen.
 
  • Danke
Reaktionen: just-Nob
Izzy schrieb:
Geht nich – war auf dem Gerät schon von Anfang an mit Zygisk eingerichtet :1f61c:
😝
...dann hast Du das wohl ein wenig besser angestellt als ich - ob nun bewusst oder versehentlich! 😉


Izzy schrieb:
Versuch mal HeliBoard, da kannst Du die Glide-Libs direkt laden (ohne sie im System installieren zu müssen).
Schau mal was ich hier bereits geschrieben hatte...: 😁
just-Nob schrieb:
das Manko habe ich jetzt durch HeliBoard umschifft, da die Libraries hier direkt nachgeladen werden können.
Aber natürlich hab' ich das nur deshalb finden können, weil ich Dein tolles Repo in der F-Droid- und NeoStore-App (letztere nutzte ich inzwischen lieber als den F-Droid-Store) eingebunden hab'...! 😇

Izzy schrieb:
FCM nutze ich gar nicht. Die von mir verwendeten Apps verwenden entweder UnifiedPush – oder wie im Fall von Threema ihren eigenen Push-Dienst.
Hmmm, mit dem Thema hatte ich mich mal seinerzeit bei der initialen Einrichtung des Poco X3 versucht auseinander zu setzen.
Soweit ich das verstehe, bin ich ja auf Google's Nachrichten-Push-Dienst angewiesen, wenn eine App den nutzt und ich nicht auf Push-Nachrichten verzichten möchte (wenn ich auf die Nachrichten verzichten kann, brauche ich sie ja natürlich nicht bei microG zu registrieren).
Die Apps, bei denen mir Push- Nachrichten am wichtigsten sind, sind Signal und eMails (derzeit noch hauptsächlich K9), vielleicht noch Kindergarten-/Schul-Apps.
Bei eMails könnte ich sicherlich z.B. auf FairEmail umsteigen (weiß allerdings gerade nicht, ob der z.B. unifiedPush unterstützt); bei Signal (ist für mich die WhatsApp-Alternative, die inzwischen relativ verbreitet und meines Wissens bzgl. Datenschutz vertretbar ist) könnte möglicherweise Molly (unifiedPush) eine Lösung sein - hast Du diesbezüglich Erfahrungen oder andere Empfehlungen?
Bei Schule und Kindergarten komme ich wohl nicht um FCM umhin... - allerdings muss ich mich wohl generell nochmals ein wenig mehr ins Thema einlesen.

Izzy schrieb:
Ich suche noch immer jemanden, der bei meinem BQ (Aquaris X5 Plus) den Ersatzakku connected bekommt. Ich selbst habe es nicht geschafft. Der Repairshop meinte er hätte, aber hat auch nicht (lädt nicht). Liegt jetzt seit einem Jahr tot herum :1f630:
Ich glaube, da kann ich Dir leider auch nicht weiter helfen. 😕
Bei meinem Aquaris X PRO (eigentlich ein wirklich schönes Gerät, zumal in der Version mit 128/6 GB Speicher, wenn ich mich recht erinnere) war plötzlich der Touch kaputt, Bedienung nur noch über USB-/Bluetooth-Maus möglich. Neues Display hätte aber auch 40-50€ gekostet, dann das Risiko, dass sie Reparatur nicht gelingt oder das Display bzgl. Darstellung und/oder Touch eine enttäuschende Qualität bietet - und dazu mein chronischer Zeitmangel! 😂
Daher liegt das Teil bei mir auch noch ungenutzt im Regal...

Izzy schrieb:
Kommt vielleicht auf's Gerät an. Bei meinen war das immer so, ja.
Ich weiß nicht, wie's beim OTA Update aussieht, aber beim Download für's initiale Flashen des Poco X3 NFC wird alles für jede Partition separat angeboten:
Screenshot_20240223-221556.png

Izzy schrieb:
Geht ja gar nicht anders. Nach dem OTA ist ja das Boot-Image ersetzt worden, also kein Magisk mehr drin, damit kein root – und damit kann Magisk dann nicht selbst direkt das Boot-Image patchen (nicht einmal auslesen kann es das dann mehr).
Ja, macht Sinn...

Izzy schrieb:
So war es früher. Diese Installationsvariante wird aber schon seit 26 (oder gar 25) nicht mehr empfohlen.
Danke für den wertvollen Hinweis!!
Dann werde ich das nach der Neuinstallation des Systems definitiv auch so handhaben, dass ich das Boot-Image vorab mit Magisk patche!

Übrigens sehe ich aktuell den einzigen Vorteil, anstatt LineageOS for microG lieber crDroid oder AICP zu flashen, darin, dass ich dann bereits auf Android 14 wäre, während LineageOS ja wohl "erst" Anfang dieses Monats Android 14 in Form von LOS 21 für ausgesuchte Geräte vorgestellt hat - sofern denn Android 14 da tatsächlich ein Vorteil ist.
Soweit ich gelesen habe, werden ja auch ältere LOS-Versionen noch lange mit Sicherheitspatches versorgt, aktuell ja wohl noch LOS 18.1 als älteste Variante... - das spricht eigentlich wieder für LineageOS, sofern man nicht alle Jahre wieder sein System zwangsweise komplett neu aufsetzen und einrichten möchte, um in Sachen Sicherheitspatches auf dem aktuellsten Stand zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nachtrag:
just-Nob schrieb:
Bei eMails könnte ich sicherlich z.B. auf FairEmail umsteigen (weiß allerdings gerade nicht, ob der z.B. unifiedPush unterstützt);
OK, ich war heute Morgen wohl noch etwas müde:
Bei eMails ist das natürlich völliger Quatsch, die pollen ja den eMail-Provider in einem einstellbaren Intervall und erzeugen dann lokal eine Nachricht in der Statusleiste... - peinlich, peinlich! 🙈
 
just-Nob schrieb:
...dann hast Du das wohl ein wenig besser angestellt als ich - ob nun bewusst oder versehentlich!
Bewusst. War ja ein neues Gerät, das SHIFT6mq. Beim FP2 hatte ich es seinerzeit noch nicht gemacht, und danach auch nie umgestellt.

just-Nob schrieb:
Aber natürlich hab' ich das nur deshalb finden können, weil ich Dein tolles Repo in der F-Droid- und NeoStore-App (letztere nutzte ich inzwischen lieber als den F-Droid-Store) eingebunden hab'...!
:1f607:

just-Nob schrieb:
Soweit ich das verstehe, bin ich ja auf Google's Nachrichten-Push-Dienst angewiesen, wenn eine App den nutzt und ich nicht auf Push-Nachrichten verzichten möchte
Kommt darauf an. Wenn die App UnifiedPush unterstützt hat sich die Frage ja erübrigt – und zu Molly habe ich eigentlich bislang nur Gutes gehört. Bei UnifiedPush kannst Du Deinen Distributor ja selbst wählen, und da gibt es auch einen für FCM. Allerdings muss die jeweilige App dann auch UP unterstützen 🤷‍♂️

Ich verwende auch K9 für Mails, ohne FCM. Kann gut damit leben, dass die Benachrichtigung dann halt ein wenig später kommt. K9 bietet da ja auch mehrere Möglichkeiten. Pollen ist sicher die bekannteste ("schau alle x Minuten auf dem Server nach"). Wenn vom Server unterstützt gäbe es aber auch IMAP-IDLE, wo der Server sofort bei neuer Mail selbst Bescheid gibt. Wären dann im Prinzip auch "Push Nachrichten" :1f61c:

just-Nob schrieb:
beim Download für's initiale Flashen des Poco X3 NFC wird alles für jede Partition separat angeboten
Ja, das wird bei verschiedenen Geräten halt verschieden umgesetzt.

just-Nob schrieb:
Soweit ich gelesen habe, werden ja auch ältere LOS-Versionen noch lange mit Sicherheitspatches versorgt, aktuell ja wohl noch LOS 18.1 als älteste Variante...
Mein FP2 hat da gerade eines bekommen – 18.1, ja.
 
Izzy schrieb:
Das klingt ja interessant!
Wenn mein Poco irgendwann nicht mehr will, wäre das eine Alternative - auch wenn ich hoffe, dass das noch ein paar Jährchen dauert. 😉
Und das hast Du gleich auf LineageOS for microG + Magisk umgestellt?
Nutzt Du dabei eigentlich auch XPrivacyLua? Damit (zusammen mit AFWall+) versuche ich die Datensammelwut der Apps einzudämmen, für die ich (noch?) keine OpenSource-Alternativen habe.

Izzy schrieb:
Letztens hab' ich auch Dein Magisk-Repo gefunden
und natürlich auch gleich eingebunden!
(Hey, das reimt sich! 😄)

Izzy schrieb:
zu Molly habe ich eigentlich bislang nur Gutes gehört.
Dann werde ich wahrscheinlich mal einen Versuch wagen.

Izzy schrieb:
Bei UnifiedPush kannst Du Deinen Distributor ja selbst wählen, und da gibt es auch einen für FCM.
Macht dann aber die Variante Molly (unifiedPush) gegenüber der Version mit FCM (oder auch dem originalen Signal) überhaupt noch Sinn?
Eigentlich möchte man doch gerade von FCM weg, damit Google über die Push-Nachrichten keine Meta-Daten mehr erheben und auswerten kann, was Google dann ja doch wieder tut - oder übersehe ich da jetzt irgendwas? 🤔

Izzy schrieb:
Pollen ist sicher die bekannteste ("schau alle x Minuten auf dem Server nach").
Ja, das habe ich ja auch seit Jahren so eingestellt - wobei's auf diesem Gerät glaub' ich noch nie wirklich funktioniert hat, obwohl ich das Polling angeschaltet sowie zudem die Akku-Optimierung deaktiviert habe (auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob letzteres überhaupt notwendig ist).
Meine Vermutung war, dass entweder ArrowOS hier ein Problem hat, oder etwas beim letzten Ex- & Import der Settings schief gelaufen ist.
Werde mir wohl nach dem OS-Wechsel die Mühe machen, alles bei K-9 neu einzustellen.
Izzy schrieb:
Wenn vom Server unterstützt gäbe es aber auch IMAP-IDLE, wo der Server sofort bei neuer Mail selbst Bescheid gibt.
Das ist interessant, muss ich beim Provider mal recherchieren! 😃
Passt dann ja auch dazu, wenn ich eh einmal die ganzen Einstellungen neu vornehme... 😉


Izzy schrieb:
Mein FP2 hat da gerade eines bekommen – 18.1, ja.
OK, eindeutig ein Argument für LineageOS for microG! 😊

Zudem habe ich nochmal bei AICP geschaut:
Das fällt eigentlich auch weg, denn...
  • ...einerseits habe ich auf die Schnelle keine Info gefunden, auf welcher Android-Version das basiert, und...
  • ...andererseits schreiben sie, dass sie durch die ganzen eigenen Mods so weit weg vom AOSP sind, dass sie XPrivacyLua nicht unterstützen, was für mich dann definitiv ein Anti-Feature ist.
Damit bleibt dann für mich als ernsthafte Alternative zu LOS4μG eigentlich nur noch crDroid, das zwar immer ziemlich "Cutting Edge" (in Bezug auf die Aktualität der Android-Version) ist, aber halt auch einen jährlichen Wechsel der Android-Version erzwingt, will man mit Sicherheits-Updates versorgt bleiben.


P.S.:
HeliBoard hat übrigens ein paar schöne Features, will aber unbedingt immer alle möglichen Worte groß schreiben, das ist etwas anstrengend... - naja, muss ich mal genauer untersuchen und ein Ticket schreiben, ist ja noch im Beta-Stadium. 🙄
 
just-Nob schrieb:
Und das hast Du gleich auf LineageOS for microG + Magisk umgestellt?
Nö. Auf dem SHIFT verwende ich das von SHIFT bereitgestellte ShiftOS-L (die Geräte werden mit ShiftOS-G, also mit Google Zeugs, ausgeliefert weil die Google Lizenzbedingungen das so verlangen – aber man kann auf dem Gerät selbst, ohne Hilfe eines Computers, auf SOS-L umstellen. Das ist dann komplett Google-frei. microG lässt sich dann als "User App" installieren. Funzt hier einwandfrei, und mein ROM hat direkten Support vom Hersteller.

just-Nob schrieb:
Wenn mein Poco irgendwann nicht mehr will, wäre das eine Alternative - auch wenn ich hoffe, dass das noch ein paar Jährchen dauert.
Dann wirst Du aber evtl. eher auf das SHIFTphone 8 setzen, das im August kommt. Oder was immer dann in "ein paar Jährchen" aktuell ist. Das schöne bei SHIFT: Die Geräte sind modular, selbst reparierbar – und haben einen "Universal-Akku" (heißt: Ich kann den Akku aus meinem 6mq auch im phone8, oder in deren Tablett wenn ich das hätte, oder in deren Tastatur wenn ich die hätte, etc, verwenden).

XPrivacyLua hatte ich in der Vergangenheit verwendet. Die Anzahl von mir verwendeter Apps ist überschaubar, und nahezu alle kommen aus freien Quellen (F-Droid, mein Repo) – da hat sich der Einsatz mittlerweile erübrigt.

Magisk Repo: Freut mich, auch da helfen zu können! Darf ich fragen, welche App Du dafür verwendest? Ich nehme an MRepo?

Molly: Jo, probier's mal. Ich selbst bin nicht bei Signal, kann aus "erster Hand" also nichts dazu sagen.

just-Nob schrieb:
Macht dann aber die Variante Molly (unifiedPush) gegenüber der Version mit FCM (oder auch dem originalen Signal) überhaupt noch Sinn?
Eigentlich möchte man doch gerade von FCM weg, damit Google über die Push-Nachrichten keine Meta-Daten mehr erheben und auswerten kann, was Google dann ja doch wieder tut - oder übersehe ich da jetzt irgendwas? 🤔
Es sagt ja keiner, dass Du da FCM nehmen sollst. Nur dass es auch die Möglichkeit gibt, wenn Du willst. Es gibt auch die Möglichkeit, dieses FCM Modul (bzw. eine Variante davon) direkt in Apps zu integrieren. Der Gedanke ist hier, dass Entwickler eine Buildvariante für den Playstore mit FCM bereitstellen können (damit diejenigen, die dort unterwegs sind, alles "wie gewohnt" vorfinden) – und für die FOSS-Variante einfach den FCM Distributor weglassen. Damit fällt das Argument, dass man ja nicht auf UP umstellen kann, weil man damit die Leute im PlayStore überfordern würde :1f61c:

HeliBoard: Bin noch nicht dazu gekommen, mir das selbst anzuschauen. Steht aber schon auf meiner Wunschliste. Derzeit ist aber noch zu viel an anderer Stelle zu tun…
 
Izzy schrieb:
Das ist dann komplett Google-frei. microG lässt sich dann als "User App" installieren. Funzt hier einwandfrei, und mein ROM hat direkten Support vom Hersteller.
Izzy schrieb:
Das schöne bei SHIFT: Die Geräte sind modular, selbst reparierbar – und haben einen "Universal-Akku"
Das klingt alles total interessant!
Hatte ich bislang leider nicht auf dem Schirm - keine Ahnung warum.
Und wenn ich's richtig gesehen habe, dann ist das sogar ein deutsches Unternehmen!?

Izzy schrieb:
Dann wirst Du aber evtl. eher auf das SHIFTphone 8 setzen, das im August kommt. Oder was immer dann in "ein paar Jährchen" aktuell ist.
Ja, darauf wird's dann wohl hinauslaufen.
Aktuell klingt Dein SHIFT6mq aber durchaus nach einen interessanten Deal - ich brauche nicht immer das Schnellste und Neueste!
Aber ja, mal schauen, was dann gerade aktuell ist.

Izzy schrieb:
XPrivacyLua hatte ich in der Vergangenheit verwendet. Die Anzahl von mir verwendeter Apps ist überschaubar, und nahezu alle kommen aus freien Quellen (F-Droid, mein Repo) – da hat sich der Einsatz mittlerweile erübrigt.
Leider bei mir nicht nicht durchgängig der Fall...

Izzy schrieb:
Magisk Repo: Freut mich, auch da helfen zu können! Darf ich fragen, welche App Du dafür verwendest? Ich nehme an MRepo?
Ich habe folgendes drauf:
  1. AMM: Komme ich nicht so mit klar, erscheint mir auch mehr eine Werbeplattform für Deren Repo zu sein.
  2. MMRL: Läuft bei mir nach wie vor nicht. Vielleicht ein Problem mit XPrivacyLua?
  3. MRepo: Läuft problemlos und bietet mit Deinem Repo nun auch eine vernünftige Auswahl! 😉
Also ja, MRepo. 😁

Izzy schrieb:
Es sagt ja keiner, dass Du da FCM nehmen sollst. Nur dass es auch die Möglichkeit gibt, wenn Du willst.
Wollen schon, muss mich Trotzdem erstmal näher damit beschäftigen. Obwohl ich ntfy bereits für Masrodon-Clients drauf habe.

Izzy schrieb:
Molly: Jo, probier's mal. Ich selbst bin nicht bei Signal, kann aus "erster Hand" also nichts dazu sagen.
Sobald ich UP halbwegs verstanden hab'...

Izzy schrieb:
HeliBoard: Bin noch nicht dazu gekommen, mir das selbst anzuschauen. Steht aber schon auf meiner Wunschliste.
Ach, das ist schon recht chick.
Hatte Immer auf FlorisBoard gehofft, aber die Entwicklung stockt wohl im Moment. Immerhin wollen sie da allerdings einen eigenen Glide-Typing-Algorithmus als OpenSource implementieren!

Izzy schrieb:
Derzeit ist aber noch zu viel an anderer Stelle zu tun…
Das kenne ich leider auch nur zu gut! 🙄😂
 

Ähnliche Themen

I
Antworten
4
Aufrufe
660
Canary222
Canary222
B
Antworten
1
Aufrufe
590
Meerjungfraumann
Meerjungfraumann
V
Antworten
1
Aufrufe
677
vinylmeister
V
Zurück
Oben Unten