LineageOS mit Linux einrichten auf dem Galaxy S4 VE?

  • 7 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere LineageOS mit Linux einrichten auf dem Galaxy S4 VE? im Root / Custom-ROMs / Modding für Samsung Galaxy S4 VE im Bereich Samsung Galaxy S4 VE (I9515) Forum.
Rava

Rava

Neues Mitglied
LineageOS für mein S4 I9515 wäre Info about jfvelte | LineageOS Wiki .

Das Problem: Info about jfvelte | LineageOS Wiki sagt ich brauche einen Rechner mit mind. Windows 10. Keiner meiner Rechner hat Windows, sind jetzt alles Linux oder FreeBSD Rechner. Und das neueste Windows was ich hatte war W7.
Eine Suche nach "Linux" auf LineageOS Wiki erbrachte auch keinen Treffer.
Gibt es wirklich keine Möglichkeit LineageOS mit Hilfe eines x86-64 Linux Systems aufzuspielen?
 
Toccata

Toccata

Stammgast
Du könntest Jodin versuchen. Ist ein Java Programm, also Plattformunabhängig. Das Pendant zu Odin. Ich hab's selber nie benutzt, also kann ich dir nicht sagen ob es klappt.
 
Rava

Rava

Neues Mitglied
@juni, @Toccata
Danke euch beiden.
Ich lese mir die Anleitung zu meinem Gerät ein paar Mal durch und frage vorher auch noch auf
dem Subreddit oder in #LineageOS auf Libera.Chat nach, und kucke wie ich eure Vorschläge integrieren kann.

Soll ich in diesem Faden dann schreiben wie es möglich war mit Linux bzw auch wenn es nicht geklappt hat?
 
hansstramm

hansstramm

Erfahrenes Mitglied
Mach doch einfach eine virtuelle Windows Maschine unter Linux ^^.
Geht problemlos mit Virtual box unter Linux :).
 
Rava

Rava

Neues Mitglied
@all

Ich stelle gerade zu meinem Erschrecken fest… ist habe zwar die Original Box des Smartphones, da sind aber nur die generische Anleitung und Garantie drin, der Zettel mit PIN und PUK (oder wie die Super-PIN des Smartphones heißt) fehlt. 😭

Ein lokaler Händler hat erzählt man könne die Original PIN bzw die PUK (oder wie die Super-PIN des Smartphones eben heißt) auslesen.

Ich habe seit Jahren nur eine von mir geänderte PIN verwendet. Beim Aufsetzten eines neuen Systems las ich ich allen Anleitungen daß die geänderte PIN vom System vergessen wird und man die Original PIN oder Super-PIN braucht.

Stimmt das was der Händler sagte, daß man von einem per (geänderter) PIN zugänglich gemachten S4 die Original PIN auslesen kann? Oder gar die Super-PIN?

Wenn ja, wie geht das?
 
Zuletzt bearbeitet:
chrs267

chrs267

Enthusiast
@Rava Es gibt eine PIN der SIM-Karte (Mobilfunkbetreiber) und eine PIN der Displaysperre.

SIM: Die PIN und PUK liegen den Unterlagen bei, die du von deinem Mobilfunkbetreiber bekommen hast. Die PIN entsperrt die SIM-Karte. Gibst du 3x hintereinander die PIN falsch ein, kann sie mit der PUK entsperrt werden. Gibst du auch die PUK 10x hintereinander falsch ein, ist die SIM-Karte endgültig gesperrt und nicht mehr zu gebrauchen.
Die SIM-Karte kann natürlich entnommen werden, um das Smartphone ohne PIN-Abfrage der SIM zu starten.

Display: Den Entsperrcode für dein Display (PIN/Muster/Passwort) legst du selber individuell fest, wenn diese Option aktiviert wird. Es gibt keine bereits festgelegte Displaysperre des Herstellers. Wird das Smartphone auf Werkseinstellungen zurückgesetzt, wird auch die Displaysperre entfernt und muss neu festgelegt werden.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

Rava schrieb:
Ich habe seit Jahren nur eine von mir geänderte PIN verwendet. Beim Aufsetzten eines neuen Systems las ich ich allen Anleitungen daß die geänderte PIN vom System vergessen wird und man die Original PIN oder Super-PIN braucht.
Du kannst die PIN der SIM-Karte neu vergeben. Aber sie bleibt so lange bestehen, bis sie wieder von dir geändert wird. Ein Reset des Smartphones ändert daran nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rava

Rava

Neues Mitglied
Danke chrs267 ich habe es heute in den Mobilladen geschafft und fragte dort das gleiche. Die Information ist identisch mit dem was Du schriebst.
Der Händler meinte altere Mobiltelephone hätten einen Code gehabt, aber neuere (seit Smartphones) nicht, und nur wenn ich die Displaysperre aktiviere existiert die.
Dann sind wohl einige Anleitungen zum Aufsetzen eines neuen OS auf ein Smartphone etwas eigenartig geschrieben.

Gut das man sich doch keine Gedanken um so etwas machen muß.

Nur werde ich voraussichtlichlich wieder einige Wochen keine Zeit dafür haben das endlich anzugehen. Da kann man wenig machen.