Warum wird Full Wipe bzw. Factory Reset vor dem flashen empfohlen?

M

MaxDD

Neues Mitglied
Zur Ausgangslage:
Da mein CM 10.1.3 auf dem P5110 immer langsamer und zäher wurde, habe ich etwas in den Einstellungen, unter anderem beim Updater rumgespielt. Ich weiß, wenn man keine richtige Ahnung davon hat, sollte man das lieber lassen ;-)

Jedenfalls landete ich dann im Clock Work Mode CWM Recovery und kam beim Reboot trotz mehrfacher Versuche nicht mehr zurück ins normale System.

Da auf dem Tab nix zu verlieren war und ich schon seit längerem sowieso ein neueres ROM aufspielen wollte, mich jedoch vor den ganzen Neueinstellungen gescheut habe, habe ich das Ganze zum Anlass genommen und einfach ohne irgend ein Full Wipe oder Factory Reset das SlimLP darübergeflasht.

Ging völlig problemlos, nach dem Flashen wurden automatisch noch die installierten Apps "angepasst" und das Tab läuft wieder wie eine Eins. Mit allen vorher installierten Apps, und sogar WLAN-Code und Hintergrundbild waren noch da. Und das, wie geschrieben, von CM 10.1.3 (Android 4) auf SlimLP (Android 5).

Daher meine Frage: Wieso wird in den meisten Anleitungen zum Flashen ein Full Wipe bzw. Factory Reset empfohlen bzw. regelrecht als "Muss" dargestellt?

Könnten da jetzt eventuell noch Problem auftreten, obwohl dem Anschein nach alles bestens funktioniert?

Besten Dank im Voraus
MaxDD
 
Oben Unten