Xperia X: SailfishOS, Original ROM oder was sonst?

  • 6 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Xperia X: SailfishOS, Original ROM oder was sonst? im Root / Custom-ROMs / Modding für Sony Xperia X im Bereich Sony Xperia X Forum.
H

handyhacho

Neues Mitglied
Eigentlich soll auf mein Xperia X ja SailfishOS.
Noch spiele ich aber mit Android.
Erster Eindruck des Originalroms: Furchtbar!!
Sony will sogar eine Bestätigung, dass der App-Launcher Daten an Sony schicken möchte. Und nervt damit so lange, bis man irgendwann zustimmt. Dazu kommen ständig Popups von den eingebauten Apps, Shopping hier, "News" da, usw.. Einfach nur schlimm bis nervig.
Auch Google ist an der Misere nicht ganz unschuldig, wird doch anfangs die Erlaubnis für nahezu alles eingefordert und einige der "News" sollen wohl personalisiert sein. Nervig.
Hier gibt es für das X immerhin schon ein Oreo-Rom:
Download Android 8.0 Oreo for Sony Xperia X (AOSP Custom ROM)
Probiert hab ich es allerdings nicht und vmtl. ist auch da schon der Google-Rotz vorinstalliert...
Wie dem auch sei, ich habe jedenfalls erstmal die DRM-Keys gesichert und das Gerät gerootet, denn das ist für die Installation von SailfishOS ohnehin nötig.
Daraufhin habe ich allerdings erst einmal LineageOS OHNE opengapps bzw. Google Services installiert. Dann schnell mit Tingle das Signature-Spoofing ins Rom gehackt (wirklich nur ein Tastendruck) und MicroG (alternative Google Services) installiert. Und, was soll ich sagen, so ein angenehmes Android hatte ich noch nie.
Bisher funktionieren alle Google Apps, inkl. der original Gmail-App, allerdings läuft der Zugriff auf den Playstore alternativ auch anonym über ein F-Droid-Plugin, und anstelle der Google-Ortungsdienste kommt eine lokale Datenbank und OSM zum Einsatz. Und natürlich zeigt mir Tinder auch weiterhin die Traumfrauen in der Umgebung an, und Car2Go den kürzesten Weg zum CL45 AMG :)
Na, ich bin wirklich sehr positiv überrascht und muss abschließend feststellen, dass ein Großteil meiner Abneigung gegen Android zum Einen dem herstellerspezifischen Mist, und zum Anderen vor alem dem Google-Schrott, der in der Regel mitgeliefert wird, geschuldet ist.
Bei Gelegenheit werde ich aber so oder so auf SailfishOS upgraden, denn auch dafür gibt es eine MicroG-Installation. Einzig der Fingerprint-Sensor läuft unter SFOS wohl noch nicht, allerdings habe ich den schon liebgewonnen, mal sehen ob ich noch warte bis das klappt.
PS:
Eine Frage, als alter Android-DAU: Wenn ich nach dem Entsperren des Bootloader ein gerootetes Android 6.0 aufspiele und dann den Bootloader wieder locke, damit ich die DRM, geschützten Sony-Features nutzen kann, was passiert dann bei einem Update auf z.B. LinageOS 7? Geht das überhaupt? Ein Update auf ein 7.0er Stockrom sollte dann ja so oder so möglich sein, nur bleibt dann auch der Root-Zugriff bzw. wäre dieser wieder aktivierbar?
Danke.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Bearbeitet von TheBrad - Grund: Beitragstitel optimiert. Gruß, TheBrad
H

handyhacho

Neues Mitglied
Oh, es geht nicht? Habe etwas gelesen und mein Plan wäre jetzt gewesen, auf Android 6.0 downzugraden, und dann root via magisk zu installieren und dann den Bootloader wieder über die DRM-Keys zu schließen. Anschließend sollte nach einem ROM-Upgrade Magestiks doch noch vorhanden sein, oder nicht? Bin Android-DAU, wäre über etwas mehr Erklärung dankbar... :)
 
Aaskereija

Aaskereija

Inventar
Custom-Roms setzen einen modifzierbaren Kernel vorraus. Das geht mit einem geschlossenen Bootloader nicht, der verhindert das.
 
J

JollaX

Neues Mitglied
Ah, ok, danke für die Antwort. Aber ließe sich nicht über die oben genannte Methode auch bei einem Stock-Rom Root ermöglichen (und behalten), und dann sämtliche Sony und Google Software deinstallieren und dann durch MicroG ersetzen?
 
Aaskereija

Aaskereija

Inventar
Theoretisch schon. Aber magisk bleibt dir nicht erhalten.
 
H

handyhacho

Neues Mitglied
Oh ok danke ich dachte Magisk überlebt Rom-Updates.