Root mit Magisk

  • 4 Antworten
  • Neuster Beitrag
S

Struwwelpeter

Stammgast
Threadstarter
Bevor ich mich jetzt hier tiefer in die Materie einarbeite, kann mir vielleicht schon mal jemand ein paar Fragen beantworten?

Mein Xperia XZ1 compact ist auf Pie, aktuellste verfügbare Version.

Eigentlich wollte ich rootlos leben. Aber ich halte den Werbeterror nicht aus, meine Automatisierung (Flugmodus!) funktioniert nicht mehr, Anti-Diebstahl-App ist nur noch halb-funktionsfähig.
Ansonsten könnte ich fast mit dem Zustand leben. Vieles hat Google ja ohnehin mittlerweile der Kontrolle des Nutzers entzogen und der eigenen unterstellt (z.B. welche Standortermittlungsmethode gewählt wird), was sich wohl auch mit Root nicht mehr reparieren läßt. Wenn ich überlege wie individualisierbar und sicher Android G für den versierten Nutzer noch war....

Der langen Rede kurzer Sinn: Entgegen meiner Absicht, wird es wohl ohne Root nicht gehen (was schade ist).

Nun mal die Frage an diejenigen, die das schon hinter sich haben: Kann man mit Magisk rooten und anschließend trotzdem noch Banking-Apps nutzen? Da habe ich nämlich Foto-TAN-Apps, die verlangen eine rootlose Umgebung. Das wäre schon wichtig (dieser Tage wird das TAN-Verfahren von meinen EU-'Freunden' verboten).
Auf Google Pay würde ich dann verzichten....

Wie sieht es mit der Kamara aus? Erlaubt mir Sony die Nutzung weiterhin?

Netzflix u.ä. nutze ich nicht. D.h. das wäre Wurst.
 
Julian23

Julian23

Moderator
Teammitglied
Struwwelpeter schrieb:
Kann man mit Magisk rooten und anschließend trotzdem noch Banking-Apps nutzen? Da habe ich nämlich Foto-TAN-Apps, die verlangen eine rootlose Umgebung.
Das ist so eine Sache für sich. Ich kann bei meinen Tablet durch Root die PushTan App der Sparkasse nicht mehr nutzen. Hatte auch versucht Root zu verstecken, brachte allerdings kein Erfolg.
-- Dieser Beitrag wurde automatisch mit dem folgenden Beitrag zusammengeführt --
Struwwelpeter schrieb:
Wie sieht es mit der Kamara
Das sollte funktionieren.
 
D

DripleX

Fortgeschrittenes Mitglied
Struwwelpeter schrieb:
Aber ich halte den Werbeterror nicht aus, ...
Gegen Werbung hilft Blokada. Der baut einen VPN auf und blockiert die Werbung.
Funktioniert eigentlich ganz gut. Die Werbung ist weg.
Manchmal braucht es nur relativ lang, bis er sich mit dem VPN verbunden hat.

Struwwelpeter schrieb:
Nun mal die Frage an diejenigen, die das schon hinter sich haben: Kann man mit Magisk rooten und anschließend trotzdem noch Banking-Apps nutzen? Da habe ich nämlich Foto-TAN-Apps, die verlangen eine rootlose Umgebung.
Das würde mich auch interessieren. Bei meinem "alten" Z5 Compact hat das nicht mehr funktioniert. Aber da lag es glaube ich an der zu alten Android Version.

Struwwelpeter schrieb:
Wie sieht es mit der Kamara aus? Erlaubt mir Sony die Nutzung weiterhin?
Wenn du beim Rooten alles richtig machst, funktioniert die Kamera weiterhin.
 
DHGE

DHGE

Fortgeschrittenes Mitglied
Struwwelpeter schrieb:
Kann man mit Magisk rooten und anschließend trotzdem noch Banking-Apps nutzen?

Wie sieht es mit der Kamara aus?
Voraussetzung für das Modifizieren des Systems ist das Entsperren des Bootloaders. Das scheinen viele der Experten hier gar nicht mehr erwähnenswert zu halten.
Wer das tut, überschreibt die in der TA-Partion befindlichen gerätespezifischen DRM-Keys (DRM in meiner Übersetzung: Digital Restriction Management) und muss das Telefon nach dem folgenden zwangsweisen Werksreset komplett neu aufsetzen.
Ohne die Keys funktionieren einige Sachen nicht mehr u.a. schiesst die Kamera nur noch grüne Fotos.

Wer Magisk installiert, ohne den Bootloader zu entsperren, erzeugt einen "Softbrick". Das Gerät verliert sich in einem Bootloop.

Die DRM-Keys kann man mittlerweile sichern. DRINGENDE Empfehlung meinerseits VORM Entsperren.

Dann braucht man einen neuen Kernel, der die Modifikationsprüfungen ausgeschaltet hat. Und natürlich Magisk zum eigentlichen rooten.

Die PhotoTAN Apps der Commerzbank und der comdirect funtionieren auf gerooteten Geräten problemlos.

Die Sch... Apps der DKB kommen ins Hyperventilieren und verweigern die Funktion ohne spezifische Fehlermeldungen. Aufgrund deren Nutzen kommt man auch ohne die gut aus oder überlistet sie z.B. mit Magisk-Hide oder patcht sie.

=================== on Pie ================================
Den neuen Kern braucht man für ROM-Versionen älter als Pie.
Jetzt kann man einfach mit Magisk rooten.

Wer auch noch ein Backup seiner TA-Partiton zurückspielt kann sich zusätzlich noch einen Kern (boot.img) besorgen, der den SONY Utilities vorspielt ein Gerät mit geschlossenem Bootloader zu haben -> keinerlei D-Restriktionen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Struwwelpeter

Stammgast
Threadstarter
Danke für die Hinweise.

Im Augenblick arbeite ich gerade daran, mein Telefon ohne Root brauchbar einzurichten.
Mit Blokada als Werbesperre, System - UI - Tuner, einigen ADB - Modifikationen und ein paar Krücken bei Tasker für den Flugmodus läuft das erstaunlich gut.
Leider habe ich es nicht geschafft, secure task zum device owner zu machen, das würde noch einiges erleichtern, aber naja.

Natürlich kein Vergleich mit den seeligen Gingerbread - Zeiten, wo ich mein Smartphone bis in den letzten Verzeichnisbaum unter Kontrolle hatte und auch ein wenig gemodded habe.
Andererseits hat sich ja auch einiges Positives an der Benutzeroberfläche getan.

Der langen Rede kurzer Sinn. Ich versuche es erstmal ohne Root. Mit wäre zwar schön aber die damit verbundenen Einschränkungen scheinen mir derzeit höher als der daraus zu ziehenden Nutzen.
 
Oben Unten