ROOT Move Balance o.Huawei U8600-1

  • 246 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere ROOT Move Balance o.Huawei U8600-1 im Root / Custom-ROMs / Modding für Telekom Move im Bereich Telekom Move Forum.
the|Gamer

the|Gamer

Erfahrenes Mitglied
Wenn das möglich ist!

Nur her damit!
 
S

segler11

Gast
trintyjck schrieb:
Ich bekomme morgen (hoffentlich) mein zweites Gerät. Sobald das mit dem gerooteten boot.img versorgt ist, pulle ich mit adb das komplette System.
Das CWM-Backup sichert leider nicht alle Partitionen (nur System, Data, Cache, Boot, Recovery).
Laut "cat proc/mtd" gibts da aber noch mehr:
Code:
mtd0: 00500000 00020000 "boot" 
mtd1: 00500000 00020000 "recovery" 
mtd2: 00140000 00020000 "misc" 
mtd3: 00060000 00020000 "splash" 
mtd4: 0ba00000 00020000 "system" 
mtd5: 03f00000 00020000 "cache" 
mtd6: 0a0a0000 00020000 "userdata" 
mtd7: 01400000 00020000 "userdata2" 
mtd8: 01400000 00020000 "cust"
Code:
cat /proc/partitions
 
T

trintyjck

Ambitioniertes Mitglied
Code:
cat proc/partitions
major minor  #blocks  name

   7        0      18432 loop0
  31        0       5120 mtdblock0
  31        1       5120 mtdblock1
  31        2       1280 mtdblock2
  31        3        384 mtdblock3
  31        4     190464 mtdblock4
  31        5      64512 mtdblock5
  31        6     164480 mtdblock6
  31        7      20480 mtdblock7
  31        8      20480 mtdblock8
 179        0    3880960 mmcblk0
 179        1    2880859 mmcblk0p1
 179        2    1000100 mmcblk0p2
Wie kann ich die Partitionen von Gerät ziehen?
 
Zuletzt bearbeitet:
T

trintyjck

Ambitioniertes Mitglied
segler11 schrieb:
Für windows brauchst du Cygwin.
Ok, damit hab ich schon ein bißchen experimentiert. Mal sehen was dabei rumkommt ;)
 
M

musikant01

Ambitioniertes Mitglied
vielleicht multitouch ?:smile:
 
S

segler11

Gast
musikant01 schrieb:
vielleicht multitouch ?:smile:
Das display ist das selbe wie beim s8600. T-mobil verkauft das Phone absichtlich ohne multitouch um abstand zu teureren geräten zu halten. War bei Vodafone und huawei phones auch schon so.

multitouch muss vom Kernel unterstützt werden. Ich gehe davon aus das der Kernel vom U8600 und S8600 identisch sind. (würde ja keinen sinn machen für die selbe Hardware zwei Kernel einzusetzen)

Ist es der selbe Kernel fehlt beim U8600 ein Eintrag in der build.prop.

Code:
ro.product.max_num_touch=4
 
T

trintyjck

Ambitioniertes Mitglied
segler11 schrieb:
Ist es der selbe Kernel fehlt beim U8600 ein Eintrag in der build.prop.
Code:
ro.product.max_num_touch=4
Das funktioniert leider nicht.

Außerdem habe ich festgestellt, dass sich die von dark1t gepostete boot.img zwar flashen lässt, aber irgendwie das System beeinflusst.
Wenn ich mein zweites, jungfräuliches Telefon mit eben diesem Image boote, dann ist das so, als könnte die cust.img nicht gemountet werden. Es fehlen diverse Programme und eben die T-Com Eigenarten. Außerdem sieht die build.prop mit diesem Image anders aus.

Ich hab das zweite Telefon jetzt gerade mit cwm gebootet und die ganzen Images gepullt. Natürlich kann ich die alle nicht öffnen, aber daran hab ich mich ja schon gewöhnt :-/ Cygwin installiert noch...
Kann ich es riskieren das Telefon mit dem Script zu rooten oder sollte ich erst versuchen ein Backup zu erstellen?
 
D

dark1t

Neues Mitglied
Lade bitte mal die veränderte build.prop hoch
 
S

segler11

Gast
trintyjck schrieb:
Das funktioniert leider nicht.

Außerdem habe ich festgestellt, dass sich die von dark1t gepostete boot.img zwar flashen lässt, aber irgendwie das System beeinflusst.
Wenn ich mein zweites, jungfräuliches Telefon mit eben diesem Image boote, dann ist das so, als könnte die cust.img nicht gemountet werden. Es fehlen diverse Programme und eben die T-Com Eigenarten. Außerdem sieht die build.prop mit diesem Image anders aus.

Ich hab das zweite Telefon jetzt gerade mit cwm gebootet und die ganzen Images gepullt. Natürlich kann ich die alle nicht öffnen, aber daran hab ich mich ja schon gewöhnt :-/ Cygwin installiert noch...
Kann ich es riskieren das Telefon mit dem Script zu rooten oder sollte ich erst versuchen ein Backup zu erstellen?
Da fehlt noch etwas Grundwissen über Android. :biggrin:

Dafür gibts ja ein Forum.

1. Womit möchtest du das Backup entpacken? (bei mir klappt dein Boot.img)

2. In der Boot.img steckt die init.goldfish.rc diese setzt ein paar Parameter in der /system/build.prob datei beim Booten. Hier mal deine aus der orginalen von dir.

Code:
on boot
    setprop ARGH ARGH
    setprop net.eth0.dns1 10.0.2.3
    setprop net.gprs.local-ip 10.0.2.15
    setprop ro.radio.use-ppp no
    setprop ro.build.product generic
    setprop ro.product.device generic

# fake some battery state
    setprop status.battery.state Slow
    setprop status.battery.level 5
    setprop status.battery.level_raw  50
    setprop status.battery.level_scale 9

# disable some daemons the emulator doesn't want
    stop dund
    stop akmd

    setprop ro.setupwizard.mode EMULATOR

# enable Google-specific location features,
# like NetworkLocationProvider and LocationCollector
    setprop ro.com.google.locationfeatures 1

# For the emulator, which bypasses Setup Wizard, you can specify
# account info for the device via these two properties.  Google
# Login Service will insert these accounts into the database when
# it is created (ie, after a data wipe).
#
#   setprop ro.config.hosted_account username@hosteddomain.org:password
#   setprop ro.config.google_account username@gmail.com:password
#
# You MUST have a Google account on the device, and you MAY
# additionally have a hosted account.  No other configuration is
# supported, and arbitrary breakage may result if you specify
# something else.

service goldfish-setup /system/etc/init.goldfish.sh
    oneshot

service qemud /system/bin/qemud
    socket qemud    stream 666
    oneshot

# -Q is a special logcat option that forces the
# program to check wether it runs on the emulator
# if it does, it redirects its output to the device
# named by the androidboot.console kernel option
# if not, is simply exit immediately

service goldfish-logcat /system/bin/logcat -Q
    oneshot
alles was setprop ist ändert oder schreibt beim booten in die build.prob.

Man kann die build.prob auch über adb ändern

Code:
adb shell setprop ro. abcdefg
3. Besorg dir mal ne Ubuntu 10.04 live CD dann wird es mit Android schon einfacher.

4. Bau dir aus deiner boot.img und der die bootet eine eigene.
 
D

doubleK

Neues Mitglied
segler11 schrieb:
3. Besorg dir mal ne Ubuntu 10.04 live CD dann wird es mit Android schon einfacher.
Warum eine 10.04 live CD und keine aktuelle?
Ich hatte mich darüber schon in einem anderen Beitrag gewundert, es aber dann auf das Alter des Threads geschoben.
 
T

trintyjck

Ambitioniertes Mitglied
Die Live-CD kann ich nachher runterladen, meine Anbindung ist nicht so fix, die hat den letzten Tag mit Cygwin verbracht :D

Jedenfalls funktioniert das Guide nicht so wie vorgesehen.
Mit cygwin gibt mir "cat proc/partitions"
Code:
cat proc/partitions
major minor  #blocks  name

   7        0      18432 loop0
   7        1       3150 loop1
   7        2       3150 loop2
   7        3      28098 loop3
   7        4       4190 loop4
   7        5       6269 loop5
   7        6      23940 loop6
   7        7       5229 loop7
  31        0       5120 mtdblock0
  31        1       5120 mtdblock1
  31        2       1280 mtdblock2
  31        3        384 mtdblock3
  31        4     190464 mtdblock4
  31        5      64512 mtdblock5
  31        6     164480 mtdblock6
  31        7      20480 mtdblock7
  31        8      20480 mtdblock8
 179        0    3880960 mmcblk0
 179        1    3876864 mmcblk0p1
   7        8      19782 loop8
   7        9       3150 loop9
   7       10       8348 loop10
   7       11       6269 loop11
   7       12       5229 loop12
   7       13       3150 loop13
 254        0       3150 dm-0
 254        1       3150 dm-1
 254        2      28098 dm-2
 254        3       4189 dm-3
 254        4       6268 dm-4
 254        5      23940 dm-5
 254        6       5229 dm-6
 254        7      19782 dm-7
 254        8       3150 dm-8
 254        9       8347 dm-9
 254       10       6268 dm-10
 254       11       5229 dm-11
 254       12       3150 dm-12
Hinter mmcblk0 verbirgt sich die SD-Karte, was ich brauche sind ja mtdblock0-mtdblock8.
Wenn ich versuche die mit dem Script zu sichern, bekomme ich Dateien die nur wenige Bytes groß sind. Inhalt: "dd: /dev/block/mtdblock0: Input/output error".
Also hab ich das Telefon ins CWM gebootet und mir über ADB mit dd die Images auf die SD-Karte kopiert. Nun kann ich das boot.img tatsächlich unter Cygwin mit dem bekannten Perlscript "unpack-bootimg.pl" entpacken (ein Wunder :cool2:).
Alle anderen Images kann ich aber nicht entpacken.
Unyaffs vermeldet immer "broken image file".
 
Zuletzt bearbeitet:
the|Gamer

the|Gamer

Erfahrenes Mitglied
Telekom Move ist da, bekomme via OneClick Rooter leider

Code:
mount -o rw,remount /dev/block/mtdblock4 /system > /data/local/tmp/output 2>&1

export TEMPRANDOM=36343

export PS1=END:$TEMPRANDOM;cat /data/local/tmp/output

mount: Operation not permitted

END:36343
Hat jmd. ne insecure boot.img die fehlerfrei funktioniert?

O.K. So funktioniert es https://www.android-hilfe.de/forum/...uawei-u8600-1.226582-page-9.html#post-4660046 auch nicht, nach dem ich die su binary kopieren und neustarte kommt permission denied wenn ich per adb shell "su" eintippe.

edit:

habe jetzt mtd0 und mtd1 gedumpt -> mtd0 = kernel und mtd1 = recovery :)

recovery incl. vold.fstab läuft gerade durch den Recovery Builder gejagt -> http://www.mediafire.com/?0wb6dqbavik2ccy
 
Zuletzt bearbeitet:
S

segler11

Gast
trintyjck;4 Alle anderen Images kann ich aber nicht entpacken. Unyaffs vermeldet immer "broken image file".[/QUOTE schrieb:
Boot und Recovery.img sind keine Fiilesystems. das sind custom android format consisting of a 2k header.

Um zb. die system.img zu öffnen (unter Linux)

Code:
$ mkdir /mnt
 $ cp ./system.img ./system.img.BACKUP
 $ sudo mount -t ext4 -o loop system.img /mnt
 $ mkdir system
 $ nautilus /mnt/


Der ursprüngliche Beitrag von 20:22 Uhr wurde um 20:25 Uhr ergänzt:

doubleK schrieb:
Warum eine 10.04 live CD und keine aktuelle?
Ich hatte mich darüber schon in einem anderen Beitrag gewundert, es aber dann auf das Alter des Threads geschoben.
Android basiert auf Linux 10.04 deswegen. Kernel, Cwm Kompilieren usw läuft am besten unter 10.04.
 
the|Gamer

the|Gamer

Erfahrenes Mitglied
Ich hab mal nen Device Tree auf Github aufgebaut, ist noch chaotisch ich veröffentliche ihn die Tage!

Kernel Source fehlt leider total! Schade!

Ich denke ein CyanogenMod 7 ist drin, mal schauen wie viel sie an den Binarys gepfuscht haben!

Also CPU ist eine Qualcomm MSM7627T, das Optimus V hat den gleichen CPU verbaut!
 
Zuletzt bearbeitet:
T

trintyjck

Ambitioniertes Mitglied
the|Gamer schrieb:
O.K. So funktioniert es https://www.android-hilfe.de/forum/...uawei-u8600-1.226582-page-9.html#post-4660046 auch nicht, nach dem ich die su binary kopieren und neustarte kommt permission denied wenn ich per adb shell "su" eintippe.
Warum versuchst du's nicht hiermit: klick ?
segler11 schrieb:
Boot und Recovery.img sind keine Fiilesystems. das sind custom android format consisting of a 2k header.
Soweit war ich auch schon :) Ich wollte damit nur zum ausdruck bringen, dass ich es
1. offensichtlich schaffe die Images korrekt zu dumpen und dass mir
2. unter Windows die Möglichkeiten fehlen die Images korrekt zu entpacken/mounten/wie auch immer zu verwursten.

Ich bin durch Job&Studium auch gerade soweit ausgelastet, dass ich nicht ewig Zeit zum probieren hab :) Bin froh wenn mein XT910 so läuft wie ich mir das vorstelle und stelle mich für das Move gerne als Testperson zum Ausprobieren zur Verfügung. Aber um micht komplett in die Materie einzuarbeiten fehlt mir im Moment die Zeit :-/
Das letzte Mal, dass ich mich "richtig" mit Linux beschäftigt hab, war vor 15 Jahren das Netzwerk in der Schule, das ich für die unfähigen Lehrer eingerichtet habe...

Achso, fällt mir grad noch ein: setprop ro.product.max_num_touch 4 bringt nicht den gewünschten erfolgt. Der Wert steht zwar nachher in der build.prop aber mehr als 1 Finger gleichzeitig geht nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
the|Gamer

the|Gamer

Erfahrenes Mitglied
Habe jetzt mal ein bisschen in meinem Clockwork Backup rumgestöbert ;)

und hab das hier gefunden http://www.abload.de/img/aehnliche12o7k.png

Ich denke das es sich hier um ähnliche Geräte handelt!

Desweiteren habe ich mal ne Repo angelegt, ist meine erster Device Tree ;)

Wenn ein anderer Androidpro ma drüber schaut wär schon toll!
Ich muss noch die init files ersetzen und hoch pushen aber die BLOBs sind schon mal oben!

https://github.com/denizkoekden/android_device_huawei_hwu8600

Sehe das es für das Optimus V (selber Chipsatz wie unseres) Ice Cream Sandwich gibt :)

grüße
 
T

telefoniker

Ambitioniertes Mitglied
Wenn ihr da wirklich ICS zum Laufen drauf bekommt... das wäre so much win!! :D
 
woingenau

woingenau

Fortgeschrittenes Mitglied
the|Gamer schrieb:
habe jetzt mtd0 und mtd1 gedumpt -> mtd0 = kernel und mtd1 = recovery :)

recovery incl. vold.fstab läuft gerade durch den Recovery Builder gejagt -> recovery.img
Hi theGamer!
Ist das ein flashbares Recovery womit man noch dload ansprechen kann, oder ist es nur zum booten geeignet, wie jenes, dass beim Root-Script dabei ist?
 
the|Gamer

the|Gamer

Erfahrenes Mitglied
Hi,
leider dump ich da nur mist :/ und so kann er das recovery.img leider nicht starten...

Ich muss die Tage mal CyanogenMod 7 und 9 auschecken und dort meinen Device Tree einpflegen, da wird beim kompilieren eine boot.img und eine recovery.img sowie eben eine update.zip erstellt ;)