Vorüberlegungen für Xiaomi-EU-ROM (EU.ROM nach zB AOSP flashbar?)

  • 13 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Vorüberlegungen für Xiaomi-EU-ROM (EU.ROM nach zB AOSP flashbar?) im Root / Custom-ROMs / Modding für Xiaomi Mi Max 3 im Bereich Xiaomi Mi Max 3 Forum.
L

linuxnutzer

Lexikon
Mein Max3 war vor dem Unlock bzgl. Updates aktuell und sieht nun so aus:

max3_version.png

Unlock ist bestätigt:

max3_unlocked.png

Ich frage mich, ob es da irgendwelche Fußangeln gibt:

MIUI 12.0 - MIUI 12.0 STABLE RELEASE

ROMs for devices with locked bootloader:
NEVER wipe System
  • Unlock your first bootloader here Apply for unlocking Mi devices
  • Install TWRP via Fastboot mode, then install our ROM

  • fastboot flash recovery twrp.img
    fastboot boot twrp.img
  • TWRP Recovery Zip DOWNLOAD or TWRP.ME
  • FORMAT /data partition (NEVER wipe System or Persist!)
  • Copy our ROM to the internal storage
  • Install our ROM
  • Reboot
  • done
Was bedeutet das nun, dass ich System nicht löschen darf? Bei jeder neuen CustomROM-Installation muss ja ein System-Wipe durchgeführt werden. Kann ich zB nach einem AOSP-ROM das Xiaomi-EU-ROM nicht mehr flashen, weil ich ja ein System-Wipe gemacht habe?

MIUI 12.0 - MIUI 12.0 STABLE RELEASE nennt für das Max 3 ja auch eine Rollback-Protection. AFAIK ist das ein Schutz von Google. Kann ich also von einem Android 11 (zB von AOSP) nicht mehr zurück auf Android 10?

Kann ich also jetzt vom Stock ROM mit Android 10 auch nicht auf ein Custom ROM mit Android 9?

Xiaomi Mi Max 3
This device uses dm-verity!
This means that swiping to allow system modifications will prevent you from being able to boot if you are using the stock kernel. In order to bypass dm-verity's boot prevention, you will have to install a kernel that has dm-verity disabled in the fstab.
Kann ich bei einem CustomROM für das Max3 nicht automatisch annehmen, dass die fstab entsprechend passt?
 
Zuletzt bearbeitet:
R

rudolf

Lexikon
" ROMs for devices with locked bootloader:
NEVER wipe System "

Hast du denn einen locked bootloader? :)

Und ein AOSP hast du doch derzeit auch nicht drauf?

OT:
Ich hatte dir versucht zu erklären, wie man Magisk mit dem Stock Rom macht. Du hast geschrieben hier geht es weiter. Hier geht es aber um was anderes?
 
Zuletzt bearbeitet:
L

linuxnutzer

Lexikon
Ich hatte dir versucht zu erklären, wie man Magisk mit dem Stock Rom macht. Du hast geschrieben hier geht es weiter. Hier geht es aber um was anderes?
Vielen Dank, aber mein Bauchgefühl sagt mir, dass ich mich dabei zu sehr einschränke, sind ja viele Dinge um die es geht und die ich probieren will, aber für ein anderes Handy kann das durchaus interessant sein, nur das wird dauern, bei 1 Handy pro Monat wird das für die ganze Familie dauern.

Hast du denn einen locked bootloader?
Berechtigte Frage, aber siehst du das schon im Kontext?

1. Schritt:
Damit dürfte der Bootloader nicht mehr gesperrt sein.

Ich denke, die Überschrift bezieht sich auf den Ausgangszustand und nicht auf wipe. Warum sollte man denn danach gleich wieder den Bootloader sperren?

Also meine Frage bleibt und ich bitte um Aufklärung wie das nun ist und ob man ein EU-ROM nach einem anderen Custorm ROM mit System-Wipe installieren kann.

Kann ich also jetzt vom Stock ROM mit Android 10 auch nicht auf ein Custom ROM mit Android 9?
Kann das wer beantworten, insbesonder auch deswegen:

MIUI 12.0 - MIUI 12.0 STABLE RELEASE
12.0.8 is the last Android 10 stable build. If you want Android 11, try 12.2.2
Da muss man also sehr bei neuem EU-ROM aufpassen, dass man sich nicht ein Android 11 einfängt und nicht auf Android 10 kann. Diese Rollback Protection haben ja nur wenige Xiaomi-Handys aber das Max3 (nitrogen) gehört dazu. Außerdem sind das lt. Liste Redmi 6 Pro (sakura), Mi6X (wayne) und Redmi Note 5 CN / 5 Pro (whyred). So ein Whyred habe ich auch noch, ist aber als letztes geplant.

Für das Max3 dürfte der augenblickliche Stable-Download https://netcologne.dl.sourceforge.n....eu_multi_MIMAX3_V12.0.1.0.QEDCNXM_v12-10.zip vermutlich der letzte mit Android 10 sein. Dieses Max3 hat sich Android 10 eingefangen, ohne, dass ich das wollte. Nachdem es auch für die EU-ROMs nun OTA gibt, muss man da sehr aufpassen, dass man nicht plötzlich Android 11 hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

linuxnutzer

Lexikon
Unabhängig von meinen offenen Fragen habe ich in der Zwischenzeit twrp-3.4.0-0-nitrogen.img und xiaomi.eu_multi_MIMAX3_V12.0.1.0.QEDCNXM_v12-10.zip installiert.

Die 1. Enttäuschung, der Sicherheitspatchlevel ist ca. ein halbes Jahr alt, auch nicht anders wie beim Stock-ROM.

xiaomi-eu.jpg

Die Installation selber war abenteuerlich. Es läuft ein wenig anders als beim Redmi Note 3 bzw. beim RN3 war der 2. Befehl nicht zwingend notwendig, ist aber ganz klar bei MIUI 12.0 - MIUI 12.0 STABLE RELEASE angeführt.

fastboot flash recovery twrp.img
fastboot boot twrp.img

Also mein Fehler und wenn man nicht bei den Tasten aufpasst startet wieder das Stock-ROM und alles beginnt von vorne. Man muss also sofort in TWRP installieren, sonst startet wieder das Stock-ROM und alles von vorne. Soweit meine Fehler.

Unverständlich war aber dann, warum einige Male die wipes nicht funktionierten. Warum es letztlich funktionierte ist mir unklar. Ich habe dann nichts anderes getan als TWRP gestartet und einzelne Wipes wie zB Cache probiert. Immer wieder Fehlermeldungen bzgl. Mount bzw. Format, aber irgendwann hat es dann doch geklappt.

Die Erstinstallation zeigte "ewig" MIUI in Regenbogenfarben, da muss man wirklich Geduld haben, dauerte mehrere Minuten.
 
Zuletzt bearbeitet:
BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
@linuxnutzer Dieser Teil deiner Frage ist eher verständlich, wenn er richtig zitiert wird:
Screenshot_20201122-083149.png
wipe = löschen
 
Zuletzt bearbeitet:
beicuxhaven

beicuxhaven

Moderator
Teammitglied
@linuxnutzer
Du bist ja nicht neu in dem Forum. Darum wundert es mich doch ein wenig, dass du zig Fragen in einem Thread stellst. Du weißt bestimmt, eine Frage pro Thread.
Eine Abhandlung, wie du die EU ROM installiert hast ist auch nicht zwingend nötig. Das verwirrt doch nur und lenkt von deiner eigentlichen Frage ab.

Bei der Installation der EU muss zwingend DATA formatiert werden. WIPE reicht nicht aus! Es erfolgt ein Fehler bei der Installation bzw. beim Start.
 
L

linuxnutzer

Lexikon
Das ist mir schon klar. Wie verhindere ich denn, dass die Forensoftware das Zitat nicht einklappt? Deswegen hatte ich den entscheidenden Teil nochmals an den Anfang gestellt. Auf die Frage bzgl wipe von /system kam aber keine Antwort bis jetzt bzw. ob man die Xiaomi-EU-ROM auch installieren kann, wenn man vorher ein anderes ROM mit zwingendem System-Wipe installiert hat.

Eine Abhandlung, wie du die EU ROM installiert hast ist auch nicht zwingend nötig.
Klar, könnte aber hilfreich sein, wenn man einem Problem auf den Grund geht. In speziellen Situationen könnte es wichtig sein, was davor installiert war, weil man dann zB auf den Treiberstand schließen kann.

Bei der Installation der EU muss zwingend DATA formatiert werden
Klar, habe ich auch mehrmals probiert. Ich mache beim Flashen eines ROMs so viel wie möglich platt. Bis auf system und vendor wurde überall ein wipe gemacht, die externe SD-Karte und USB-to-go natürlich ausgenommen. Mehrmals ein WIpe und mehrmals ein Data-Format bis keine "roten Warnungen" mehr kamen. Ich frage mich, ob ich einfach zu wenig lang gewartet habe und das Mounten so lange gedauert hat, ist mir zwar bei Handys noch nie passiert, aber vom Linux-PC weiß ich, dass das Mounten vieler Partitionen den Startvorgang schon deutlich verzögert.

Es erfolgt ein Fehler bei der Installation
Solange es bei Wipe Fehler zeigte, habe ich nie installiert und die Installation lief dann fehlerfrei durch nachdem die Wipes fehlerfrei waren.

Meine Fragen konnte aber noch immer keine beantworten. Ich erstelle jetzt dazu neue Threads, weil das offensichtlich gewünscht ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
linuxnutzer schrieb:
Auf die Frage bzgl wipe von /system kam aber keine Antwort bis jetzt bzw. ob man die Xiaomi-EU-ROM auch installieren kann, wenn man vorher ein anderes ROM mit zwingendem System-Wipe installiert hat.
In der Anleitung steht nur als zusätzliche Info, dass du /system nicht löschen sollst. Mach es einfach nicht und dann ist doch gut. Was soll denn eine vorherige Installation jetzt daran ändern??

linuxnutzer schrieb:
Ich frage mich, ob ich einfach zu wenig lang gewartet habe und das Mounten so lange gedauert hat, ist mir zwar bei Handys noch nie passiert, aber vom Linux-PC weiß ich, dass das Mounten vieler Partitionen den Startvorgang schon deutlich verzögert.
Dein System mountet IMMER dieselben Partitionen beim Boot. Da wird nichts verzögert.
 
L

linuxnutzer

Lexikon
In der Anleitung steht nur als zusätzliche Info, dass du /system nicht löschen sollst.
Meine Fragen sind offensichtlich sehr schwer zu verstehen. Solange ich nur das EU-ROM installiere, ist das auch kein Problem. Wenn ich aber ein anderes ROM testen will, dann muss ich /system wipen und somit stellt sich die Frage, ob ich danach wieder das EU-ROM installieren kann. Wenn noch was unverständlich ist, bitte nachfragen.

Dein System mountet IMMER dieselben Partitionen beim Boot. Da wird nichts verzögert.
Das war nur eine mögliche Erklärung warum ich nicht wipen konnte, hatte ich noch nicht geschrieben, aber da stand sinngemäß immer, dass einige Partitionen nicht gefunden wurden und irgendwann wurden sie doch gefunden. Bin mir nicht ganz sicher, aber /data formatieren glaube ich, war kein Problem und dazu vergeht natürlich Zeit. Jedenfalls ist mir so was noch bei keinem Handy passiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
@linuxnutzer
linuxnutzer schrieb:
somit stellt sich die Frage, ob ich danach wieder das EU-ROM installieren kann.
Ja.

Im Übrigen ist es nie notwendig /system zu löschen, wenn eine ROM installiert wird. Jede ROM arbeitet mit Images. Es ist egal, was auf /system gespeichert ist, denn es wird mit einem Image restlos überschrieben. Ein Image beginnt bei der Speicheradresse 0x0 innerhalb der Partition.
 
L

linuxnutzer

Lexikon
Hast du es ausprobiert oder meinst du das theoretisch?

Im Übrigen ist es nie notwendig /system zu löschen
Bei xda und custom ROMs liest man immer wieder, dass das zwingend ist.

Jede ROM arbeitet mit Images
AFAIK sind das nicht images im engeren Sinn, wie zB ISO-Images. Die Downloads sind zip-Archive und da wird einfach darüber kopiert. Da hatte ich schon mal vor langer Zeit eine Diskussion hier, wo mir das erklärt wurde. Mittlerweile kann das aber anders sein. Ich sehe bei den Files aber nur 2 img-Dateien. Boot.img dürfte den Kernel enthalten.


Code:
xiaomi.eu_multi_MIMAX3_V12.0.1.0.QEDCNXM_v12-10
├── boot.img
├── cust.new.dat.br
├── cust.patch.dat
├── cust.transfer.list
├── firmware-update
│   ├── abl.elf
│   ├── BTFM.bin
│   ├── cmnlib64.mbn
│   ├── cmnlib.mbn
│   ├── devcfg.mbn
│   ├── dspso.bin
│   ├── hyp.mbn
│   ├── keymaster64.mbn
│   ├── logfs_ufs_8mb.bin
│   ├── logo.img
│   ├── NON-HLOS.bin
│   ├── pmic.elf
│   ├── rpm.mbn
│   ├── storsec.mbn
│   ├── tz.mbn
│   └── xbl.elf
├── META-INF
│   ├── CERT.RSA
│   ├── CERT.SF
│   ├── com
│   │   ├── android
│   │   │   ├── metadata
│   │   │   └── otacert
│   │   ├── google
│   │   │   └── android
│   │   │       ├── update-binary
│   │   │       └── updater-script
│   │   └── xiaomieu
│   │       ├── busybox
│   │       ├── dg.db
│   │       └── xiaomieu.sh
│   └── MANIFEST.MF
├── system.new.dat.br
├── system.patch.dat
├── system.transfer.list
├── vendor.new.dat.br
├── vendor.patch.dat
└── vendor.transfer.list
Wenn ich zB in xiaomieu.sh reinschaue, dann sehe ich da "rm -rf". Wenn da einfach ein komplettes Image in eine Partition geflasht würde, dann wäre das nicht nötig. Es gibt auch ein "updater-script", da wird also auch einiges nicht als Image geflasht.

Somit denke ich, ist das nicht egal, ob man eine Partition löscht, weil ja nicht die ganze Partition als Image geflasht wird, oder?
 
BOotnoOB

BOotnoOB

Lexikon
@linuxnutzer Die Datei system.new.dat.br entpacken zu system.new.dat und über sdat2imgdas system.img erstellen.
Dasselbe gilt auch für das vendor.img. Beide sind vollwertige ext4-Images, die sofort gemountet werden können.
Beitrag automatisch zusammengefügt:

linuxnutzer schrieb:
Wenn ich zB in xiaomieu.sh reinschaue, dann sehe ich da "rm -rf". Wenn da einfach ein komplettes Image in eine Partition geflasht würde, dann wäre das nicht nötig. Es gibt auch ein "updater-script", da wird also auch einiges nicht als Image geflasht.
Dieses xiaomieu.sh hat rein gar nichts mit dem Thema zu tun. Guck mal in das updater-script, da steht alles drin.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

linuxnutzer

Lexikon
nennt für das Max 3 ja auch eine Rollback-Protection
Und die meinen das tod -ääh- brick-ernst.

Warum, siehe hier: Was bedeutet Rollback Protection genau? Ich bin ja gebeten worden für jede Frage einen eigenen Thread zu machen. Wenn ich nicht aufpasse ist mein Max3 schneller ein Brick als mir lieb ist.

Da ist also nichts mir ROMs testen, schnell mal eines mit Android 11, denn auf Android 10 zurück geht nicht mehr, auch wenn die 11er totaler Mist w#re, genau wie ich oben befürchtet habe.

Das Doofe ist auch, dass es keine neueren Handys ähnlich dem Max 3 gibt, ich meine also eines in dieser Größe.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

linuxnutzer

Lexikon
beicuxhaven schrieb:
@linuxnutzer
Eine Abhandlung, wie du die EU ROM installiert hast ist auch nicht zwingend nötig.
Zwingend nicht, aber mittlerweile denke ich, dass die System-Daten ganz entscheidend sind um ein Urteil zu treffen, ob man überhaupt flashen kann ohne einen Brick zu riskieren. Wie man sieht ist die MIUI-Version bei mir gleich geblieben, das war mein Glück, wenn das EU-ROM ein älteres MIUI gehabt hätte, wäre das Handy ein Brick.

Vgl. Xiaomi's Anti-Rollback Explained: How to avoid bricking your phone

Es gibt da ja eine Android und eine Xiaomi Antirollback-Protection. Die von Android hat sich mit dem Unlock erledigt, aber die von Xiaomi hat ihre Tücken, denn lt. New - Mi Max 3 8.8.30 includes firmware-update adding Anti-rollback to devices!!! funktioniert die fastboot-Abfrage beim Max3 nicht korrekt (wie es auch bei meinem, siehe Was bedeutet Rollback Protection genau? , ist) und

There is one caveat, however. There’s no way to tell beforehand if the rollback index has been incremented due to an updated bootloader, modem, vendor, or other partitions. Keep in mind that custom ROMs usually only change the system and boot partitions, but to keep your device truly secure with the latest security patch updates, you’ll occasionally need to flash the latest images that are contained in the latest official MIUI ROMs. Developers of custom ROMs will have to manually check the rollback index of these builds before they recommend you to update—that way, you’ll know when a new update locks you into certain MIUI versions if you plan on going back to MIUI from an AOSP ROM.
Jetzt kann mal hoffen, das das neueste Xiaomi-EU-ROM keine älteren Treiber hat als die Stock-FW (es gab ein Stock-Update einige Tage davor), aber bei AOSP wird das gewaltig in die Hose gehen, wenn man ein aktuelles Stock-ROM hat. Also wenn ich wie oben geschrieben, AOSP probiert hätte, wäre mein Handy jetzt ein Brick. Nochmals, man braucht nicht eine gleichalte Android-Version, sondern keinen älteren Build.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Vorüberlegungen für Xiaomi-EU-ROM (EU.ROM nach zB AOSP flashbar?) Antworten Datum
0
5