Rooten sinnvoll in 2020?

  • 4 Antworten
  • Neuster Beitrag
bluedesire

bluedesire

Experte
Threadstarter
nachgehakt: Root ohne Reue

Wie ist eure Meinung dazu und lohnt sich das rooten bei dem heutigen Stand der Dinge?
So Apps wie blokanda gehen ohne root und befreien sogar Apps von Werbung..
 
M--G

M--G

Ikone
Kommt aufs Handy an. Mein Xiaomi hatte ich gerootet, weil es weniger Bugs und mehr Updates gab als mit Original Firmware. Bei Samsung, Sony usw. sehe ich keine Notwendigkeit dafür. Heute kann man Apps auch ohne Root deaktivieren oder deinstallieren.
 
C

copy&paste

Experte
Was meinst du mit "Stand der Dinge"?
Tracken die ganzen Apps heute weniger als vor x Jahren? Ist es heute möglich wenn ich FB nutze "Gesundheits"-, Steuerungs- und wasweißichnochfür-Apps Rechte zu entziehen dass die die Daten nicht nach Amiland funken?
Kann ich mit/innerhalb einer Standard-ROM gezielt Rechte entziehen? Und lassen sich die Apps nicht nur deaktivieren, sondern auch wirklich vom Internet abkoppeln?
Kann ich ältere Geräte auch noch mit Sicherheitsupdates (via Custom-ROM) versorgen?
Kann ich Android auch ohne das google-Zeuch nutzen weil ich's net brauch?
Ich will nicht drauf verzichten und würde bei Neugeräten schon schauen ob rooten möglich ist und mit welchem Aufwand der Hersteller versucht mich daran zu hindern, dass das Gerät wirklich mir gehört.
 
5

5element

Neues Mitglied
@bluedesire
Ich habe das RN8P gerootet, da ich (immer noch) das Backup Prg. Titanium verwende, weil man mit diesem Prg. fast alles machen kann. Für mich ist es wichtig, daß ich beim Backup das ganze System sichern kann oder auch nur die User Daten sichern kann und wenn nötig auch wieder restoren kann.
 
Mister Lon

Mister Lon

Experte
copy&paste schrieb:
das Gerät wirklich mir gehört.
Das Gerät wir dir nie ganz gehören....außer du schmeißt deine SIM raus oder du bist dein eigener Mobilfunk Anbieter.
Da kannste rooten und machen wie du willst 😆
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Rooten sinnvoll in 2020? Antworten Datum
8
4
53
Oben Unten