Odys Loox/Xpress - Rooten und Image bearbeiten!

  • 279 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Odys Loox/Xpress - Rooten und Image bearbeiten! im Root / Hacking / Modding für das Odys Loox im Bereich Odys Loox Forum.
wusel

wusel

Stammgast
Hi,
Subcineast schrieb:
Ich werde dein Toolset mal testen, mir auf nem Lappi dann aber wohl Ubuntu raufbraten.
für Linux ist hier das Paket besser geeignet - obwohl das jetzt noch nicht auf dem letzten Stand ist - geht (noch) nur alles in einem Rutsch, und die Mods sind auch nicht drin; aber da ich sed verwendet habe ist es recht einfach diese auch unter Linux zun Shellscript hinzuzufügen ...
werde ich hoffentlich gleich noch schaffen ... :razz:
sonst morgen ....
 
C

comango

Neues Mitglied
Ich denk, ich packs hier auch noch mal rein

Odys Xpress / Loox Root Tool 2.1

Ist ein windows prog, macht root und ein writable system, lässt default sprache und lcd-density einstellen, das boot image ändern.

frisst UPDATE.IMG - spuckt UPDATE.IMG und den inhalt aus.

Einfach die Schritte in der Reihenfolge abarbeiten.
Erster Boot kann bis zu fünf minuten dauern, da das ro filesystem in den rw bereich kopiert wird.

Siehe diesen thread...
 
Astralix

Astralix

Stammgast
Hi!

Jetzt geht es hier langsam etwas durcheinander. Einmal ist vom Express die Rede ein ander Mal vom Loox. Die Flash- und Update-Tools sollten für beide identisch sein, da es da keine Unterschiede gibt. Aber die Images sind selbstverständlich unterschiedlich aufgrund der unterschiedlichen Hardware. (Express = Loox + CapTouch + LCD gross + x)

Ich fände es echt nett, wenn Ihr Eure Tools mal irgendwie übersichtlich darstellt und so umbenennt, dass man die Übersicht auch behält :)

Das Windows-Tool der Version 2.1 von comango entpackt sich in einen Ordner der 2.0 heisst. Ich finde auch auf Anhieb nicht, welches Image es nun wo gerne hätte und welche Veränderungen es am original Image vornimmt.

wusel, vielen Dank auch Dir für Dein Linux Script, aber als Verbesserung nimm bitte veraltete Versionen vom Server oder benenne die Neue auch mit einer Versionsnummer. Denn welche ist nun besser, mkupdate_root.tar.gz oder mkupdate_root.tar-0.1.gz?

Und könntet Ihr Eure Tools nicht irgendwo am Anfang eines eigens dafür aufgezogenen Threads ablegen, der am Anfang eine Beschreibung und Anleitung enthält und der immer auf die aktuellste Version verlinkt?

Also "Odys Loox/Express ImageTool Windows" für comango
und "Odys Loox/Express ImageTool Linux"
Von mir aus schreibt auch gerne Eure Alias mit rein, damit man sich auf das wusel-tool oder comango-tool beziehen kann, wenn man in anderen Threads darauf Bezug nimmt.

Ich denke, dass wäre super hilfreich!

Danke!
 
Oma7144

Oma7144

Lexikon
Ja, hier sind wir in einer kreativ-chaotischen Phase. Und das muß auch so bleiben!


Nur: ab und zu ist es hilfreich, die Derivate mal zu sichern, damit:

1) eine breite Wissensbasis entsteht

Hier war mein Vorschlag dazu: https://www.android-hilfe.de/forum/...-windows-tools-linux.186809.html#post-2492018


2) dem "normalen" Nutzer ein fertiges Custom Rom convenient an die Hand gegeben kann

Für den "Vertrieb" fertiger Produkte möchte ich PopEi vorschlagen.



MissDinchen bastelt uns derweil ein Logo / Boot-Animation um "Marke" und "Identität" zu stärken ;-)




:thumbup:
 
wusel

wusel

Stammgast
Astralix schrieb:
Jetzt geht es hier langsam etwas durcheinander.
stimmt!

Astralix schrieb:
Ich fände es echt nett, wenn Ihr Eure Tools mal irgendwie übersichtlich darstellt und so umbenennt, dass man die Übersicht auch behält :)
ja!

Astralix schrieb:
Das Windows-Tool der Version 2.1 von comango entpackt sich in einen Ordner der 2.0 heisst. Ich finde auch auf Anhieb nicht, welches Image es nun wo gerne hätte und welche Veränderungen es am original Image vornimmt.
stimmt auch, ist mir auch aufgefallen ...
zu comango's Tool habe ich auch sonst noch ein paar Anmerkungen:
- irgendwie fehlt mir dazu die README.txt (war nur bei v1 dabei)
- es sollte genauer erklärt werden für was die einzelnen Tools sind die neu hinzugekommen sind (die Wendal-Tools kennen wir ja schon und die bedürfen keiner weiteren Erklärung mehr)
- comango spricht von einer Vereinfachung, aber die kann ich bis jetzt nicht sehen; nach wie vor wird der unnötige Image-Circus veranstaltet obwohl ich bereits aufgezeigt habe dass man es nicht braucht; dies ist nur notwendig wenn man von Fremd-Custom-ROMs ausgeht, aber nicht mit unserer offiziellen Stockfirmware! Also scheint comango's Vereinfachung nur darin zu bestehen dass wir nun eine 600kb Exe haben wozu der Source bis jetzt unbekannt ist die im Prinzip genau dasselbe macht was vorher Wendal's Lua Script gemacht hat - sehe ich nicht direkt als Fortschritt an. Die paar anderen eigentlichen Neuerungen wie Splashscreen ändern (wer es denn braucht :unsure: ) und Filesystem RW (sehr sinnvoll!) werden leider nicht weiter von comango im Detail erklärt. Ich würde mir wünschen das comango mal die Schritte die er neu eingeführt hat hier aufzeigt damit man diese dann auch auf Linux transferieren kann. Außerdem finde ich persönlich es absolut ausreichend wenn man anstatt mit der Maus rumzuklicken ein paar Ziffern auswählt in einer Batch oder einem Shellscript - das reduziert erstens die Virengefahr (unbekannte EXE) und zweitens erhöht die Nachvollziehbarkeit für andere was da eigentlich passiert.
Aber das ist meine Meinung - wie siehts da mit anderen aus? Muss es eine GUI sein, oder gehts auch so wie ich das mit der Batch gelöst habe?
Astralix schrieb:
wusel, vielen Dank auch Dir für Dein Linux Script, aber als Verbesserung nimm bitte veraltete Versionen vom Server oder benenne die Neue auch mit einer Versionsnummer. Denn welche ist nun besser, mkupdate_root.tar.gz oder mkupdate_root.tar-0.1.gz?
Point taken! Die ohne Nummer ist v 0.2; ich werde zukünftig hochzählen und dann einen Symlink zur aktuellen verwenden damit mir erspart bleibt die Forumsbeiträge immer zu ändern für neue Version.

Astralix schrieb:
Und könntet Ihr Eure Tools nicht irgendwo am Anfang eines eigens dafür aufgezogenen Threads ablegen, der am Anfang eine Beschreibung und Anleitung enthält und der immer auf die aktuellste Version verlinkt?
Also "Odys Loox/Express ImageTool Windows" für comango
und "Odys Loox/Express ImageTool Linux"
Von mir aus schreibt auch gerne Eure Alias mit rein, damit man sich auf das wusel-tool oder comango-tool beziehen kann, wenn man in anderen Threads darauf Bezug nimmt.
Absolut, ich werde gleich mal damit beginnen; und ich würde mich freuen wenn wir uns auf eine gemeinsame Schiene einigen könnten; ich würde es am allerbesten finden wenn wir zusammenarbeiten würden und alle am gleichen Strang ziehen; ich finde am besten währe folgendes:
wir benutzen unter Windows entweder eine Batch wie ich gerade mit angefangen habe, und comango's Erweiterungen werden hinzugefügt (comango?); könnten z.B. zusätzliches Menu 'Erweiterte Modifikationen' sein; oder was ich noch besser finden würde: wir benutzen direkt ein bash Shell-Script auch auf Windows; wir haben eh schon ein jede Menge Cygwin DLLs dabei, da fallen die bash.exe und 2-3 weitere DDLs nciht mehr ins Gewicht. Das hätte den imensen Vorteil dass wir nur noch ein Script warten müssten das auf Windows und Linux gleichermaßen läuft.

Edit: Files umbenannt und Symlinks verwendet - jetzt besser ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Astralix

Astralix

Stammgast
Hi!

So ich bin beim Kernel schon mal soweit, dass ich sagen kann, dass er nicht funktionieren kann :)

Habe ganz dreist einfach mal make menuconfig eingegeben und mir die ganze Config mal angesehen. Das Auffälligste dabei ist sicher, dass ein Hannstar 1024x768 Display konfiguriert ist. Das Loox und das Express haben aber nur ein 800x600.
Auch der Touch ist entsprechen falsch.

Leider kann ich für beide so nicht exakt sagen, was denn richtig wäre. Bin da schon fleissig am googeln.

Es gibt aber nur zwei sourcen für 800x600, ein A060SE02, das aber nur 6" gross ist und ein S1D13521, was aber ein LCD Controller und kein Display ist. Er wird aber für ein 800x600 LCD initialisiert.

Ich nehme jetzt mal den S1D13521, kann ja nix schaden.
 
Subcineast

Subcineast

Erfahrenes Mitglied
Ich hab mal ne Frage.
Ich mache eigentlich alles genau nach darkwings anleitung, doch wenn ich gaaaanz am ende ein neues update.img rausbekomme, mit gelöschten apps und dieses dann auf ne sd karte -> ab ins loox packe, erkennt das loox es nicht als update, es startet einfach und nichts passiert.

Was mache ich falsch?
 
Oma7144

Oma7144

Lexikon
Astralix schrieb:
Den Magnetfeld Sensor hatte ich so direkt nicht gesehen, muss ich noch mal auf das Photo schauen... Es gibt auf der CPU Seite aber ein nicht bestücktes BGA, was zu einem Footprint eines solchen Sensors passen könnte.
Gibt es schon Neuigkeiten von der Hardware?


In der init.rc und init.rk29board.rc läßt sich ein wenig über die Hardware auslesen:
hoffe da steht nicht nur wieder Odys-Müllegülle ;-)

BCM4329B1 combo chip for WLAN/BT
bq27510 Batterymanagement
mma8452 3-Axis, 12-bit/8-bit Digital Accelerometer
akm8975 Rotationssensor
anx7150 HDMI
rk1000_TVOUT


Die Schnittstellen zu den Bildgeräten sind ja im SoC:

Camera Sensor
EPD driver (Touchscreen)
LCD controller





:thumbup:

[FONT=&quot]


[/FONT][FONT=&quot]
[/FONT]
 
Astralix

Astralix

Stammgast
Danke für die Hardware-Liste, aber was da steht und was man finden kann stimmt nicht ganz überein:

In meinem Loox ist ein Realtek RTL8188 WLAN Modul, kein Broadcom.
Der BCM Treiber ist im Kernel menuconfig zwar aktiviert, bricht aber mit compiler-fehlern ab. Diese Fehler habe ich aber noch nicht genauer analysiert, sondern das WLAN erst einfach mal deaktiviert.

Den BQ27510 habe ich bei TI zwar gefunden, aber das Gehäuse ist anders als alle auf dem PCB befindlichen Chips. Muss aber noch mal meine Photos durchsehen.
Folgende Chips sind direkt in der Ecke der Akku-Pads zu finden:
AB1IF (5-Pol SOT)
5108D (5-Pol SOT)
HXN_1A (10-Pol QFN)
Letzteres kommt dem ganzen am nächsten, hat aber eine andere Konfiguration der Pads am Gehäuse als das Datenblatt von TI es zeigt.
Nebenbei ist der BQ27510 bei TI als NRND als nix für neue Produkte, gelistet.

Grob geraten könnten die beiden anderen Chips eine Referenzspannungsquelle und ein OpAmp sein.

Ich kann Deiner Liste noch hinzufügen:
HYM8563 habe ich als RTC identifiziert. Zuerst hatte ich das 32kHz Quarz gesehen, dann per Oszi auch das 32kHz Signal am Chip gefunden.
Dieser Chip ist in den SDK Einstellungen auch als RTC konfiguriert.

Ich habe noch einen Chip mit der Kennzeichnung 263 im QFN Gehäuse, der könnte der Beschleunigungssensor sein. Ein Magnetfeld Sensor ist nicht zu finden. Es existiert neben dem Beschleunigungssensor aber ein leeres QFN oder BGA Plätzchen.

Die Konfiguration des SDKs unterscheidet sich also doch etwas vom realen Leben im Loox.

Gruß, Astralix
 
Oma7144

Oma7144

Lexikon
Hier noch die Sensoren, die er detektiert. Wenn ein Verbrauch da ist, dann wird auch die Hardware da sein;
entweder solo oder irgendwo integriert. Beschriftung und Inhalt bei China-Ware ...


:thumbup:
 

Anhänge

S

sanjutori

Neues Mitglied
Edit: Files umbenannt und Symlinks verwendet - jetzt besser ?[/QUOTE]

Hallo,

ich habe ein ernsthaftes Problem, nachdem ich mir mit dem Linux Paket ein Update-Image gemacht habe ( ging alles unter Linux Mint 12 64bit ruck-zuck und ohne Probleme ) und es auf meinem Xpress installiert habe: alle selber installierten Apss, auch auf der SD-Karte, sind weg. Ich hatte mir in weiser Voraussicht MyBackup Pro gekauft und die Backups sind auch noch auf der SD-Karte, das Programm jedoch nicht mehr.

Ich habe also versucht, noch mal die kostenlose, die gekaufte und die Root-Version zu installieren, um den Backup zurück zu spielen. Die gekaufte bekomme ich nicht noch einmal, weil sie ja eigentlich auf meinem Xpress installiert ist, aber richtig interessant wir es bei den anderen: sie werden angeblich heruntergeladen, aber das Symbol für einen Download erscheint nicht oben in der Kopfleiste. Dann werden sie als installiert angezeigt, erscheinen aber nicht bei den verfügbaren Apps und sind nirgendwo zu finden.

Dasselbe ist mir anschließend beim 'Download' des Dolphin Browsers passiert - anscheinender Download und anscheinende Installation, aber nirgends zu sehen. Ich verstehe das nicht- was kann ich tun?
 
S

sanjutori

Neues Mitglied
PS: Ich hatte alle nachträglich installierten Apps auf die vom internen Speicher auf die SD-Karte verschoben, weil ich schon vor hatte, den Xpress zu rooten.
 
S

sanjutori

Neues Mitglied
Hallo nochmal,

Ich kann zum Glück Entwarnung geben: nach einer Neuinstallation des Androidmarktes und anschliessender Neuanmeldung konnte ich Mybackup Pro neu herunter laden und installieren. Danach hat es einwandfrei den neuesten Backup zurückgelesen und nach einem Neustart war alles wieder zugänglich. Bin 1. sehr erleichtert und 2. Root! : )
 
B

BlackShadow74

Neues Mitglied
Ist vielleicht jemand so nett und kann mir bitte ein Update.img mit Root rechten irgendwie zur Verfügung stellen damit ich mein Loox Rooten kann.

LG: Markus
 
L

Ludwig_28

Neues Mitglied
Hallo,

ich möchte gerne meinen Xpress rooten wie im ersten Beitrag beschrieben. Dort lese ich, dass man auf der ODYS-Homepage sich das Updatepack herunterladen soll.
Nun gibt es da aber zwei. Welches also? oder ist das egal?
Mein Xpress ist ganz neu, ich habe ihn bei Amazon als 2.Wahl-Artikel vor 3 Wochen gekauft.
Ich möchte nur Root-rechte haben um Tethering betreiben zu können. Ich hoffe, dass das geht.

Grüße in die Runde
Ludwig
 
Oma7144

Oma7144

Lexikon
Ludwig_28 schrieb:
Hallo,

ich möchte gerne meinen Xpress rooten wie im ersten Beitrag beschrieben. Dort lese ich, dass man auf der ODYS-Homepage sich das Updatepack herunterladen soll.
Nun gibt es da aber zwei. Welches also? oder ist das egal?
Nun ja, hävksitol hatte dir ja den einfachen Weg genannt.

Der Weg hier ist auch ok, da lernst du ja dann auch was bei ;-)

1207 ist die aktuellere Version.


:thumbup:
 
L

Ludwig_28

Neues Mitglied
Oma7144 schrieb:
Nun ja, hävksitol hatte dir ja den einfachen Weg genannt.

Der Weg hier ist auch ok, da lernst du ja dann auch was bei ;-)

1207 ist die aktuellere Version.
Danke für die Antwort, besonders für die Info, dass das andere einfacher sein soll.

Das ist für einen Rentner alles noch etwas schwierig. Das was hävksitol vorgeschlagen hat versuche ich runterzuladen. Es ist schon dreimal nicht gelungen (das endet bei ca 95% und lässt sich auch nicht fortsetzen).:mad: Ich hoffe es klappt mal und dann hoffe ich, ist die Anleitung zum flashen in deutsch.
Dort finde ich auch Version 1.3 vom 08.03. aber der Server meldet beim downloaden immer Wartungsarbeiten.

Gruß
Ludwig
 
Oma7144

Oma7144

Lexikon
Ludwig_28 schrieb:
Das ist für einen Rentner alles noch etwas schwierig.
Hallo Ludwig_28!

1928 ist aber nicht dein Baujahr? Ansonsten legt das Nahe, daß man mit einem 28-jährigen kommuniziert ;-)

Die Version 1.3 ist ok. Der Server bei shareonline ist tatsächlich in Wartung. Das ist aber in ein paar Stunden
wieder ok; also einfach noch ein wenig warten.

Die Anleitung ist natürlich in deutsch.


:thumbup: