Mini-HowTo: Eigenes BootSplash unter Linux erstellen

I

InterPhase

Neues Mitglied
2
Da ich leider nur eins für Windows hier gefunden habe, versuche ich mich mal an eins für Linux :)

Also zu allererst: KEINE GARANTIE - ICH BIN NICHT FÜR ETWAIGE FEHLER SEITENS DES BENUTZERS VERANTWORTLICH

Unter Linux braucht man ein paar extra Tools, nämlich ImageMagick (apt-get install imagemagick etc.) und rgb2565
ImageMagick installieren und rgb2565 mit
Code:
gcc -o rgb2565 to565.c
compilen (vorher natürlich die development-packages (build-essential/...) installieren).

Nun ein beliebiges PNG-Image (WICHTIG: 320x480 pixel) mittels ImageMagick zu 8bpc/raw konvertieren:
Code:
convert -depth 8 mylogo.png rgb:splash.raw
Danach mit rgb2565 zum Hardware-spezifischen Format umwandeln:
Code:
./rgb2565 < splash.raw > splash.raw565
WICHTIG: BITTE DIE GRÖßE ÜBERPRÜFEN!!! SIE SOLLTE GENAU 307200 BYTES BETRAGEN
Code:
ls -l splash.raw565
-rw-r--r-- 1 interphase users [B]307200[/B] 2009-10-26 15:20 splash.raw565
Jetzt Fastboot herunterladen und entpacken (unzip).

Das Magic ausschalten und mit Zurück+Power booten (fastboot-mode).
Man sollte nun drei Android-Skateboarder sehen.

Nur noch flashen:
Code:
./fastboot flash splash1 splash.raw565
sending 'splash1' (300 KB)... OKAY
writing 'splash1'... OKAY
Und reboot:
Code:
./fastboot reboot
rebooting...
Ich hoffe es hat jemandem geholfen :)
 
  • Danke
Reaktionen: McFlow
ist das auch so beim galaxy anwendbar?
das aktuelle dingen gefällt mir nicht und mit photoshop hab ich einige jahre erfahrung ^^

edit: hab ganz vergessen mich zu bedanken. danke :)
 
Cool. Sehr starke Anleitung. Da ich jetzt umgestiegen bin auf Ubuntu und mich da mit beschäftigen möchte ist das vielleicht mal etwas was ich testen könnte.
 
Vielen Dank für die Anleitung, hat einwandfrei funktioniert.
 

Ähnliche Themen

sandmann016
Antworten
1
Aufrufe
1.733
R8n8gad8
R
I
Antworten
7
Aufrufe
1.692
haroon94
haroon94
L
  • lowbird_is
Antworten
3
Aufrufe
1.972
yoshiko
yoshiko
Zurück
Oben Unten