Eigene RUU erstellen - Frage an die Experten

B

Buldog

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Hallo Kollegen,

da ich auch zu denen gehöre, welche trotz Vorwarnung die froyo RUU aufgespielt haben und jetzt gerne root hätten habe ich hier ein paar Fragen an die experten.

Meine Idee währe die Rom, welche beim Starten des RUU im temp Ordner erstellt wird, so zu verändern, das die alten rom dateien von der 1.37 eingebunden werden.
Sobald ich die rom bearbeiten will, erhalte ich die Fehlermeldung, das die zip Datei defekt ist. Also habe ich die Dateien doch noch entpackt (ohne Fehlermeldung).
Die Signatur der hboot.nf0 habe ich geändert mit nem hex edit und die andoit.txt wurde auch von einer älteren Version kopiert.
Die boot.img mit root rechten habe ich der zip Datei eingefügt.

Die rom.zip wurde dann wieder in das temp Verzeichnis der ruu eingefügt.

Bei meinem letztem Versuch zeigt die ruu ein update auf den selben stand an - soweit richtig.

Mein Problem besteht jetzt darin, das die ruu meckert, das keine signierung vorhanden ist. (Das tool zum signieren funzt bei mir irgendwie nicht so wie ich das will - oder muss ich alle dateien einzeln signieren?)

Oder habe ich jetzt schon einen Knoten in meiner Denkweise?
Währe nett, wenn hilfreiche Anregungen oder Fortsetzungen kommen würden.

Edit:

So, die Zip ist inzwischen erstellt - aber dafür klappt die Signatur noch nicht. Auch nicht mit den signing tools von xda.

Hat jemand vielleicht die rettende Idee?
 
Zuletzt bearbeitet:
PeterSimlock

PeterSimlock

Stammgast
Buldog schrieb:
So, die Zip ist inzwischen erstellt - aber dafür klappt die Signatur noch nicht. Auch nicht mit den signing tools von xda.

Hat jemand vielleicht die rettende Idee?
So, es ist kein Wunder.
Die Byte's von 0x00 bis 0xFF beinhalten die Signatur. Wenn Du jetzt die Datei umpackst und dann nochmal packst gehen diese Daten verloren. Und gerade diese 256 Byte's sind der Grund, dass sich die rom.zip nicht editieren lässt. Das eigentliche Zip-Header beginnt erst ab 0x100.
Da wäre noch was: HTC packt seine rom.zip unter Linux und nicht mit WinDoSe.

Eine rettende Idee ?? Leider habe ich noch nicht. Die signing tools sind für was anderes gedacht.

Gruß
Peter
 
B

Buldog

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Danke für die Info.
Unter linux wird mir beim entpacken angezeigt, das die Datei noch einige Zeichen enthällt welche nicht zu der zip gehören.
Was passiert, wenn ich den header von der zip manipuliere?
 
ramdroid

ramdroid

Stammgast
Gabs das Experiment bei xda nicht schon? Die konnten zwar das ROM downgraden, aber der Bootloader bleibt natürlich, und der ist ja bekanntlich das Problem an der ganzen Sache.

Also auf ein neues Unrevoked warten, falls da noch was kommt....

Und beim nächsten Gerät die Vorwarnungen vielleicht doch besser ernst nehmen.
 
PeterSimlock

PeterSimlock

Stammgast
Buldog schrieb:
Danke für die Info.
Unter linux wird mir beim entpacken angezeigt, das die Datei noch einige Zeichen enthällt welche nicht zu der zip gehören.
Was passiert, wenn ich den header von der zip manipuliere?
Warum am Header fummeln.
Wenn Du diese besagten Byte's abschneidest hast Du eine editierbare Zip-Datei.

ramdroid schrieb:
Gabs das Experiment bei xda nicht schon? Die konnten zwar das ROM downgraden, aber der Bootloader bleibt natürlich, und der ist ja bekanntlich das Problem an der ganzen Sache.
Hast Du den Link dazu parat ?

Gruß
Peter
 
LinuxUser

LinuxUser

Ambitioniertes Mitglied
Hi,
man kann zb. die ersten 16 Bytes einer Datein entfernen mit folgendem Befehl:

Unter Linux geht das als „superuser“ mit:

dd if=Name_der_Datei of=Neuer_Name_der_Datei bs=16 skip=1

Greetz LinuxUser
 
Zuletzt bearbeitet:
LinuxUser

LinuxUser

Ambitioniertes Mitglied
Ich hab da auch ein Script welches eine checksumme erstellt und diese dann an den Anfang der der Datei schreibt!
Es müsste dann nur angepasst werden !
 
B

Buldog

Ambitioniertes Mitglied
Threadstarter
Guter Ansatz :)
Ich wollte die Daten in der RUU austauschen gegen eine gemoddete Version. Sprich die Daten von der 2.1 gleicht mit einer angepassten recovery und hboot versehen. Die hboot ansich nur im header ändern, sodass eine höhere Version vorgetäuscht wird und diese auch ein update macht auf die quasi alte Version - dafür könnte dann auch gleich eine gehackte hboot herhalten.
Der Vorteil an einer solchen RUU währe, das man die hochladen könnte und auch andere User davon profitieren würden.

Jetzt muss ich mal die Header der ROMs von 2.1 und 2.2 vergleichen - bezüglich der Prüfsumme bzw. der Signierung.

Weitere Anregungen sind natürlich willkommen
 
ramdroid

ramdroid

Stammgast
PeterSimlock schrieb:
Hast Du den Link dazu parat ?
nö... aber irgendwas mit downgrade froyo....

Würde aber aufpassen mit der "bootloader mal kurz ersetzen" Sache. Hat man schnell sein Gerät zerschossen....
 
PeterSimlock

PeterSimlock

Stammgast
ramdroid schrieb:
nö... aber irgendwas mit downgrade froyo....

Würde aber aufpassen mit der "bootloader mal kurz ersetzen" Sache. Hat man schnell sein Gerät zerschossen....
Schade:(
Hab gedacht, die von xda haben auch schon versucht die RUUs zu modifizieren.

Gruß
Peter
 
Oben Unten