CPU / Übertaktung

  • 11 Antworten
  • Neuster Beitrag
X

Xer0

Stammgast
Threadstarter
Ich google und google und google aber finde nichts dazu:
Hat schon jemand sein MediaPad erfolgreich übertakten können?

Laut paar Seite steckt angeblich ein Qualcomm MSM8260 drin, der in einigen anderen Phones und Tabs schon normal mit 1,5Ghz taktet und von manchen sogar schon kurzzeitig auf 2 Ghz gebracht wurde.

Hat schon wer nachgeguckt, welche CPU drinsteckt? und mal übertaktet?
 
D

DS7005

Gast
Xer0 schrieb:
Ich google und google und google aber finde nichts dazu:
Hat schon jemand sein MediaPad erfolgreich übertakten können?

Laut paar Seite steckt angeblich ein Qualcomm MSM8260 drin, der in einigen anderen Phones und Tabs schon normal mit 1,5Ghz taktet und von manchen sogar schon kurzzeitig auf 2 Ghz gebracht wurde.

Hat schon wer nachgeguckt, welche CPU drinsteckt? und mal übertaktet?
Das Mediapad hat den msm8660 und ja er ist bei z.B. HTC verbaut und läuft dort mit 1.5 GHz aber was soll daß am Mediapad bringen? Bei 1.5 GHZ muss die Spannung angehoben werden was den Akku verbrauch negativ beeinflusst.
Das ist auch der Grund warum bei allen Geräten das Wlan mit 65 Mbits arbeitet

Gesendet von meinem LG-P990
 
X

Xer0

Stammgast
Threadstarter
aber wärs denn möglich oder nicht?
 
D

DS7005

Gast
Xer0 schrieb:
aber wärs denn möglich oder nicht?
Ja es geht mit dem richtigen Kernel

Gesendet von meinem LG-P990
 
M

maggo1404

Neues Mitglied
Mit welchem kernel kann ich den CPU des Mediapad mit verringerter Spannung betreiben?
 
D

DS7005

Gast
maggo1404 schrieb:
Mit welchem kernel kann ich den CPU des Mediapad mit verringerter Spannung betreiben?
Musst du selber kompilieren fertig gibt es noch keinen

Gesendet von meinem MT15i
 
Hiero

Hiero

Stammgast
Du würdest sowieso nichts von der Übertaktung bemerken, bis auf:
- deutlich kürzere Akkukapazität
- paar Zahlen in Benchmarks

In den meisten Fällen sind Übertaktungen nicht wirklich Sinnvoll, da der Mehrwert zu marginal ist in Bezug zu den negativen Punkten.
Die Hersteller haben sich schon etwas bei den Taktraten im Auslieferungszustand gedacht ;)

Aber wer drauf steht zu sagen "Alter ich bin so krass, ich habe mein Handy/Tablet übertaktet!!!!111" bitte viel Spaß.
 
Helix

Helix

Experte
In anderen Geräten lässt sich der Chip auch bis knapp 2GHz übertakten, das wäre nicht das Problem.


Du würdest sowieso nichts von der Übertaktung bemerken, bis auf:
- deutlich kürzere Akkukapazität
- paar Zahlen in Benchmarks

In den meisten Fällen sind Übertaktungen nicht wirklich Sinnvoll, da der Mehrwert zu marginal ist in Bezug zu den negativen Punkten.
Die Hersteller haben sich schon etwas bei den Taktraten im Auslieferungszustand gedacht

Aber wer drauf steht zu sagen "Alter ich bin so krass, ich habe mein Handy/Tablet übertaktet!!!!111" bitte viel Spaß.
Schwachfug. Die "deutlich kürzere Akkulaufzeit" hängt davon ab was du tust. Unter Vollast mag das so sein, wobei auch hier der Laufzeitverlust linear zum Takt verläuft, jedoch quadratisch mit der Spannung.

Die meisten Hersteller wollen Geld verdienen, nicht das beste für den Kunden. Auch auszuloten, was jeder einzelne Chip im Stande ist zu leisten, kann man sich nicht leisten und außerdem wird es dann schwer sowas zu verkaufen, wenn jeder Chip verschieden schnell ist.

Auch müssen die Chips ihren Takt auch über Stunden/Tage bei Vollast und über einen sehr weiten Temperaturraum halten, während ich behaupten kann, das es bei mit in der Hosentasche meist gleich temperiert ist.

Also: Nicht vorschnell falsche Behauptungen in den Raum stellen, und deren Sinn absprechen, wenn man selbst sich nicht im klaren ist, was dies im Detail bedeutet.
 
X

Xer0

Stammgast
Threadstarter
Helix schrieb:
Schwachfug. Die "deutlich kürzere Akkulaufzeit" hängt davon ab was du tust. Unter Vollast mag das so sein, wobei auch hier der Laufzeitverlust linear zum Takt verläuft, jedoch quadratisch mit der Spannung.
eben :)
mit einem korrekt eingestellten Governor wird sich das kaum auf die Laufzeit auswirken, da der Chip meist in den niedrigen States vor sich her dümpelt. manchmal hat man hier sogar noch den Vorteil des "Underclockings" und spart eher Strom. die paar Lastspitzen wo er auf 2Ghz springt bringen dann im Idealfall auch eine kürzere Ausführungsdauer der Berechnung und dann springt die CPU wieder runter. zockt man aber oder hat andere Tasks auf Vollast ist man natürlich öfter im hohen Takt und verliert mehr Akku. simple!
 
D

DS7005

Gast
Helix schrieb:
In anderen Geräten lässt sich der Chip auch bis knapp 2GHz übertakten, das wäre nicht das Problem.




Schwachfug. Die "deutlich kürzere Akkulaufzeit" hängt davon ab was du tust. Unter Vollast mag das so sein, wobei auch hier der Laufzeitverlust linear zum Takt verläuft, jedoch quadratisch mit der Spannung.

Die meisten Hersteller wollen Geld verdienen, nicht das beste für den Kunden. Auch auszuloten, was jeder einzelne Chip im Stande ist zu leisten, kann man sich nicht leisten und außerdem wird es dann schwer sowas zu verkaufen, wenn jeder Chip verschieden schnell ist.

Auch müssen die Chips ihren Takt auch über Stunden/Tage bei Vollast und über einen sehr weiten Temperaturraum halten, während ich behaupten kann, das es bei mit in der Hosentasche meist gleich temperiert ist.

Also: Nicht vorschnell falsche Behauptungen in den Raum stellen, und deren Sinn absprechen, wenn man selbst sich nicht im klaren ist, was dies im Detail bedeutet.
Du hast Recht was den Stromverbrauch angeht! mein P990 läuft auch übertaktet auf 1,4 GHz mit weniger Spannung aber wie Du selbst sagst ist nicht jeder Chip gleich.
Die verbaute msm8660 Platform ist aber eine andere als z.B. die msm8660 im HTC 3D Evo und HTC Sensation dieses konnte ich rausfinden.
Es gibt msm8660, msm8660_csfb
Ich habe auch noch keine Info gefunden, was der Maximal Takt der msm8660 Platform im MediaPad ist und welche es jetzt genau ist.
Ein übertakten ist fast wie bei einem Chiptuning fürs Auto.
Es ist immer besser auf die Hardware (Motor) abzustimmen und nicht allgemeine Parameter zu verwenden da durch Toleranzen immer ein unterschied vorhanden ist.

Dieter
 
Hiero

Hiero

Stammgast
Hui Helix, du bist ja heute harsch drauf ;)

Wenn man stumpf vom Übertakten ausgeht, dann resultiert das über kurz oder lang in verminderter Laufzeit, schließlich springt die CPU doch bei entsprechender Nutzung direkt auf den maximal-Takt, oder etwa nicht?
Undeclocking (-volting) ist ein anderes Thema, welches hier gar nicht angesprochen wurde.

Bei der Sache mit den Herstellern hebe ich dir Recht, ich bin prinzipiell von der Gutmütigkeit des Menschen ausgegangen, welche ja bei Geld verloren geht.
 
Oben Unten