RSD-Lite Alternative für Linux

  • 23 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere RSD-Lite Alternative für Linux im Root / Hacking / Modding für Motorola Milestone im Bereich Motorola Milestone Forum.
M

miracle2k

Ambitioniertes Mitglied
Ich kann erfreut vermelden dass ich gerade erfolgreich mein Milestone unter Ubuntu Linux mit einem 2.1 DACH Full-SPF geflashed habe, mit sbf_flash.

Das Tool scheint relativ neu., es gibt keine Source und allgemein wenige Infos, aber falls es ein unglücklicher Linux-User wagen möchte: Bei mir hat es wunderbar funktioniert.
 
katsuru

katsuru

Erfahrenes Mitglied
miracle2k schrieb:
Ich kann erfreut vermelden dass ich gerade erfolgreich mein Milestone unter Ubuntu Linux mit einem 2.1 DACH Full-SPF geflashed habe, mit sbf_flash.

Das Tool scheint relativ neu., es gibt keine Source und allgemein wenige Infos, aber falls es ein unglücklicher Linux-User wagen möchte: Bei mir hat es wunderbar funktioniert.
Für mehr info, einfach #milestone-modding unter server irc.freenode.org besuchen, [mbm] hat das app gemacht, er ist immer da :)
 
M

mgaugusch

Neues Mitglied
Ich möchte auch vermelden, daß es super funktioniert (openSUSE 11.2, 64 bit) :)
Nachdem ich noch ganz neu in der Android Welt bin, hätte mir nur ein Hinweis wie ich in den Flash-Modus komme etwas Zeit gespart :)
Hier ist er daher: Zum Flashen muß man das Milestone ausschalten und (wenn man die Tastatur offen hat) mit gedrückter "Pfeil nach oben" Taste wieder einschalten. Flash modus kommt sofort :)
 
J

JBraschoss

Neues Mitglied
Würde das Flashen auch unter OS X funktionieren?
Möchte mir nicht Windows nur für´s flashen anschaffen...
 
I

invd

Stammgast
JBraschoss schrieb:
Würde das Flashen auch unter OS X funktionieren?
Möchte mir nicht Windows nur für´s flashen anschaffen...
ich schließe mich der frage an bzw. erweitere: sieht sich jemand in der lage, die sourcen entsprechend zu modifizieren? wäre ja vermutlich nicht viel mehr als eine anpassung der oberfläche nötig, oder?
 
F

FieserKiller

Ambitioniertes Mitglied
invd schrieb:
ich schließe mich der frage an bzw. erweitere: sieht sich jemand in der lage, die sourcen entsprechend zu modifizieren? wäre ja vermutlich nicht viel mehr als eine anpassung der oberfläche nötig, oder?
das ding hat keine oberfläche. mbm hat, wenn ich mich recht erinnere, im irc ordentlich über libusb unter OSX abgelästert, deswegen wird da wohl nichts in der richtung kommen.

wie auch immer, das tool sollte unter jedem livecd/liveusb linux laufen, also ist auch das flashen mit nem mac nur einen reboot weit entfernt ;)

ps: bei mir hat das flashen der got sbf mit sbf_flash unter gentoo auch gut geklappt..
 
J

JBraschoss

Neues Mitglied
FieserKiller schrieb:
ps: bei mir hat das flashen der got sbf mit sbf_flash unter gentoo auch gut geklappt..
Hast Du OSX in Gebrauch, und Linux dann von einer Live CD gebootet?
 
F

FieserKiller

Ambitioniertes Mitglied
Ne, kein osx hier. hab aus meinem normalen linux heraus geflasht.

Aber es spricht nichts dagegen von einer livecd oder usb zu booten um die sbf zu flashen, geht jedenfalls bestimmt viel schneller und billiger als sich extra ein windows dafür zuzulegen..
 
emx_o

emx_o

Erfahrenes Mitglied
läuft super :)
 
C

CGS

Ambitioniertes Mitglied
Guten Morgen!

Möchte das Tool auch nutzen, aber leider komm ich nicht sonderlich weit.
MS im Bootloader gestartet, sbf_flash gestartet, aber dann kommt immer nur
" >> waiting for phone: "
Hab ich irgendwas vergessen oder übersehen?


Danke!
 
J

JBraschoss

Neues Mitglied
CGS schrieb:
Guten Morgen!

Möchte das Tool auch nutzen, aber leider komm ich nicht sonderlich weit.
MS im Bootloader gestartet, sbf_flash gestartet, aber dann kommt immer nur
" >> waiting for phone: "
Hab ich irgendwas vergessen oder übersehen?


Danke!
DAs Problem hatte ich unter Ubuntu 10.10 auch immer, das das sbf_flash sich an dieser Stelle aufhing, unter 9.04 klappt das sbf_flash ohne probleme.
 
C

CGS

Ambitioniertes Mitglied
Ich nutze noch Ubuntu 9.10...
 
Maulwurf

Maulwurf

Erfahrenes Mitglied
hast du es auch mit Adminrechten gestartet? also "sudo sbf_flash" ? und dein Telefon musst du mit mit gedrückter Hochtaste anschalten.
 
mecss

mecss

Ehrenmitglied
Ich habe 10.10 und es klappt hervorragend, aber definitiv mit sudo
 
C

CGS

Ambitioniertes Mitglied
Klar mit sudo... und natürlich im Bootloader....
Ich hoffe das klappt... mein letzter Flash-Versuch gestern im Büro ging daneben, ich will nicht bis Montag (auf einen WXP-PC) warten...


edit: ich werd auch mal unter Ubuntu 10.10 probieren


edit2: geht auch unter 10.10 nicht.
kanns sein, das
a) mein ubuntu mein Telefon nicht kennt? ich brauch doch da keinen Treiber, oder?
b) das mit dem Bootloader 90.73 nicht geht?

Mit RSD konnte ich bis jetzt immer problemlos flashen...


edit 3: komisch. jetzt gehts. Auf Ubuntu 9.10. Hab im Bootloader einige male auf das D-Pad gedrückt und dann hat er das MS erkannt....

edit 4: Mögliche Ursache: ich hab immer ausm CM6 -> Neustarten -> Bootloader gewöhlt. Beim letzten Versuch hab ich das Telefon "normal" ausgeschalter, und im Booloader gestartet. Vielleicht lags daran.
 
Zuletzt bearbeitet:
-FuFu-

-FuFu-

Ikone
es wir daran gelegen haben, das du aus CM6 in den Bootloader gegangen bist, das gleiche problem hatte ich unter Windows mit RSD Lite auch schon, denn wenn man mal drauf achtet steht oben im Bootloader was von "fastload" oder so drin, weis das nicht mehr genau, auf jedenfall ist es nicht der "normale" bootloader modus
 
W

wonder75

Fortgeschrittenes Mitglied
Hat bei mir auch bestens funktioniert. Ubuntu 10.10 32bit.
 
Kh0rdan

Kh0rdan

Erfahrenes Mitglied
Unter Linux Mint 9 absolut spitze... Genau das, worauf ich lange gewartet hab! :)
 
M

mugel0190

Ambitioniertes Mitglied
Hat hier auch blendend funktioniert! Schöner als unter win :)

Allerdings hatte ich auch zunächst das Problem, dass er bei waiting for phone stehengeblieben ist. War ebenfalls nur, nachdem ich aus Android direkt in den Bootloader gegangen bin.

Runterfahren und Bootloader klassisch laden hats dann gebracht :)
 
-FuFu-

-FuFu-

Ikone
wenn man aus android in den bootloader geht (z.b. per cm6) wird ein "fastboot" bootloader geladen (oder so in der art, kann mich gerade nicht an die genaue bezeichnung erinnern, steht aber oben drüber dann auch)

daher wie du sagst, immer "klassisch" in den Bootloader booten