CM11 auf i9001: GAPPS entschlacken

  • 3 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere CM11 auf i9001: GAPPS entschlacken im Root / Hacking / Modding für Samsung Galaxy S Plus im Bereich Samsung Galaxy S Plus (I9001) Forum.
D

dvdram

Stammgast
Hallo!

Ich habe ein i9001 als Zweit- /Ersatzgerät und habe darauf CM11 installiert, wie es hier beschrieben ist. Läuft zwar etwas zäh, aber es geht. (CM12 habe ich auch versucht, aber damit ist das kleine Gerät echt überfordert.)

Leider gibt es die GAPPS für dieses Gerät anscheinend nur mit voller Google-Dröhnung. :(

Ich würde die GAPPS daher gerne entschlacken, so dass ich auf den Stand der Pico-GAPPS komme, die nur die grundlegenden Google-Routinen und den PlayStore beinhalten, die ich aber leider für dieses Gerät nicht gefunden habe.

Aber da gab's aber doch mal so etwas wie den GAPPS-Remover, mit dem man gezielt einzelne Anwendungen aus den GAPS entfernen konnte. Kann ich den auf dem i9001 verwenden? Oder kriege ich die unerwünschten GAPPS auf anderem Wege von dem Gerät wieder runter?
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Leuter

Gast
Hallo, dvdram !
Ich habe mir das S+ als Telefonier- und Musik-Handy eingerichtet - für alles andere nutze ich ein Nexus 5 . Ich hatte mir das S+ allerdings gezielt gekauft, weil ich bei vorherigen Recherchen herausgefunden habe, daß es nicht nur viele erprobte Custom-ROM's, sondern auch mehrere Custom-Kernels gibt, die meinen Vorstellungen ziemlich genau entsprachen . Nach mehreren Versuchen - auch mit CM11 - die ich sehr unzufriedenstellend fand, bin ich schließlich schließlich bei Ginger Revenge 1.3.0 (Android 2.3.6) gelandet . Da hast Du nur noch 536 MB System-ROM und bekommst 1,42 GB RAM ! Da kannst Du davon ausgehen, daß Du trotz des Alters des Handys und des "antiken" ROM's nie wieder die "Speicher voll"-Fehlermeldung bekommst ! Außerdem habe ich mir noch das SkyHigh 2.6.35.14 skywalker-Kernel gegönnt - O.C. von 1,4 auf 1.8 GHz ohne die geringsten thermischen Probleme und perfekte Harmonie mit dem ROM ! Mit CPU-Spy und No-frills CPU Control läßt sich das hervorragend einstellen und kontrollieren . Diese Konfiguration läuft bei mir jetzt schon mehrere Monate und ich habe, auch nach intensiven Tests, keine einzige Macke entdecken können . Der mit dem System-ROM vorinstallierte TSF-Launcher ist sehr gut und bietet umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten . Nach Root kannst Du mit einem App-Deleter sehr gut die System-Apps löschen, die Du nicht brauchst (die dazugehörigen odex-Dateien mußt Du dann aber noch "zu Fuß" mit einem Root-Explorer löschen) und stattdessen die von Dir ständig benutzten Store-Apps mit Apps2ROM in die System-Partition verschieben . Das schafft freien Speicher auf der internen SD-Karte !
Ich hoffe, das inspiriert Dich etwas !
Gruß,
 
D

dvdram

Stammgast
So viel Aufwand will ich mir mit dem Gerät nicht machen. Wie gesagt: es ist "nur" ein Ersatzgerät! Wenn ich die GAPPS auf ein Minimum reduzieren kann, reicht mir das.
 
L

Leuter

Gast
Wenn Du zwei Custom-ROM's geflasht hast, ist ein weiteres und das Custom-Kernel doch gar nicht so viel Aufwand . Und das Rooten auch nicht - das brauchst Du sowieso, um die System-Apps löschen zu können - es sei denn, Du hast schon Rootberechtigung !