Interner sowie externer Speicher können nicht gemountet werden

  • 6 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Interner sowie externer Speicher können nicht gemountet werden im Root / Hacking / Modding für Samsung Galaxy S2 im Bereich Samsung Galaxy S2 (I9100) Forum.
C

chesstiger

Neues Mitglied
Hi,

wie der Titel schon sagt, wird mein interner sowie externer Speicher nicht mehr gemountet (sdcard0 und sdcard1). Der Systemspeicher funktioniert allerdings noch.

Mein Handy ist nach der Installation der BotBrew Basil-App (Unter Paranoid Android) eingefroren und abgeschmiert. Nach einem Neustart fehlt dann der Zugriff auf den Speicher.

Über CWM jedoch (Wenn ich eine ZIP-Datei flashen will) sehe ich noch alle meine Dateien.

Mir geht es primär darum, mein Handy wieder benutzen zu können; Von allen Daten existiert ein BackUp.

Das Problem: Flashen über Odin/Heimdall fällt weg, da der USB-Port meines S2 beschädigt ist. Ich habe also nur das Siyah-CWM:..

Weiß jemand Rat?

lg
 
beicuxhaven

beicuxhaven

Ehrenmitglied
Diese App ist fast ein Jahr alt und in der Beschreibung steht experimental. Naja.

Also, du hast ein S2? Welche Version? 4.2.2? Hast du keine Custom FW die du über CWM flashen kannst auf dem Handy? Hast du im Recovery mal einen Wipe Dalvik / Wipe Cache gemacht? Wenn du Backups hast deiner Daten, würde ich das als Erstes testen.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

HipHopRulez

Enthusiast
Oder einfach ein neues USB Flex einbauen...
 
C

chesstiger

Neues Mitglied
Das die App experimentell war, wusste ich...

Spielt jetzt aber auch keine SO große Rolle mehr (Das Thema ist ja dennoch interessant): Ich habe per Siyah-CWM die SD-Karte neu partitioniert, also war anscheinend nur was in der Zuordnungstabelle falsch...
Dafür habe ich jetzt ein anderes Problem: Nach dieser Geschichte habe ich zwar wieder "vollen" Zugriff auf meine Dateien, kann diese Zugriffsrechte aber nicht ändern.

Damit meine ich jetzt konkret die Rechte (rwx), die sich über chmod festlegen lassen.
Deswegen kann ich jetzt weder Binärdateien noch Shellscripte ausführen (Es sei denn, ich schiebe sie in den Systemspeicher...), da standardmäßig das x-Flag nicht gesetzt ist (=Die Datei nicht ausführbar ist).

Root Explorer meint, es läge evtl. daran, dass gewisse Dateisysteme kein Rechtesystem unterstützen... Aber vorher ging es ja auch, und ich habe nur neu partitioniert...?

Weiß da noch jemand Rat? :/

lg
 
M

mizch

Dauergast
FAT kennt tatsächlich keine einzelnen UNIX-Dateirechte. Die Rechte werden einmal beim Mount vergeben und gelten dann pauschal für alles, was sich auf dem FAT-Dateisystem befindet. chmod bleibt wirkungslos, es zählen allein die beim Mountvorgang vergebenen Permissions.

Was sich an Deinem Mountvorgang allerdings geändert haben soll, bleibt rätselhaft. Nochmal Booten hilft nicht (oder entfernen und wieder einbinden)?

Skripte kannst Du übrigens ohne Ausführberechtigung laufen lassen, indem Du dem Skriptnamen ein „sh ” voranstellst.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chesstiger

Neues Mitglied
Hi,

okay, das man Shellskripte direkt ansprechen kann, wusste ich garnicht. Danke!

Ich wüsste auch nicht, was sich groß geändert haben soll... /etc/vold.fstab ist anscheinend keine normale fstab-Datei... Also komme ich da nicht weiter.

Und nein, weder ein ganzer Reboot noch manuelles re-mounten helfen... Kann man beim Mountvorgang mittels mount nicht irgendwie die gewünschten Berechtigungen angeben? Mit einem init.d-Skript, was die Partition für mich re-mountet, könnte ich leben...

lg
 
M

mizch

Dauergast
Eigentlich müsste ein „busybox mount -o remount,exec /storage/extSdCard” das Gewünschte tun. Bei mir tut allerdings das Gegenteil (busybox mount -o remount,noexec) gar nichts.

Das vorangestellte „busybox” kannst Du weglassen, wenn sichergestellt ist, dass nicht der systemeigene mount-Befehl verwendet wird.