Keine Nachbarzellen

  • 22 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Keine Nachbarzellen im Samsung Galaxy 3 (I5800) Forum im Bereich Weitere Samsung Geräte.
P

pedder55655

Neues Mitglied
Hallo,

bei mir werden keine Nachbarzellen angezeigt.
Egal welche Anwendung ich benutze, die Anzahl
ist immer 0. Kann das jemand mit dem gleichen
Handy bestätigen?

Hatte Andoid 2.1 und jetzt 2.2 drauf. Kein Unterschied.

Ein Kollege hat sein HTC Handy zur selben Zeit danebengelegt.
(auch eplus). Er hatte 5-6 Nachbarzellen in der Liste.


Beispiel aus der App "RF Signal Tracker":

(im Bild sieht man 2 "reselection neighbours", dies ich
bei mir immer Null)



Uploaded with ImageShack.us

gruß
 
Keinbockwurst

Keinbockwurst

Lexikon
Nachbarzellen?? Entschuldige, aber worum geht es hier?
 
P

pedder55655

Neues Mitglied
Naja Nachbarzellen halt. Angrenzende GSM/UMTS Funk-Zellen.
 
Keinbockwurst

Keinbockwurst

Lexikon
Meinst du mit Zelle den Funkbereich eines Handyfunkturms? Worin liegt der Sinn das du davon viele brauchst?
 
P

pedder55655

Neues Mitglied
Ganz genau. Der Sinn in mehreren liegt in einer besseren Ortung.
Das Handy wird intern sowieso mehere haben, da es sich ja beim
Fortbewegen ständig an anderen Zellen anmelden muß. Dazu muss es
naturgedrungen wissen welche Zellen sonst noch verfügbar sind.
Momentan gehe ich von einem Implementationsfehler von Samsung
aus. Ich brauch halt nur mal jemanden der das mit dem selben Handy
prüft.
 
Keinbockwurst

Keinbockwurst

Lexikon
Ok, ich lad mir mal die app. Wieso willst du dich per Zellen Orten? GPS is da eigentlich die bessere alternative.
 
Keinbockwurst

Keinbockwurst

Lexikon
Reselection Neighbours: 0. Bitteschön! :)
 
K

ketotu

Erfahrenes Mitglied
Ich bin mir eigentlich auch sicher, das man mehrere Zellen braucht um zum Beispiel einen schnellen Datenverkehr zu haben, also per HSDPA zum Beispiel.
2 oder 3 Kontakte zu Funkmasten sind dafür von Nöten, wenn ich mich nicht irre.
 
Keinbockwurst

Keinbockwurst

Lexikon
Hmm, das kann ich hier schlecht bestätigen, zuhause habe ich nur EDGE. ich kann gerne morgen in hannover nochmal gucken ob es da anders ist, da habe ich nämlich 3g und H. =)
 
P

pedder55655

Neues Mitglied
Danke für die Antwort. War klar das Samsung da Mist gebaut hat.

Das eigentliche Problem liegt nämlich etwas tiefer. Wenn ich das Handy
einfach nur in der Tasche habe, ist GPS natürlich nicht an, wozu auch.
Dann läuft die Ortung halt per GSM Zellen. Das Problem ist dann, daß
eine Zelle anscheinend nicht eindeutig ist. Möglichweise wurde die
Zellen-ID mehrmals vergeben. Was sich dadurch äußert, daß ich
im 5 minuten Takt zwischen Ruhrgebiet und Chemnitz hin und her
springe. Das nervt natürlich und ruiniert meinen Verlauf in Google-
Latitude. Das ist ein Stück weit nur Theorie, macht aber irgendwie Sinn.
Ein Kollege verwendet auch Latitude, und der war noch nie in Chemnitz.
Und bei näherem Betrachten ist uns aufgefallen, daß er halt 5-6 Zellen
gleichzeitig anpeilen kann und ich nur eine habe.
 
Keinbockwurst

Keinbockwurst

Lexikon
ok. Ich kann mal morgen gucken wenn ich wieder nach hannover fahre. Hoffentlich denke ich daran. :D
 
K

ketotu

Erfahrenes Mitglied
Also ich habs bei mir mal mit dem Galaxy Ace getestet, da war gerade die Sim Karte drin. Obwohl ich hier HSDPA habe, also mehrere Zellen in Nutzung haben müsste, sagte mir das tool : Reselection Neighbours: 0.
Vielleicht einfach nur nen Programmierfehler, muss ja nicht immer alles Samsung Schuld sein.
 
W

Wazy

Fortgeschrittenes Mitglied
Ein Kollege verwendet auch Latitude
Vielleicht hat er das WLan eingeschaltet, dann geht die Ortung viel präziser als per GSM.
 
Keinbockwurst

Keinbockwurst

Lexikon
Es geht ja bei der selben app bei seinem Arbeitskollegen.
 
P

pedder55655

Neues Mitglied
Alle Programme , die die Neighbours anzeigen, zeigen immer 0 an. Da gibts
ne ganze Reihe. Ebenso das in Android eingebaute Debug Tool.
Habe auch ein kleines Testprogramm selbst erstellt. Selbes Ergebnis.
Naja, die Brücke zwischen Samsung-Hardware und Android ist Samsung-
eigene Software. Also muß der Fehler wohl daher kommen.

Kleines Beispiel der Anwendung "Antennas".

Sieht irgendwie witzig aus, wenn's denn richtig funktioniert:


Naja, bei mir siehts dann eher so aus. Irgendie langweilig:
 
W

Wazy

Fortgeschrittenes Mitglied
Woher wissen die Handys bzw. die Apps, wo die Funkmasten stehen?
Senden die ihre GPS-Koordinaten aus?
 
P

pedder55655

Neues Mitglied
Google Datenbank standardmäßig. In dem Fall wird diese Positionierung
direkt über Android abgewickelt. Sprich, das Handy schickt die Masten, die
im Funkbereich sind mit samt der gemessenen Enpfangsstärke an Google, und
Google sagt dann wo man ist. Vorrausgesetzt die Datenbank ist gut gepflegt.

Es gibt auch Programme, die eine eigene Datenbank betreiben. Zb Open Cell-ID
 
FadeFX

FadeFX

Experte
Hab mir das mal auf meinem SGS angeschaut, selbes Ergebnis. Mir scheint als hätte Samsung da in der Implementierung der Modemsoftware gepfuscht. Wiedermal...
 
W

Wazy

Fortgeschrittenes Mitglied
Sprich, das Handy schickt die Masten, die
im Funkbereich sind mit samt der gemessenen Enpfangsstärke an Google, und
Google sagt dann wo man ist.
Und wie werden dabei Hindernisse wie Häuser, Bäume oder Hügel berücksichtigt?
 
P

pedder55655

Neues Mitglied
Ich hab mal gehört daß es sowas gibt. Also eine Datenbank
die ständig dazulernt und um Erfahrungswerte ergänz wird.
Dürfte aber die Datenmengen ins Unermessliche treiben.
Also da, wo die Google Autos durchgefahren sind könnte das
ganz gut funktionieren. Sprich, auf der Strasse und nicht
innerhalb von Gebäuden oder so. Naja, aber letzenendes bleibt
das wohl Google's Geheimnis.