Google Drive als Standardspeicher festlegen - und andere Speicheroptionen deaktivieren

  • 8 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Google Drive als Standardspeicher festlegen - und andere Speicheroptionen deaktivieren im Samsung Galaxy A41 Forum im Bereich Samsung Forum.
N

nobranding

Ambitioniertes Mitglied
Moin.

Ich helfe einer Freudin mit einem Samsung Galaxy A41 (Android 11). Selber habe ich keine eigenen Erfahrung mit Android (da ich iOS verwende).

Die Freundin möchte gerne als Standardspeicher Google Drive verwenden, immer und ausnahmslos.

Wenn sie z.B. einen Mailanhang speichert wird dieser unter "Downloads/Telekom Mails" gespeichert.

Wir haben in den Einstellungen gesucht, ob und wo man den Standarsspeicherort konfigurieren kann: ohne Erfolg.

Auch in de Einstellungen der App Google Drive fanden wir keine Option.

Hauptziel der Nutzung von Google Drive ist: Synchronizität des Datenbestandes zwischen Smartphone, Tablett (auch Android) und Windows PC.

Über euren Rat freuen wir uns : ) Danke.
 
mblaster4711

mblaster4711

Ikone
Das was deine Freundin möchte, geht leider nicht so wie gewünscht.

Aber Gmail kann genutzt/konfiguriert werden wie ein E-Mail Client. Damit ist es möglich über (bis zu 5) ander Mailanbieter seine E-Mails zu empfangen (POP3) und zu versenden (SMTP), natürlich auch mit den entsprechenden Email Adressen als Absender.

Eingerichtet wird das am besten am PC im Browser ( gmail.com ).

Vorteile
  • Einmal eingerichtet und ab da keine Konfigurationen mehr auf Smartphones/Tablets/PCs/Notebook/Chromebook nötig, bei Verwendung von Gmail als App oder im Browser. Auf jedem neuen Android ist Gmail vorinstalliert und nach Eingabe seines Google Accounts beim Einrichten ist Gmail sofort betriebsbereit. Funktioniert auch auf Apple iPhone, iPad und Mac.
  • Kein Datenverlust, da alles in der Cloud
  • Synchronisation auf allen Geräten
  • bei Gmail (App und im Browser) besteht die Möglichkeit Anhänge direkt in G Drive zu speichern.
Nachteile:
  • alles in der Cloud (wenn man Google nicht vertraut, ist man mit Android ohnehin komplett falsch aufgestellt, Samsung und Huawei sind da nicht anders)
  • nur 15GB kostenlos und der Speicher teilt sich für Gmail, G Drive und G Fotos


Aber auf jeden Fall ist es praktisch nicht die Samsung Cloud oder deren spezifischen Apps zu nutzen, da man hiermit im Samsung Kosmos gefangen ist. Die Google Apps sind überall nutzbar (auch Notizen)
 
N

nobranding

Ambitioniertes Mitglied
Danke für Deinen Rat, statt der App Telekom Mail besser die Gmail-App zu verwenden.
Das hatte ich ebenso vor ihr zu raten (aus den Gründen, die Du nennst).

Aber nochmal zurück zum Thema:

Kann man auf Android weder den Standardspeicherort noch - bei einer individuellen Speicheraktion (in irgendeiner beliebigen App) - den individuellen Speicherort (auf iOS geht das) wählen?
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nobranding

Ambitioniertes Mitglied
OK, ist hinzunehmen.

Und die andere Frage:

Kann man in einer beliebigen App bei einer Speicheraktion den Speicherort individuell festlegen? Oder geht das auch nicht?
 
N

nobranding

Ambitioniertes Mitglied
Wir haben es leider bisher nicht finden können.

Kann man bei einer individuellen Speicheraktion (Beispiele: Anhang in Telekom Mail App, Datei in Whatsapp, Foto in Fotoapp, ...) als Speicherort einen vorhandenen Clouddienst auswählen (Beispiele: Dropbox, G-Drive, OneDrive, ...)?
 
mblaster4711

mblaster4711

Ikone
Ja, geht bei WhatsApp über die Funktion Teilen mit z.B. GDrive.

Oder wenn andere Apps den Android Datei-Dialog nutzen (Files), damit kann man auch auf Speicherdienste zugreifen. Hängt aber von der App ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nobranding

Ambitioniertes Mitglied
Ok, solche gravierenden Funktionseinschränkungen tun in der Tat weh. Ich hätte das Gegenteil bei Android (im Vergleich zu Apple - wo man bescheuerte Einschränkungen jederzeit erwartet).
Dann kann die Freundin also die Verwendung von Telekom Mail aufgeben, weil dort keine Option zum Speichern eines Anhangs in GDrive existiert. Uff!
 
N

nobranding

Ambitioniertes Mitglied
nobranding schrieb:
Danke für Deinen Rat, statt der App Telekom Mail besser die Gmail-App zu verwenden.
Das hatte ich ebenso vor ihr zu raten (aus den Gründen, die Du nennst).
Ich habe das jetzt gerade mal mit 2 Testkonten ausprobiert. Ein Gmailkonto, ein Konto bei Hosteurope.

1. Man kann es nur als Pop-Konto hinzufügen

2. Es wird nicht wie sonst üblich in Mail-Clients vollständig getrennt von anderen Konten behandelt, sondern eingehende Mails für das Hosteurope-Konto werden in den Posteingang einsortiert.

3. Existierende Ordner aus dem Hosteuropekonto werden nicht von Gmail "importiert". (Google informiert darüber auch in den Infos zu hinzugefügten Konten)

Durch diese 3 Nachteile scheidet Gmail als Client leider aus.

Bitte korrigiert mich, wenn ich etwas zu Gmail übersehe.