App Problem: vpnc

Das gehört auch zur Kategorie "wenn VPNC (also die Android-App, nicht vpnc selbst) schon mal gelaufen ist, dann ist das schon da". Es geht nur drum, dass es eben ein /dev/net/tun geben muss. Wenns schon da ist, auch gut.
 
Hm... Anscheinend kann ichs aufgeben und auf Android 2.0 warten und hoffen das es dann auch fürs Galaxy rauskommt ^^

Verstehs nur einfach nicht wieso eigentlich alles richtig zu sein scheint, bloß das der Prozess dann abkackt.
Hatte mir beim manuellen Scriptaufruf, auch nochmal das LastConnect.log per pull geholt und da steht auch nur wieder drin "process had died, return as failed connection"
 
Ein strace des PRozesses wäre interessant, ich weiss allerdings nicht, ob das auf den Androids bisher überhaupt schon möglich ist. Hints anyone?
 
Jay1982 schrieb:
Hm... Anscheinend kann ichs aufgeben und auf Android 2.0 warten und hoffen das es dann auch fürs Galaxy rauskommt ^^

Verstehs nur einfach nicht wieso eigentlich alles richtig zu sein scheint, bloß das der Prozess dann abkackt.
Hatte mir beim manuellen Scriptaufruf, auch nochmal das LastConnect.log per pull geholt und da steht auch nur wieder drin "process had died, return as failed connection"
Und keine Ausgabe? Das ist dann wirklich seltsam. Vielleicht nochmal mit --no-detach und --debug 2 probieren...

strace ist eine gute Idee, gibts hier: Android - strace runtime
 
Zuletzt bearbeitet:
Also mit -- debug 2:

S1 init_sockaddr
[Datum Uhrzeit]

S2 make_socket
[Datum Uhrzeit]

S3 setup_tunnel
[Datum Uhrzeit]
/etc/vpnc/vpnc-script: not found
can't open /dev/net/tun, check that it is either device char 10 200 or (with Dev FS) a symlink to ../misc/net/tun (not misc/net/tun): No such file or director
using interface
can't initialise tunnel interface: No such file or directory
 
Ich glaub du hast --script vergessen...

Also, die ganze furchtbar lange command line:

/data/data/org.codeandroid.vpnc_frontend/files/vpnc --script /data/data/org.codeandroid.vpnc_frontend/files/vpnc-script --no-detach --debug 2

Ich würds über adb shell empfehlen, geht schneller. :D

Und vorher natürlich tun.ko laden und einmal VPNC starten, damit er /dev/net/tun anlegt.
 
komisch... jetzt läuft die ganze zeit irgendwas runter ^^

lifetime status: xxx from 288000 seconds used, 0|0 of kbytes user
und das xx zählt rauf

und dazwischen immer:

got late ike paket: 92 bytes
NAT-T mode, adding non-esp marker
got r-u-there request sent ack

Edit: hab geschafft das per adb doch su geht ^^ txt mit dem output hab ich angehangen
 

Anhänge

  • output.txt
    6,2 KB · Aufrufe: 379
Zuletzt bearbeitet:
Also bei mir verhält sich vpnc genau so, wenn alles funktioniert... :confused: Geht das ewig so weiter, oder stürzt er irgendwann doch ab?

Kannst du vielleicht eine 2. Shell aufmachen und schauen, ob du ein tun0 interface hast oder so, und ob das eine IP hat, etc?

Edit: die Busybox-Fehlermeldungen sind zwar nicht schön, kommen aber bei mir auf dem Galaxy auch. Funktioniert trotzdem, Probleme könnte es höchstens geben wenn du spezielle Routingeinträge brauchst (default route oder so).
 
Zuletzt bearbeitet:
ja läuft einfach weiter, denk mal bis die lifetime seconds abgelaufen sind ^^

netcfg:

# netcfg
netcfg
lo UP 127.0.0.1 255.0.0.0 0x00000049
pdp0 UP 10.36.79.xxx 255.255.255.0 0x000010d1
tun0 UP 12.12.12.xxx 255.255.255.255 0x000010d1

Edit:
Beim Versuch während das VPN Script lief im Browser ne normale Seite zu öffnen => Handy aus...
verhaut der beim Routing einfach alles???
 
Zuletzt bearbeitet:
Der einzige Cisco VPN, wo ich reinkomm, bringt leider nicht allzu viel zum Testen. Ich bekomm eine IP, kann über den dortigen Gateway ins Internet pingen wenn ich manuell einen Routingeintrag setze (busybox ip route add 1.2.3.4 dev tun0), aber sonst ist dort eigentlich nichts, was ich nicht von außen auch erreiche. Bzw. kenn ich die interessanten Sachen einfach nicht.

Das Restart-Problem sieht irgendwie aus, als ob das tun.ko nicht zu deinem Kernel passt... Kannst du einen anderen probieren? Ich hab mal den, den ich verwende, hier hochgeladen: http://static.volatilevoid.net/2.6.27-v1.tar.gz

Als erstes musst du alles in modules/ nach /system/libmodules kopieren (vorher rw mounten: mount -o remount,rw /dev/block/mtdblock1 /system), dann moremodules/ auf die SD-Karte oder so kopieren, und schließlich zImage mit fastboot flashen: fastboot flash:raw boot zImage
 
Erstmal vielen Dank nochmal für deine Hilfe, aber das endet im Endeffekt genau da wo ich in meinen Augen nicht hin will, nämlich in übermäßig viel gefrickel (s. Eröffnungspost) *g*

Sieht in meinen Augen auch nicht so aus, als ob im Endeffekt dann die App funktioniert und das war ja mein eigentliches Ziel, aber eben ohne Custom Roms oder so tiefgreifende Änderungen. Muss ich wohl auf Android 2.0 warten und hoffen das das auch fürs Galaxy kommt.
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
4
Aufrufe
1.678
kader94
K
G
  • godchilla
Antworten
2
Aufrufe
3.014
godchilla
G
W
  • westler10
Antworten
3
Aufrufe
1.181
westler10
W
Zurück
Oben Unten