was macht o2 mit zurückgeschickten handys

W

wiessnet

Ambitioniertes Mitglied
17
hi,

mir stellt sich gerade die Frage, was macht O2 eigendlich mit den Handy´s wenn man sie zurückschickt? Überlege als obsch die Displayfolie abmachen soll weil ich ziemlich feste drücken muss damit das Display reagiert. Nur möchte ich O2 nicht unnötig Kosten verursachen fals ich es in den 14 tagen wieder zurückschicke.

Gruß

flo
 
Wenn es um die 14-tägige Widerruf-Frist geht, wäre ich vorsichtig mit dem Entfernen von Schutzfolien da der Verkäufer eine "Nutzungsentschädigung" für Abnutzungen verlangen kann.

Das Display reagiert übrigens nicht auf Druck, sondern auf Veränderung des elektrischen Feldes welches Dein Finger erzeugt. Doller drücken bringt dabei nicht viel ausser dass sich vielleicht die Auflagefläche Deines Fingers vergrößert und das Telefon dann erst die Veränderung des Feldes spürt...
 
ist von o2 onlineshop auf dem retourenschein kann man begründen warum man es zurückschickt u.a. Produkt gefällt nicht. Also darf man es ja schonmal Benutzen :)

am Rand vom Bildschirm muss ich fester drücken damit das display reagiert.
 
Teki Ninjo schrieb:
Doller drücken bringt dabei nicht viel ausser dass sich vielleicht die Auflagefläche Deines Fingers vergrößert und das Telefon dann erst die Veränderung des Feldes spürt...

Genau, und deshalb bringt es eben doch viel :)
 
  • Danke
Reaktionen: Shnarph
Ich hatte mit der Transportfolie keinerlei Probleme, die war in etwa genauso gut wie jede andere Schutzfolie (von der Touch-Empfindlichkeit her, Optik+Kratzfestigkeit war natürlich auf Dauer nix).

Also falls du da echt Probleme hast, würde ich die nicht auf die Folie schieben.
 
dann liegts wohl am Display selber das es am rand nicht empfindlich genug ist ;)

Weis keiner was O2 mit den "gebrauchten" handy´s macht?

könnt mir vorstellen das die als B Ware verkauft werden oder wieder an den Hersteller gehen zum neuverpacken/schale. Was meint ihr?
 
Was macht O2 mit den Geräten. Neue Displayfolie draufkleben lassen, neu einpacken, neuer Secureaufkleber auf die Kartons und ab in die Shops damit. Oder O2 packt dort eine 8 GB Speicherkarte rein und verkauft es in in gewisser Zeit als ein "Retention" Paket für Vertragsverlängerungen ;) Man weiß es nicht so genau ;)
 
Zuviel Aufwand!

Werden wahrscheinlich als Austauschgeräte vorgehalten
 
Nein Geräte die zurückgegeben wurden, bekommen halt nur neue Plastiktütchen und 2 neue weiße Sicherheitsaufkleber an den seiten des Kartons und gehen neu raus! Oder Geräte aus irgendwelchen Wandlungen, die zwar mit fehlern zurückgenommen wurden, dennoch keine hatten, bekommen eine Speicherkarte dazu, oder ne Tischladestation, oder sowas und gehen dann als "Retentiongeräte" zur Vertragsverlängerung raus!
 
Teki Ninjo schrieb:
Wenn es um die 14-tägige Widerruf-Frist geht, wäre ich vorsichtig mit dem Entfernen von Schutzfolien da der Verkäufer eine "Nutzungsentschädigung" für Abnutzungen verlangen kann.

Wo das Entfernen von Schutzfolien aber nicht drunter fällt.

Zu generell dem von dir angesprochenen Thema gab es einige Gerichtsurteile in letzter Zeit, die alle zu Gunsten der Käufer geurteilt haben.
 
Wobei das im Shop ganz anders aussieht. Im Shop zählt nur ein fünftägiges Rückgaberecht unter bestimmten bedingungen...

Denn im Onlinekanal von O2 zählt das Fernabsatzgesetz und somit können auch die Folien abgenommen werden bzw. wenn man es aus dem Plastiktütchen zieht und sich dabei die Folie löst, kann man auch keinen Ersatz dafür verlangen?! Wäre sinnlos?! ;)
 
amdfreak schrieb:
Wobei das im Shop ganz anders aussieht. Im Shop zählt nur ein fünftägiges Rückgaberecht unter bestimmten bedingungen...

Denn im Onlinekanal von O2 zählt das Fernabsatzgesetz und somit können auch die Folien abgenommen werden bzw. wenn man es aus dem Plastiktütchen zieht und sich dabei die Folie löst, kann man auch keinen Ersatz dafür verlangen?! Wäre sinnlos?! ;)

Fernabsatzgesetz gibts nicht mehr, das ist jetzt im BGB integriert.
 
Aha und nur weil es im BGB steht ist es kein Gesetz mehr? Interessant...
 
Jo ich hab das Fernabsatzgesetz genannt damit man weiß worum es geht ;)

Und es werden meist aus retouren "Retentionpacks" draus gemacht ;)
 
retouren sind B-Ware und dürfen nicht mehr als neu verkauft werden. entweder gehen sie refrubished in den Swap Pool oder an einen broker (sprich ausland). retentionpacks ist unwahr :)
 

Ähnliche Themen

W
Antworten
4
Aufrufe
2.192
WannaHaveHTC
W
K
Antworten
5
Aufrufe
1.208
B.D.1:
B.D.1:
G
Antworten
10
Aufrufe
4.004
Tekkaro
Tekkaro
Zurück
Oben Unten