Zeit ohne Schlafmodus: 97,3%

  • 148 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Zeit ohne Schlafmodus: 97,3% im Samsung Galaxy (I7500) Forum im Bereich Weitere Samsung Geräte.
J

jucs

Fortgeschrittenes Mitglied
Hallo ihr,

ich habe mich eben mal ein bisschen auf "*#*#4636#*#*" umgeschaut und festgestellt, dass dass mir dort angezeigt wird, mein Telefon wäre 97,3% der Zeit nicht im Schlafmodus; der Bildschirm war allerdings nur ca. 30% der Zeit aktiv.

Wie kommt es, dass mein Galaxy Schlafstörungen hat? Ist das bei euch anders?
 
bibabutzi

bibabutzi

Stammgast
Ich habe meines heute morgen neu gestartet um mal zu schauen wie lange mein akku so durchhält.

es läuft jetzt 3:25
Im Akkuprotokoll steht :
Wird ausgeführt:17,8%
Bildschirm aktiv 12,1%
Also ich ergänze das hier auch mal um den Teilwachzustand:

Da steht bei mir
Android System 5 Minuten 20
Alle anderen bei unter einer Minute.

Aber wie gesagt Handy läuft er seit 3 Stunden
 
Zuletzt bearbeitet:
Thyrion

Thyrion

Ehrenmitglied
Was sagt bei Dir denn der Punkt "Verwendung im Teilwachzustand"?

EDIT: Dies geht an jucs ;)
 
J

jucs

Fortgeschrittenes Mitglied
Okay, also es ist offensichtlich bei anderen nicht so. -.-

Nun, bei "Verwendung im Teilwachzustand" ist gannnnnz langer blauer Balken bei "Android System"; alle anderen sind winzig...
 
J

jucs

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich hab mein Telefon vor ca. 1 Stunde das letzte mal gestartet ;-)
 
Thyrion

Thyrion

Ehrenmitglied
Dann eher nicht ;)

Viele Apps und viel auf SD-Karte? ;)
Ansonsten... würde ich das mal beobachten, die nächsten Stunden...
 
J

jucs

Fortgeschrittenes Mitglied
Wieviele Apps ich habe, ist ja recht egal, oder? Die Frage ist ja nur, welche Apps laufen und das überwache ich recht penibel mit nem Task Manager...

Ich glaube, ich habe schon eine Idee, woran es liegen könnte. Es scheint etwas mit Wlan zu tun zu haben...
 
bibabutzi

bibabutzi

Stammgast
Wichtig ist welche Apps laufen ja. Wlan habe ich ausgeschaltet. Auch sollten kaum Apps wirklich die ganze Zeit laufen bei mir.
 
Thyrion

Thyrion

Ehrenmitglied
Naja, wenn ich das richtig verstanden habe, müssen viele Apps, die ja oft automatisch auf irgendwelche Ereignisse horchen wollen, erstmal bei einem Neustart gestartet werden, damit sie ihre entsprechenden Event-Handler registrieren können, dann wieder zur Ruhe gelegt und aus dem Speicher geschaufelt werden. Wenn das eine ganze Menge sind, kann dabei schonmal einiges an Last zusammenkommen, gerade nach einem Neustart.

Und die SD-Karte wird ja auch durchforstet, um die Medien-Bibliothek zu aktualisieren.

Allerdings weiß ich nicht, ob das alles zu Android System zusammegefasst wird. Ein aktives WLAN, dass vergeblich versucht sich einzuloggen oder dauernd nach Netzen scannt wäre auch ne Möglichkeit ;)

Solltest Du den Übeltäter finden, wäre es super, wenn Du ihn hier entlarven könntest ;)
 
J

jucs

Fortgeschrittenes Mitglied
Also wenn installierte Apps, die nichtmal gestartet sind, den Akku in Schach halten würden - das wäre ja ein dicker Hund, autsch Android!

Ja, das werde ich tun. Danke dir erstmal!
 
bibabutzi

bibabutzi

Stammgast
Nagut das liegt ja nicht an Android sondern an den Programmen die sich quasi in den "Autostart" schreiben um auf irgendwelchen Input zu warten...
 
J

jucs

Fortgeschrittenes Mitglied
Was mich nervt ist, dass ich den Autostart nicht zentral steuern kann. Und das liegt an Android.

Aber die Aussage oben hab ich ja so verstanden, dass die Apps immernoch nerven können, wenn ich sie schon im Taskmanager abgeschossen habe, sie also nicht mehr auf Input warten aktiv... und das fänd ich blöd :p
 
Thyrion

Thyrion

Ehrenmitglied
Gerade WENN Du sie mit dem TaskManager abschießt, kann es sein (je nach App), dass Du ihr nicht die Chance gibst, angeforderte Resourcen wieder richtig freizugeben oder entsprechende Event-Handler zu entfernen.

Der TaskManager greift bös' in den Life-Cycle einer Anwendung ein. Maniac hat in einem anderen Thread geschrieben, dass beim normalen "Ableben" einer Anwendung die Ereignisse "OnClose" (oder "OnStop") und "OnDestroy" (bitte nicht auf die Namen festnageln, ich mach das aus dem Kopf und habe mich noch nicht mit Android-Entwicklung beschäftigt) ausgelöst, die für ein sauberes Beenden der Applikation, wo die Freigabe der Resourcen und der Handler erfolgt, sorgen sollen. Über den TaskManager fällt eins der beiden Ereignisse weg.
 
J

jucs

Fortgeschrittenes Mitglied
Thyrion schrieb:
Gerade WENN Du sie mit dem TaskManager abschießt, kann es sein (je nach App), dass Du ihr nicht die Chance gibst, angeforderte Resourcen wieder richtig freizugeben oder entsprechende Event-Handler zu entfernen.
Das Betriebssystem holt sich sogar bei nativen Programme die Ressourcen wieder zurück, bei Java-Applikationen (wie sie unter Android anzutreffen sind) werden sogar nicht mehr benötigte Teile von noch laufenden Programmen eingesammelt. Fällt die letzte Referenz auf ein Objekt, wird es zum Abschuss freigegeben.

Thyrion schrieb:
Der TaskManager greift bös' in den Life-Cycle einer Anwendung ein. Maniac hat in einem anderen Thread geschrieben, dass beim normalen "Ableben" einer Anwendung die Ereignisse "OnClose" (oder "OnStop") und "OnDestroy" (bitte nicht auf die Namen festnageln, ich mach das aus dem Kopf und habe mich noch nicht mit Android-Entwicklung beschäftigt) ausgelöst, die für ein sauberes Beenden der Applikation, wo die Freigabe der Resourcen und der Handler erfolgt, sorgen sollen. Über den TaskManager fällt eins der beiden Ereignisse weg.
Du hast in dem Sinne recht, als dass einer solchen Anwendung ein normales Ableben verwehrt wird. Hatte der Programmierer dort etwas geplant, wie etwa das Speichern irgendeines Zustandes, so geht dies verloren. Schreibt die Anwendung grade irgendwelche Dateien kann es in der Theorie natürlich auch zu korrupten Daten kommen.

Mit der Freigabe von Ressourcen hat das allerdings nichts zu tun. Diese erfolgt automatisch.

Mir wäre ein Exit-Button in jeder Anwendung auch lieber + eine Möglichkeit, den Autostart zu vermeiden. Aber das Fehldesign lässt mir hier keine Wahl ;-)
 
Thyrion

Thyrion

Ehrenmitglied
Garbage Collection ist ein Riesenthema, sowie auch das Erkennen, ob ein Objekt noch benötigt wird (wie Du schon sagst, ob noch irgendwo eine Referenz darauf existiert und selbst wenn, ob es noch benötigt wird (z.B. Zirkelreferenzen erkennen)). Man kann eigentlich immer Objektleichen erzeugen, die nicht aufgeräumt werden, kommt eben auf den verwendeten Garbage Collector-Algorithmus an.

Meine Java-Zeiten sind (dienstlich bedingt) allerdings etwas her und bei Android Entwicklung bin ich noch nicht soweit (wäre sowieso rein privat) ;)
 
J

jucs

Fortgeschrittenes Mitglied
Also ich weiß nicht, wie genau es unter Android gelöst ist, aber für Java-Prozesse auf "normalen" Linux-Rechnern wäre zum Schluss garnicht mehr der GC zuständig, sondern das Betriebssystem würde die Ressourcen einsammeln, die die sterbende VM übrig lässt, so sie dies denn tut.

Bedenke dabei aber auch, dass die Task-Manager Funktionen von Android selbst verwenden, um die Anwendungen abzuschießen. Ich halte Google-Programmierer nicht für dumm; daher bin ich der festen Überzeugung, dass sie sich darum gekümmert haben, dass eine Ressource nach dem Entfernen freigegeben wird :-D
 
N

njagulo

Fortgeschrittenes Mitglied
jucs schrieb:
Hallo ihr,

ich habe mich eben mal ein bisschen auf "*#*#4636#*#*" umgeschaut und festgestellt, dass dass mir dort angezeigt wird, mein Telefon wäre 97,3% der Zeit nicht im Schlafmodus; der Bildschirm war allerdings nur ca. 30% der Zeit aktiv.

Wie kommt es, dass mein Galaxy Schlafstörungen hat? Ist das bei euch anders?
Benutzst Du die mitgelieferte Handy-Tasche? Wenn ja, schmeiß die in die Tonne und dann schläft dein Galaxy schön ein ;)
 
J

jucs

Fortgeschrittenes Mitglied
Ich kenne das Problem mit der Taste :-D! Aber die Tasche hab ich schon vorher ausgemustert, weil sie das Handy nicht vollständig schützt...