Note 10.1 2014 Edition (SM-P601) akzeptiert neue Akkus nicht

  • 8 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Note 10.1 2014 Edition (SM-P601) akzeptiert neue Akkus nicht im Samsung Galaxy Note 10.1 2014 (P600/P605) Forum im Bereich Samsung Forum.
C

clydexv

Neues Mitglied
Moin Leute,

ich bin neu hier und komme direkt mit einem ungewöhnlichen Problem - für mich zumindest, ich konnte dazu nichts finden was meinem Problem ähnelt. Wundert mich auch nur bedingt da die Suchmaschinen natürlich in solchen Zusammenhängen 32029x tote Akkus oder "falsche kabel" Threads und Tutorials ausspuckt.

Aber ich habe die Hoffnung das mir jemand von euch helfen kann. Der erste Schritt ist ein Jahr her, daher bin ich mir nicht ganz sicher ob ich mich absolut korrekt erinnere, aber das gebe ich im Text auch an. Ich hab hier noch ein Foto für euch ganz unten, mit Beschriftung damit man sich auch auskennt und es entsprechend zuordnen kann.

Gerät: Samsung Tablet 10.1 2014 Edition (SM-P601)

Das ursprüngliche Problem: (1) Original verbauter Akku und Tablet am Leben. Der (1) Akku lädt aber so wenig das die Energie die benötigt wird das Tablet nur am Leben zu erhalten, größer ist als das was reingeht. Sprich: Früher oder später stirbt das Tablet den 0% Akkutod obwohl es am Ladekabel hängt und lädt. Laden ist praktisch nur möglich wenn das Gerät aus ist. Dann dauern 15% knapp ... 8 Stunden?

Das neue Problem: Das Tablet akzeptiert keinerlei (2 & 3) Akkus außer den (1) original verbauten.

Betriebssystem: LineAge OS

So los geht es. Vor einem Jahr wollte ich das Ding wiederbeleben, also dachte ich mir - easy - bestellst einen neuen Akku, baust ein. Fertig. Falsch.
Der neue Akku kam, ein (2) "vhbw" für "T8220E", die korrekte Herstellerangabe, auch zu finden am (1) Samsung Original Akku. Akku eingebaut, ... hier schwindet meine Erinnerung leider. Ich bin der Meinung, ich hab das Tablet zum laufen zu bekommen, aber mit exakt dem gleichen Problem des langsamen ladens, ich bin mir aber sehr unsicher. Dinge kamen dazwischen, ich hab das Interesse verloren und es lag herum. Jetzt möchte ich das Tablet in meinem Home Gym verwenden und demnach wiederbeleben.

Daher habe ich mir eine neue Ladelektronik für das Tablet bestellt, von ng mobile. Die habe ich direkt verpflanzt und den (2) vhbw Akku wieder eingebaut, er war ausgebaut zu dem Zeitpunkt. Angesteckt und - nichts. Tot. Komplett. Das Tablet geht weder an noch lädt es. Habe ich natürlich direkt auf die Ladeelektronik geschoben, konnte da aber nichts finden und alles passte nahtlos auf die Hardware, also habe ich wieder den (1) Original Akku eingebaut (von dem weiß ich ja das er noch "lebt", zumindest kann er noch keuchen). (1) Original Akku drin - Tablet startet und lädt. Allerdings genauso langsam wie vorher, also liegt das Problem hier doch am Akku oder woanders. So ... ich ging davon aus, das der (2) neue Akku, einfach kaputt ankam - sowas kann ja mal passieren. Also habe ich einen neuen (3) Akku bestellt, diesmal auch von ng mobile. "Original Samsung", also so ist er nicht ausgeschrieben aber er hat die gleichen Beschriftungen und Optik wie der Originale Akku. Also den neuen (3) Samsung Akku eingebaut, zum laden angehängt. Nichts. Weder laden, noch starten. Tot.

Jetzt habe ich hier (2 + 3) zwei neue Akkus liegen die jeweils laut Beschreibung für das Tablet gedacht sind, und keines funktioniert, nur der (1) Originale Akku lässt das Tablet starten, und ich stehe mächtig auf dem Schlauch. Ich kann das beliebig reproduzieren, habe das ca. 3x in alle Richtungen getan, das Tablet lädt und startet NUR mit dem ursprünglich (1) original verbauten Samsung Akkus, bei allen anderen Akkus stellt es sich absolut tot.

Hinweise: Ich komme mit den zwei Problem Akkus nicht in den Recovery Modus, es geht gar nix. Ich habe alles mögliche an Adapter und Kabeln die man so daheim rumfliegen hat kreuz und quer probiert, nichts - die zwei Problem Akkus juckt das nicht, der original verbaute Akku ist mit jeder Kombination an Kabeln und Adaptern fein.

Ich hab das Tablet wirklich sehr gern, es ist mein erstes und ich würd es echt ungern aufn Müll werfen und was neues anschaffen, es ist echt Tip Top.
Würde mich sehr freuen wenn ihr mir helfen könntet, auch Vermutungen, Ideen, Gedanken oder Verschwörungstheorien - weil ich bin mit meinem Latein echt am Ende! Danke euch vielmals.

akkus.jpg
 
Empfohlene Antwort(en)
html6405

html6405

Lexikon
clydexv schrieb:
danke für die Rückmeldung! Hast du da eine Vermutung / Erklärung warum der LadeIc aber den original verbauten Akku zulässt und auf die anderen zwei komplett pfeift und eine Inbetriebnahme oder ein Laden mit denen verweigert?
Es könnte sein, dass die 2 Nachbauakkus in der Ladeelektronik anders sind, oder sie zu tief entladen sind (unter 2,8V werden sie weggeschaltet)
 
Zuletzt bearbeitet:
Alle Antworten (8)
html6405

html6405

Lexikon
Hallo,

ich denke eher, dass es sich hier um ein Problem mit den Ladeic handeln wird,
daher wird zu wenig Leistung für die Ladund der Versorgung des Gerätes aufgenommen.

Hatte ich schon bestimmt 10 mal bei deinem Modell gehabt,
ich kann dir gerne eine Reparatur anbieten.

Lg
 
C

clydexv

Neues Mitglied
Moin,

danke für die Rückmeldung! Hast du da eine Vermutung / Erklärung warum der LadeIc aber den original verbauten Akku zulässt und auf die anderen zwei komplett pfeift und eine Inbetriebnahme oder ein Laden mit denen verweigert?

Ich schreib dir gleich noch eine PM wegen der Kosten, würde mich mal interessieren.

Hat sonst noch jemand einen Rat für mich?
 
html6405

html6405

Lexikon
clydexv schrieb:
danke für die Rückmeldung! Hast du da eine Vermutung / Erklärung warum der LadeIc aber den original verbauten Akku zulässt und auf die anderen zwei komplett pfeift und eine Inbetriebnahme oder ein Laden mit denen verweigert?
Es könnte sein, dass die 2 Nachbauakkus in der Ladeelektronik anders sind, oder sie zu tief entladen sind (unter 2,8V werden sie weggeschaltet)
 
Zuletzt bearbeitet:
C

clydexv

Neues Mitglied
So, ich habs tatsächlich hinbekommen. Deine zweite Vermutung war korrekt, die Akkus waren zu tief entladen, habe das Tablet knapp über eine Stunde an einen USB 2.0 Port geklemmt und es poppte zurück ins Leben. Vielen Dank!
 
html6405

html6405

Lexikon
Super :), sofern der Ladestrom jetzt auch passt, hast du nochmal Glück gehabt ;).
Die Akkus würde ich trotzdem reklamieren, ein neuer Akku muss mit 60% ausgeliefert werden,
hat er weniger Ladung, sind die Zellen mit Sicherheit schon beschädigt.
 
C

clydexv

Neues Mitglied
Also das war gestern noch so, mein Post war etwas "vorschnell" sag ich mal, der Akku hatte angefangen zu laden, nach einer weiteren Stunde bemerkte ich das er knapp 3% in über einer Stunde geladen hat, gleiches Problem also wie beim original verbauten Akku.

Das Tablet hing an einem originalen Samsung Kabel. Ich hab das Tablet dann hochgefahren und mir Accu Battery geholt, um den Ladestrom zu sehen, hier kann ich nicht einschätzen inwieweit das korrekt ist, ob die App das generell schonmal halbwegs genau ausliest und wie sich das mit älteren Tablets verhält usw.

Mit dem Original Samsung Kabel kam ich auf 50mA Ladestrom spitze, wenn Monitor aus, wenn Monitor an waren es -500 mA.
Dann habe ich ein anderes Kabel verwendet und kam immerhin auf 300-500 mA bei Monitor an und auf 900 bei Monitor aus.

Ich habe dann den Akku auf 27% laden lassen, das Tablet dann runtergefahren. Hab den Akku vom Mainboard getrennt und den Einschaltknopf 10 Sekunden lang gedrückt. Akku wieder verbunden und das Tablet hochgefahren.

Der Ladestand wurde dann direkt mit 63% angegeben und auch der gemessene Ladesetrom war mit Monitor An bei 900 mA.
Ich habe das Tablet jetzt über nach laden lassen und es hat einen Durchschnitt von 1.220 mA wenn es nichts tut.

Da kann ich halt jetzt absolut nicht beurteilen ob das normal ist für ein Tablet aus 2013/2014, ob das zu wenig ist usw.
Ich denke aber auch das sollte auf 2.000 mA Ladestrom kommen in der Regel.

Ich werd dem Lieferanten den Akku auf jeden Fall um die Ohren hauen.
 
html6405

html6405

Lexikon
Ich denke da ist schon etwas faul, eventuell ist es nur eine kalte Lötstelle,
die dann teilweise doch mehr Kontakt hat.
Bis zu knapp 2A sollte der Ladestrom unter 60% schon erreichen.

Lg
 
C

corvuscorax

Experte
Ladeprobleme beim P605 (und G900f(S5)) kenne ich, seit ich Custom Roms drauf habe. Und Abhilfe schafft teils nur ein anderes Netzteil.
-Im Soft-Off nur Laden mit 500mA Usb2 Strom, dazu fällt mir nix ein außer diesen Modus nicht zu nutzen.
-Abhängig vom Lader wird bei aktivem Note nur geladen, solange es nicht im Standby ist(anderer Lader dann).
-Der Wechsel eines fest eingebauten Akkus scheint auch softwaremässig nicht so trivial zu sein wie bei einem klassischen Akku. Meiner kam mit 55% Kapazität. Nach fast völliger Entladung lud er an meinem Standardlader (der nicht den Standby Bug verursacht) nur bis zum Ausgangspunkt von 55%,so was kannte ich noch nicht. Mit original Samsung Kabel & Lader dann bis 100% und seither wieder an meinem 5 Port Anker mit Quickcharge 1 ohne Probleme.
Der Akkustecker ist auch ein Krampf. Schon beim Lösen kann man viel falsch machen, man muss mit etwas sehr Flachem unterm Akku bis unter den Stecker, dann hoch hebeln, sonst gibt es noch kalte Lötstellen an der Buchse. Das wurde ja schon berichtet. Ich dachte bisher, das käme von Druck auf die Rückseite, aber der Anschluss ist ja flacher als seine Umgebung.
Und nach dem Einbau könnte sich der Stecker lockern, bis gar kein Strom fließt oder eben so wenig, dass das Laden länger dauert, das Note unter Last abstürzt und es an der Verbindung heiß wird mit entsprechenden Folgen. Vor Allem wenn das Kabel nicht auf den Millimeter genauso lang ist wie beim Original. Meines ist vllt 2mm länger und zu kurz geht gar nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ähnliche Themen - Note 10.1 2014 Edition (SM-P601) akzeptiert neue Akkus nicht Antworten Datum
1
5