Runtergefallen und spinnt jetzt...

  • 5 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Runtergefallen und spinnt jetzt... im Samsung Galaxy Note 10.1 2014 (P600/P605) Forum im Bereich Samsung Forum.
A

andre_xs

Stammgast
Mir ist das Tablet runtergefallen. Eigentlich kein allzu wilder Sturz (hätte ich gedacht): ca. Tischhöhe mit Silikon-Bumpercase auf (dünnen) Teppich. Ging so schnell dass ich es nicht genau gesehen habe, aber ich glaube es ist nicht aufs Display gefallen...

Na ja, dann hat's rumgesponnen, Display geflackert, es sah auch so aus als ob ein paar LEDs für die Hintergrundbeleuchtung am Rand ausgefallen sind (dunkle Schatten am Rand).

Ich hab's dann ganz ausgeschaltet. Wenn ich es jetzt wieder anschalte, bleibt das Display komplett dunkel...

Glaubt Ihr, da ist noch was zu retten? Ich wollte es mal aufmachen (warten bis Akku komplett leer ist) und schauen, ob ich irgendwas offensichtliches sehe...
 
mblaster4711

mblaster4711

Guru
Du musst nicht warten, bis der Akku leer ist, such dir eine Video wie man das Gerät öffnet, eventuell haben sich innen die Kabel etwas gelöst.
Wenn das Gerät offen ist zuerst den Akku abklemmen.
 
S

Snoere

Erfahrenes Mitglied
Ich hatte das gleiche Problem. Bei mir hatte sich durch den Sturz der Stecker vom Display leicht gelöst. Die Reparatur war mit ein klein wenig Geschick sehr leicht. Es gibt YouTube Videos die dir erklären, wie es geht. Ich finde leider den Link nicht mehr.
 
C

corvuscorax

Experte
Ich schau nicht mehr oft vorbei, seit das Forum aus Tapatalk raus ist, hatte aber neulich selbst das P605 offen, um den aufgeblähten Akku zu tauschen.
Bei einem Sturz mit Case auf Teppich sollte sich eigtl nichts lösen. Die Flachbandkabel überm Akku hielten sogar den Druck aus, der nicht nur den Boden, sondern auch den Touchscreen verformen ließ.
Die lockern sich eher über einen langen Zeitraum, das liest man ja. Trotzdem die zwei Anschlüsse am Mainboard checken und evtl die am oberen Ende des PCB. Könnte sich auch hinten am Displayglas was gelöst haben, das ist dann so gut wie irreparabel, obwohl es da schon Versuche mit regelbaren Lötkolben gab, die gelöteten und geklebten Anschlüsse zu reparieren, zB beim Display der uralten Nokia Dbox2 Satreceiver.
Und ich war versucht, die Rückwand vom Rahmen zu lösen, schien mir schonender, als Rückwand samt Rahmen um den Touchscreen herum abzuhebeln.
Tatsächlich wäre das keine gute Idee gewesen, denn der Rahmen ist nur geklipst, gibt auch keinen Kleber. Die Rückwand hingegen ist zu 50% geklipst und zu 50% mit plattgeschmolzenen Stiften gesichert, die unweigerlich zerstört werden.
Wenn aber beim Sturz noch irgendwas auf Kante mit der Unterseite in Kontakt kam, kann alles Mögliche kaputt sein bis zum Platinenbruch, weil das Rückteil kaum Druck aushält, je weiter vom Rahmen desto weniger, und alles nach innen weiter gibt.
 
HerrDoctorPhone

HerrDoctorPhone

Inventar
Sieht so aus als ob Kabel sich gelöst haben.
Öffnen, abklemmen, nachsehen und wieder anschließen. Fertig.
Testen und berichten bitte :)

VG
 
A

andre_xs

Stammgast
Hatte es einmal probiert, hatte aber nix gebracht.

Heute nochmal probiert (Tochter wollte es zum Rumspielen haben, und ich dachte, bevor es total geschrottet wird, probier ich's halt nochmal). Kabel vom Display richtig abgemacht (Klemme geöffnet, Kabel raus, Kabel wieder rein und Klemme zu), und auch sonst alles mal ein bissl "festgedrückt".

Und siehe da, geht wieder! :)

(P.S. Tochter traurig, dass sie kein Spielzeug mehr hat 🤪 )
 
Zuletzt bearbeitet: