Samsung Galaxy Note 2 per USB an AV-Receiver anschließen

  • 20 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Samsung Galaxy Note 2 per USB an AV-Receiver anschließen im Samsung Galaxy Note 2 (N7100) Forum im Bereich Weitere Samsung Geräte.
C

chrismannn

Neues Mitglied
vielleicht weiß jemand, wie man das samsung galaxy note 2 per usb an einem av-receiver anschließen kann und musik, zb. die youtube app, über den receiver abspielen kann?
leider erkennt der av-receiver (sowohl ein yamaha rx-a3010 als auch ein marantz 6004) bei anschluß über usb das note 2 nicht (no device wird angezeigt) und bleibt stumm... per iphone oder ipod funktionert es einwandfrei.
 
C

cust

Erfahrenes Mitglied
du willst das note als usb-massenspeicher anschließen oder per mhl buchse ein bild ausgeben? o.O zu beiden themen wirst du über die suche genug finden ;)
 
C

chrismannn

Neues Mitglied
ich möchte das note 2 als usb massenspeicher benutzen und musik über die youtube app an meinen av-receiver streamen und über die standboxen anhören. wäre ein mikro-usb-otg adapter eine möglichkeit, daß der receiver das gerät erkennt?
 
H

Hope1983

Neues Mitglied
da gibts ein Teil das heißt Bluetooth Usb Empfänger das per 3,5 audiokabel angeschlossen werden kann an irgendein Gerät deiner Wahl. Dann kannst du von deinem Handy aus streamen.. funktioniert prima hab ich ausprobiert.
 
Nackskopp

Nackskopp

Ambitioniertes Mitglied
Bluetooth hat aber eine nicht so tolle Qualität :eek:
Wenn die gewünscht wird (er hat ja von Stand Boxen gesprochen) dann sollte es zumindest AllShare Cast sein.
Gesendet von meinem GT-N7100 mit Tapatalk 2
 
C

chrismannn

Neues Mitglied
vielen dank erst mal für eure antworten, jedoch bin ich mir immer noch nicht im klaren, was ich benötige.
ich möchte lediglich den ton des note 2 auf meine standboxen bringen, welche in einer 7.1 anlage inkl. av-receiver implementiert sind. bei einem ipod oder iphone konnte ich dies an unterschiedlichen av-receivern ohne probleme erreichen, indem ich das gerät an die front usb schnittstelle des receivers anschloss. man wählte als menu beim receiver usb aus und hatte den ton auf den boxen. bei den apple geräten ging dies mit dem mitgelieferten usb-ladekabel.
lediglich beim note 2 wird das gerät von sämtlichen receiver nicht erkannt. wie kann ich ergo den ton nun auf den receiver bringen? das muss doch irgendwie möglich sein...
 
TimoBeil

TimoBeil

Ehrenmitglied
Willst du nur den Ton übertragen oder das Note vom Receiver aus fernsteuern? Falls du nur den Ton willst, verstehe ich das Problem irgendwie nicht. Seit jeher stöpsle ich meine Smartphones über die Kopfhörerklinke an den AUX-Eingang des Receivers und hab damit Supersound. Neuerdings verwende ich zwar eine Samsung Dockingstation, aber auch wenn der Ton hier über die Micro-USB abgegriffen wird, bleibt das Übertragungsprinzip dasselbe.
 
Zuletzt bearbeitet:
tronix84

tronix84

Experte
chrismannn schrieb:
per iphone oder ipod funktionert es einwandfrei.

Ja weil diese AV-Receiver explizit iPod/iPhone Unterstützung anbieten. Wenn du in die Bedienungsanleitung des Marantz und des Yamaha guckst wirst du dort ein „made for iPod/iPhone“ Logo finden. (Yamaha Seite 153/ Marantz Seite 79). Damit unterstützen diese Geräte den von Apple vorgegeben Standard den Ton im LPCM Verfahren zu übertragen und als Bonus eine Gerätesteuerung über die AVR Fernbedienung.

Zusätzlich unterstützen die beiden genannten AVRs USB Wechseldatenträger. D.h. du kannst einen USB Stick und eine USB Festplatte dranhängen. Hier wird aber einfach nur das Dateisystem des Sticks ausgelesen. Danach taucht auf den AVRs ein demensprechendes Menü zur Auswahl der Lieder auf.

Jetzt kommt aber das Problem: Dein Note 2 ist weder ein iPod/iPhone noch ein USB Wechseldatenträger. Denn leider unterstützt das Note 2 nicht den klassischen Wechseldatenträgermodus sondern nur PTP und MTP. Beides erlaubt keinen direkten Zugriff aufs Dateisystem, ergo können die beiden AV-Receiver nichts mit dem Note 2 über USB anfangen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Der Zugriff über USB wird nicht klappen, da beide Gerätschaften keinen gemeinsamen Standard nutzen.

Eventuell geht’s über eine CustomROM, welche den klassischen Wechseldatenträgermodus anbietet. (MiUi, CM). Da ich aber nicht Up-To-Date bin kann ich die Frage gerade nicht beantworten.

Somit: Bleibt dir nur die Lösung über Bluetooth Streaming (Marantz und Yamaha bieten einen BT Receiver als Zubehör an), oder eben der klassische 3,5mm Klinkenanschluss übrig…
 
C

chrismannn

Neues Mitglied
ich würde gerne den ton übertragen, z.b. die youtube app am note 2 starten und den ton über die anlage hören. dies konnte ich mit einem iphone oder ipod per anschluß am front usb des av-recievers bewerkstelligen. wenn ich nun das micro usb/usb kabel ans front usb des av-receivers anschließe, zeigt das gerät an, keine geräte zu erkennen.

Der ursprüngliche Beitrag von 00:28 Uhr wurde um 01:01 Uhr ergänzt:

tronix84 schrieb:
Ja weil diese AV-Receiver explizit iPod/iPhone Unterstützung anbieten. Wenn du in die Bedienungsanleitung des Marantz und des Yamaha guckst wirst du dort ein „made for iPod/iPhone“ Logo finden. (Yamaha Seite 153/ Marantz Seite 79). Damit unterstützen diese Geräte den von Apple vorgegeben Standard den Ton im LPCM Verfahren zu übertragen und als Bonus eine Gerätesteuerung über die AVR Fernbedienung.

Zusätzlich unterstützen die beiden genannten AVRs USB Wechseldatenträger. D.h. du kannst einen USB Stick und eine USB Festplatte dranhängen. Hier wird aber einfach nur das Dateisystem des Sticks ausgelesen. Danach taucht auf den AVRs ein demensprechendes Menü zur Auswahl der Lieder auf.

Jetzt kommt aber das Problem: Dein Note 2 ist weder ein iPod/iPhone noch ein USB Wechseldatenträger. Denn leider unterstützt das Note 2 nicht den klassischen Wechseldatenträgermodus sondern nur PTP und MTP. Beides erlaubt keinen direkten Zugriff aufs Dateisystem, ergo können die beiden AV-Receiver nichts mit dem Note 2 über USB anfangen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Der Zugriff über USB wird nicht klappen, da beide Gerätschaften keinen gemeinsamen Standard nutzen.

Eventuell geht’s über eine CustomROM, welche den klassischen Wechseldatenträgermodus anbietet. (MiUi, CM). Da ich aber nicht Up-To-Date bin kann ich die Frage gerade nicht beantworten.

Somit: Bleibt dir nur die Lösung über Bluetooth Streaming (Marantz und Yamaha bieten einen BT Receiver als Zubehör an), oder eben der klassische 3,5mm Klinkenanschluss übrig…

danke für deine ausführliche antwort, die sehr hilfreich war.
eine frage hätte ich noch bzgl. der samsung docking station, welche im vorherigen post erwähnt wurde, denn unter einstellungen -> zubehör -> audio output modus kann man durch haken setzen externe lautsprecher nutzen, wenn das gerät im dock eingesetzt ist. ginge dies evtl. über den dock anschluss der jeweiligen geräte?
 
M

mali241274

Ambitioniertes Mitglied
Habe mir bei Ebay für 11Euro ein HDMI-Kabel mit Extra USB-Anschluss gekauft (USB nur für Stromversorgung).
Der Ton (Bei Filmen von Video-Hub sogar in Surround) war super.
Da schlägst Du zwei Fliegen mit einer Klappe (natürlich nur wenn dein AV-Receiver HDMI-Eingänge hat).
 
C

chrismannn

Neues Mitglied
meinst du ein mhl-anschlusskabel (mini-usb auf hdmi)?

wäre vielleicht sogar die bessere lösung, da bild und ton über receiver und natürlich boxen angeziegt wird...

alternativ gäbe es wohl von samsung eine hdmi dockingstation für satte 80,00 euro, welche aber nirgend derzeit verfügbar wäre.
 
M

mogu2007

Neues Mitglied
Hallo,

ich habe genau das gleiche vor gehabt, hatte mir den Logitech Bluetooth wireless Adapter geholt und diesen probehalber an audio IN, Phono und tape angeschlossen. Nur an tape gab es hoerbare Ergebnisse, aber qualitativ war es auch nicht berauschend. Hat das noch jemand versucht? Liegt das an Bluetooth oder am Eingang?

Eric
 
KOREAKOREA

KOREAKOREA

Gesperrt

Das einzige was für diesen Zweck Sinn macht ist das SmartDock mit Audio Line-out / HDMI (je nachdem was der Receiver unterstützt), alles andere sind nur zurechtgefriemelte Kompromisse die selten zufriedenstellende Ergebnisse liefern, soweit jedenfalls meine Erfahrungen:)
 
M

mogu2007

Neues Mitglied
Das würde aber immer Kabel bedeuten, würde aber gerne auf dem Sofa sitzen, surfen und Musi vom tablet hören. Geht das nicht?

Eric
 
KOREAKOREA

KOREAKOREA

Gesperrt

Zuletzt bearbeitet:
M

mogu2007

Neues Mitglied
Wenn man jetzt nicht unbedingt einen Samsung hat, dann ist das Prinzip ja das gleiche. Die Anlage braucht einen WLAN "Dongle", auf den ich die Musi übertrage. Hat denn WLAN bessere Qualität als Bluetooth?

Eric
 
Nackskopp

Nackskopp

Ambitioniertes Mitglied
Ich habe mal gelesen das eine Bluetooth Übertragung 128 kBit/s MP3 Qualität entspricht. Das bestätigen auch meine Ohren.

WLAN ist qualitativ klar die bessere Wahl.
 
Ähnliche Themen - Samsung Galaxy Note 2 per USB an AV-Receiver anschließen Antworten Datum
8