Note 20 Ultra 5G: Akku hat sich aufgebläht

  • 5 Antworten
  • Neuester Beitrag
Diskutiere Note 20 Ultra 5G: Akku hat sich aufgebläht im Samsung Galaxy Note 20 Ultra 5G Forum im Bereich Samsung Forum.
Tanis64

Tanis64

Ehrenmitglied
Nach etlichen Jahren (hatte das 2013 schon mal mit meinem S4) hat es mich wieder erwischt, der Akku meines Note20 Ultra hat sich aufgebläht (habe das nicht sofort gemerkt da ich das Note in einer Supcase Hülle habe) und die Rückwand des Note hat sich teilweise abgelöst.
Das Gerät einschicken wollte ich nicht (weiß gar nicht ob das erlaubt wäre wegen des 'defekten' Akkus), also habe ich bei Samsung Service angerufen, ich wohne 35 Kilometer von Schwalbach entfernt da ist ein CSP (Customer Service Point) von Samsung.
Leider ist es unmöglich diesen CSP im Vorfeld telefonisch zu kontaktieren um zu erfahren ob die für die Reparatur notwendigen Teile vor Ort verfügbar sind oder sie erst bestellt werden müssen.
Die Samsung Service Mitarbeiterin am Telefon konnte das auch nicht herausfinden. Einmal hinzufahren um dann zu erfahren das man nochmal kommen muss weil Teile nicht vorhanden sind war mir das aber nicht wert, erinnert mich an die Anfangszeiten der Apple-Vertragshändler in Deutschland die telefonisch keine Preisangaben machen durften und auch nicht mitteilen durften ob (z.B. Toner für den Apple Laserwriter) die entsprechenden Produkte vorrätig waren.
Hab jetzt kurzer Hand einen neuen Akku und eine neue Rückwand bestellt (zusammen knapp 70,- Euro bei eBay).
Dir Rückseite des Note konnte ich auch ohne erhitzen lösen (dank der guten Vorarbeit des Akkus), Anleitung dazu gibt es genug (auch von IFixit).
Am Freitag kommen die Ersatzbauteile und auch etwas Isopropyl Alkohol zum lösen der Batterie.
Ich vermisse die Zeiten in welchem man die Akkus noch ohne großen Aufwand tauschen konnte.
1659510897610.png
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
LonzoX

LonzoX

Stammgast
Nun habe ich ganz erschrocken mein N20 aus dem Spigen-Cover geholt. Aber... alles gut! Puh... 🙂

Viel Erfolg mit der Reparatur! 👍🏻
 
Tanis64

Tanis64

Ehrenmitglied
Der defekte Akku lies sich nach aufweichen des Klebers mit Isopropanol relativ leicht entfernen, das war meine größte Sorge den Akku beim rauslösen irgendwie schlecht zu erwischen so das Gase austreten oder er sogar Feuer fängt oder einem um die Ohren fliegt. Hat aber funktioniert ohne das etwas passiert ist, ich hatte mir zur Sicherheit eine Metallschippe mit Sand neben mich gelegt um den Akku notfalls in den Hof auf Steine zu legen.
Da ich ja einen original Samsung Akku bestellt hatte waren da schon eine entsprechende Klebefolie aufgebracht so das der Akku sich auch einfach einkleben lies, zuvor hatte ich die Reste der alten Klebe Folie sorgfältig entfernt.
Auch die Reste der Klebstreifen der Rückwand am Rahmen habe ich sorgfältig entfernt.
Jetzt warte ich noch auf die neue Rückwand die alte ist zwar noch Ganz aber um den IP Schutz wieder zu bekommen sollte man eine neue aufbringen.
Hab das Note mit der alten angedrückten Rückwand auch schon mal durchgestartet, alles OK.
Lade jetzt den Akku und kalibrier ihn dann.
Sobald die Rückwand kommt bring ich sie an und dann beschwere ich das Ganze mit einen Buch für 1-2 Stunden.
So die Rückseite ist da und auch schon montiert, ging einfach da auch hier (weil Original Teil) die Klebefolie bereits aufgebracht war, geprüft das kein Staub um die Linsen ist und aufgebracht, knapp 40min unterm Buch reicht laut IFixIt, spiele gerade den August Patch auf, schön mein Note wieder verwenden zu können.

War einfacher als ich gedacht hatte
 
Zuletzt bearbeitet:
Tanis64

Tanis64

Ehrenmitglied
Wo entsorgt man so einen aufgeblähten Akku am besten?
Die normalen Batterie / Akku Sammelbehälter in Supermärkten etc. eignen sich ja wohl kaum dafür.
Der Versandt auf dem Postweg kommt ja wegen Brand-/Explosionsgefahr ebenfalls nicht in Frage.
Kann man den einfach in einen Handyladen bringen?
 
omah

omah

Inventar
Im Taschenlampen-Forum wurde vor einiger Zeit angeraten, Akkus entladen und mit abgeklebten Kontakten in die Sammelbehälter zu geben.
 
Tanis64

Tanis64

Ehrenmitglied
Das könnte man mit einem intakten alten Akku machen, der Akku ist aber aufgebläht und damit in meinen Augen nicht mehr für eine 'normale' Entsorgung geeignet.
Da besteht immer noch das Risiko das sich der Akku entflammt und somit einen Brand auslösen könnte.
Ich versuche mein Glück mal in einem Wertstoffhof.
Habe eine Info Seite bei IFIXIT gefunden:
Was tun bei einem aufgeblähten Akku?