emulierter USB-Speicher verschwunden

R

Ronin123

Neues Mitglied
0
Hallo,

ich benutze mein galaxy note N7000 bisher völlig ohne SD karte. Heute habe ich mir eine MicroSD Karte (16GB) eingebaut und auf einmal war der emulierte USB-Speicher der ja von den intern verbauten 12GB abgeknapst wird verschwunden.

Dort sind natürlich alle meine Daten wie Fotos und Note files drauf und ich muss natürlich wieder an diese Daten ran kommen. Ich habe die externe SD karte erstmal wieder raus genommen aber die USB-Speicher wird nur mit 0kb angezeigt.

Das verbinden als Massenspeicher (Einstellungen... USB-Verbindung--> USB-Massenspeicher) geht seitdem ich die extSD rausgenommen habe auch garnicht mehr.

Wenn ich auf Einstellungen /Speicher gehe zeigt er mir
Gesamtspeicher 1,97GB
Anwendungen 1GB
Verfügbarer Speicherplatz 225MB
USB-Speicher "SD-Karte verbinden"
SD karte ----

Hat jemand eine Idee wie ich den emulierten Speicher wieder einbinde oder per PC darauf zugreifen kann? Wenn es unbedingt nötig ist kann ich das Handy auch rooten...


Achso hätt ich fast vergessen GT-N7000 mit Android 4.1.2 ohne Root

Vielen Dank im Voraus!
 
Hört sich so an, als hätte es das Dateisystem auf der internen SD zerlegt. Beim Note kann man den internen Speicher ja noch im UMS Modus verbinden, also kannst du am PC Datenrettungstools darauf loslassen. Das würde ich als erstes versuchen.
 
hmm ja sowas hätte ich auch vermutet aber ich verstehe noch nicht so ganz wie ich mir Zugriff verschaffe...

Ich hatte ja schon geschrieben :
Das verbinden als Massenspeicher (Einstellungen... USB-Verbindung--> USB-Massenspeicher) geht seitdem ich die extSD rausgenommen habe auch garnicht mehr.

Das ist doch der UMS Modus, oder?

Der ursprüngliche Beitrag von 15:39 Uhr wurde um 15:49 Uhr ergänzt:

was denkt ihr denn über einen factory reset? Würde der die Daten löschen? Hätte er irgend eine realistische chance dass der interne Speicher wieder richtig eingebunden wird?
 
Also ich habe das Gerät inzwischen gerootet und sehe dass es eine 10GB partition gibt die als "unmounted" angezeigt wird.

Ich weiss allerdings nicht wie ich dieses partition unter android mounte. Ich hätte angenommen dass ich das per terminal console machen kann aber ich habe zu wenig erfahrung und die sachen die ich per gogle suche gefunden hab haben nicht geholfen

(ebensowenig div PC basierte date recovery programme die immer nur die intakte extSD erkennen.)

Ich hätte noch gerne eine Einschätzung zu folgendem
OK less discuss the problem of can't mount the internal SD card.

Try this simple method of remounting before trying anything else, I've used this numerous times and it hasn't failed me yet!

Sometimes the internal SD card mount point can get corrupted for a number of reasons, and your device will just refuse to mount the internal sd card no matter what you do to try and get out of it. You can go to mounts and storage and try to mount the internal SD card, but it still won't mount, once the mounting point is corrupted, its corrupted!!!

The main thing ive noticed is that people always use a wipe data/factory reset or they format the internal SD card in their attempts to try and get it to remount.

Well let me tell you now that you got no chance and your just waisting your time, in etc/vold.fstab down at root level is the script to mount your internal and external sd cards (see attached screen shot) now if this gets corrupted your device just won't mount no matter what you try to do to get out of it, because once corrupted it has to be over written in order to correct the codes in order for it to mount the sd card.

All three areas of codes the internal, external and USB storage don't have to all be correct in order for the device to work, but whichever area of code that is corrupted won't mount till the code is re written, as the mounting takes place during boot up of the device, and unmounting takes place when you switch off or reboot, its all done in the background automatically.

When you install a ROM these codes are written and remain in place until another different code that is not similar to the existing code is detected and re written, GB and ICS have the same codes/mounting points more or less, but Jelly bean is totally different, written in another way, hence the re pathing of the sd cards.

In GB/ICS the internal sd card path was /sdcard and on Jellybean its /sdcard0 its been re addressed.

For example installing a Jellybean rom on top of another won't fix or mount the internal sd card this way, you need to use a totally different base like go back to GB/ICS, or if your on a GB/ICS rom then you use a Jellybean rom, but what is more important is not to do a wipe data/factory reset or format the Internal sd card in haste, because you will lose all your data and personal files and it still won't mount up, so you lost everything on your internal sdcard for no gain.

When in a can't mount internal sd card situation you need to carry out the wipe method below

If you was on GB/ICS then you install a Jellybean rom

If you was on Jellybean then you install a GB/ICS rom

What will happen is it will re write the paths to the internal SD card and mount it upon boot up.

You need to get the rom onto your external sd card, i just put my external sd into a micro sd card reader and plug it into a usb port on my computer, but there are other ways.

You need to have a working Clockworkmod recovery, this may work with other recovery's, but I can't confirm that because I haven't tried it on them!

DO NOT USE WIPE DATA / FACTORY RESET!!!!!

Follow these steps

Wipe the cache partition
Go to Advanced and wipe dalvik and batt stats
Go to Mounts and Storage and format system, then data, then cache.
Now Install the rom zip from the external sd card and reboot when finished.

Your device will mount and boot as normal, then check your internal sd card and you will find all your data and files there as normal.

To go back to your previous rom, use the same wipe method as above, no need to factory reset or go back to a stock base, you can use this wipe method to install any rom in normal day to day flashing without going back to stock via Odin.

Hope this helped to solve your problem!

Have a nice day!

spider...
Cant Mount Internal SD Card? | CheckROM
Das ist bisher das Vielversprechendste was ich bisher gefunden habe.

Was haltet ihr davon? und warum kann ich diese "etc/vold.fstab" datei nich direkt editieren und die Pfade richten?

Vielen Dank schonmal
 
Fang nicht an, an den System-Internas rumzuspielen. Damit machst du mehr kaputt, als gut.

Ronin123 schrieb:
Also ich habe das Gerät inzwischen gerootet und sehe dass es eine 10GB partition gibt die als "unmounted" angezeigt wird.
Sei froh, dass sie "unmounted" ist, denn sonst geht noch mehr kaputt. Datenrettungstools können auch nur auf nicht gemounteten Partitionen arbeiten.

Ronin123 schrieb:
(ebensowenig div PC basierte date recovery programme die immer nur die intakte extSD erkennen.)
Falsch. Alle Datenrettungstools, die ich kenne, arbeiten auf der Raw Partition, und die sollte nach Anstecken des Gerätes unter Windows noch vorhanden sein. Überprüfe das mal in der Datenträgerverwaltung deines PCs. Danach sollte das hier funktionieren:
https://www.android-hilfe.de/forum/...tellung-von-auf-der-speicherkarte.139290.html
 
Fang nicht an, an den System-Internas rumzuspielen. Damit machst du mehr kaputt, als gut.

redest du jetzt vom Root? Oder von der Anleitung mit dem GB/ICS <--> Jellybean Roms?

Hmm also gehe ich recht in der Annahme dass du denkst dass wirklich was futsch ist? Ich hatte bisher gehofft dass die Daten unbeschädigt und da sind aber die Partition einfach nicht gemountet ist da sich das Android bei einlegen der externen Karte irgendwie verschluckt hat (warum auch immer... das verstehe ich sowieso nicht).

Sei froh, dass sie "unmounted" ist, denn sonst geht noch mehr kaputt. Datenrettungstools können auch nur auf nicht gemounteten Partitionen arbeiten.

Ok also ich habe zwei PC basierte programme benutzt "Android Data Recovery Pro" und "7-Data Android Recovery". Was mir aufgefallen ist ist dass beide Programme sowol den USB-Debug Modus als auch UMS fordern. Das Handy schaltet aber USB-Debug wieder ab sobald man UMS aktiviert! Ich weiss also nicht so recht was ich tun soll...
Ich hab dann hin und her gewechselt was letztendlich nur dazu geführt hat dass die intakte extSD karte angezeigt wurde... dann hab ich ernüchtert aufgehört...
Kann man das irgendwie fixen? scheinbar ist das ja nicht normal... aber zu dem zeitpunkt hatte ich noch ein normales original android 4.1.2
Welche Recovery tools kannst du denn empfehlen? Sind die die direkt auf Android gerät laufen schlechter/besser? Oder ziehst du PC basierte vor?


Aber es gibt bei internen Speicherkarten zwei Knackpunkte! ...und ein weiteres Mal um die Frage, ob die interne Speicherkarte als eigene Partition oder als dynamischer Bestandteil der Datenpartition (vom OS) realisiert wird. (Betreffend der Klärung dieser beiden Fragen seht Euch bitte im jeweiligen Geräteforum um.) ...

Ich bin mir nicht sicher wie ich in meinem Fall auf diese Frage antworten soll... Ja es ist eine eigene Partition ...
was heisst dynamischer bestandteil? Die Größe ändert sich nicht mehr also nein?:confused2:


Falls ich es schaffe die Daten zu recovern wie stelle ich die funktionalität der 10GB partition wieder her? Was denkst du über den factory Reset?
 
Ronin123 schrieb:
Hmm also gehe ich recht in der Annahme dass du denkst dass wirklich was futsch ist?
Das kann ich nicht sagen. Aber momentan wird wenigstens nichts überschrieben. Wenn also noch was da ist, dann kann man es mit Datenrettungstools wieder herstellen.

Ronin123 schrieb:
Ok also ich habe zwei PC basierte programme benutzt "Android Data Recovery Pro" und "7-Data Android Recovery".
Kenne ich beide nicht, und sehen auf den ersten Blick auch nicht so aus, als wären sie für deinen Fall gedacht. Die arbeiten scheinbar nicht im UMS, sondern im MTP Modus, da sich auch Android 4.x unterstützen.
Hast du in den verlinkten Thread geschaut? Ich glaube, Recuva steht bei den Nutzern des Forum hoch im Kurs.

Ronin123 schrieb:
Das Handy schaltet aber USB-Debug wieder ab sobald man UMS aktiviert!
Ja? Das war früher nicht so. Da konnte man trotz USB Debugging auf die Karten zugreifen.

Ronin123 schrieb:
Ich bin mir nicht sicher wie ich in meinem Fall auf diese Frage antworten soll... Ja es ist eine eigene Partition ...
Ja, es ist eine eigene Partition. Nur deshalb funktioniert der UMS Modus. Ansonsten geht nur MTP.

Ronin123 schrieb:
Falls ich es schaffe die Daten zu recovern wie stelle ich die funktionalität der 10GB partition wieder her?
Indem du sie formatierst.

Ronin123 schrieb:
Was denkst du über den factory Reset?
Der kann auch nur den Speicher formatieren. Führt also bestenfalls zu noch mehr Datenverlusten.
 
Falls es jemanden interessiert. Ich habe endlich die Zeit gefunden um mich um das obe geschilterte Problem zu kümmern.
Vielen Dank nochmal an frank_m aber ich habe es letztendlich nur hin bekommen weil ich seinen Rat missachtet habe^^
Mein Gerät läuft wieder tadellos jetzt auch mit internem Speicher und externer SD karte. Warum sich das gerät an der neuen SD karte verschluckt hat ist mir immernoch ein Rätsel aber ich kann nur bestätigen der "Trick" mit dem flashen auf ein sehr altes Android funktioniert wirklich!
Nachdem ich Root / Factory Reset / Samsung Support und dieses Forum um Rat gefragt hatte habe ich mich dann für die 2,1,Risiko Lösung entschieden.
Ich hatte anfangs 4.1.2 (als der interne Speicher verloren ging ) und bin dann auf Gingerbread 2.3.6 LC1 zurück --> Speicher wieder da!
Dann wieder zurück auf 4.1.2 ALLES OK!

Das größte problem ist es hierbei noch vernünftige ROMs zu finden ... viele viele Quellen waren tot

Auch hat bei mir die Methode mit cwm bei mir nicht geklappt... musste alles mit ODIN machen. Tutorials gibts da genug...

Gruß
 

Ähnliche Themen

B
  • Bluepurple
Antworten
0
Aufrufe
1.804
Bluepurple
B
S
  • strohstrasse
Antworten
2
Aufrufe
1.273
strohstrasse
S
M
Antworten
1
Aufrufe
1.115
frank_m
frank_m
Zurück
Oben Unten