1. Hast Du Lust, bei uns mitzuarbeiten und das AH-Team zu verstärken? Alle Details zu dieser aktuellen Herausforderung findest Du hier.
  1. Manni79, 15.04.2011 #1
    Manni79

    Manni79 Threadstarter Neuer Benutzer

    Hallo Freunde des Galaxy S!

    Ich denke mal der ein oder andere hier nutzt das Handy auch zum Geocachen, so wie ich. Habt ihr mal getestet, ob ihr mit "Sensorunterstützung verwenden" besser oder schlechter beraten seid?

    Dabei geht es mir weniger um das erste Signal, sondern wie genau es am Ende ist wenn man der Zielkoordinate näher kommt.

    Gibt ja auch diverse Foren und Threads, über GPS-Fixe über eine APP, Systemänderungen, modded ROMs, etc... Aber bei lesen der Threads kam ich zu dem Entschluss, dass dies wohl jeder anders empfindet. ;-) Aber wer sich hier sehr sicher ist, dass er etwas gefunden hat was das Galaxy GPS auf jeden Fall genauer macht, gerne her mit dem Tipp.

    Schönen Gruß!
     
  2. Tucher, 15.04.2011 #2
    Tucher

    Tucher Android-Experte

    Ich hab die Sensorunterstützung nicht an und finde die Caches die ich suche ;) als programm kann ich c:geo empfehlen
     
  3. Schakus, 15.04.2011 #3
    Schakus

    Schakus Erfahrener Benutzer

    Also ich habe es an. Das ist noch der Bewegungssensor, der um einiges empfindlicher reagiert als das GPS. Ich teste gerade c.geo und ge.org :) .
    LG Schakus
     
  4. ninjafox, 15.04.2011 #4
    ninjafox

    ninjafox Android-Guru

    die sensorunterstützung bringt nur was inner bewegung, also bei richtungsänderungen, aber nicht für die stationäre ortung.
     
  5. Manni79, 15.04.2011 #5
    Manni79

    Manni79 Threadstarter Neuer Benutzer

    Bin bisher bei c:geo hängen geblieben, oft in Verbindung mit locus.
     
  6. jskeletti, 16.04.2011 #6
    jskeletti

    jskeletti Erfahrener Benutzer

    Wofür braucht man bei c:geo noch Locus? Frage mal aus reiner Neugier.
     
  7. Manni79, 16.04.2011 #7
    Manni79

    Manni79 Threadstarter Neuer Benutzer

    - Hauptgrund: offline Maps.
    - Aber auch wegen alternative Mapwahl: OSM Maps, Outdoor Maps. Ist ganz gut wenn man ab und an für große Multis auch die Wege alle eingezeichnet hat.
    - Handling zur Navigation / Suche, evtl. auch etwas besser. zB. kann man auch die Map drehen dass die Richtung in die man geht immer oben ist, wie beim Autonavi... usw. Ansonsten auch umfangreich was GPS-Navigation angeht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.04.2011
Du betrachtest das Thema "Für Geocaching Sensorunterstützung an?" im Forum "Samsung Galaxy S (I9000) Forum",